Fischerei- und Gewässeraufsicht besser erkennbar

Kelbra- Die durch den Kreisanglerverein Sangerhausen e. V. für die Fischerei- und Gewässeraufsicht berufenen Angler des Kelbraer Angelvereins wurden durch den Vorstand des Kelbraer Angelvereins mit einheitlichen T- Shirts ausgestattet.

Gert Gebauer, Jens Stamm, Rene` Pachmann, Gerald Kürschner und Uwe Bernert werden die Kontrollen an den vom Verein betreuten Gewässern verstärken. Hintergrund bilden u. a. auch die wiederholt auftretenden Zerstörungen am Naturlehrpfad.

So werden im Bereich des "Roßlaer Wehres" die Schautafeln als Ziele für Schießübungen mit dem Luftge-wehr missbraucht. Der daraus resultierende materielle Schaden für die Angler des Kreisanglervereins Sangerhausen e. V. geht mittlerweile in die Hunderte Euro.

Gelder die dringend für andere Maßnahmen oder die Jugendbetreuung benötigt werden. Der Ideelle Schaden auch im Sinne einer touristischen Entwicklung ist jedoch nicht zu beziffern.
Aber auch anderen "Hinterlassenschaften" soll Einhalt geboten werden, verstehen sich die Angler doch in erster Li-nie auch als Naturschützer.
Der Kontrolle unterworfen werden Angler die sich an den Gewässern aufhalten und der Fischwaid nachgehen. Hier werden gültige Papiere genauso nachgefragt, wie wichtige Belehrungen und Hinweise gegeben.
Aber auch Nichtangler werden dem Naturschutzgedanken näher gebracht und gegebenenfalls auf ihr Fehlverhalten hingewiesen.

Petri Heil
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige