Hospizbegleiterinnen danken ihrer Kursleitung

Der 11. Hospizkurs wurde am 12. April von 7 Ehrenamtlichen auf der Runneburg in Weißensee mit Zertifikat abgeschlossen

Im Namen der Kursteilnehmerinnen möchte ich mich bei der Kursleitung Susanne List und Thomas Messerschmidt recht herzlich bedanken.
Wir durften wahrnehmen - uns und andere. Wir durften mitgehen - mit uns und anderen. Wir durften zuhören - uns und anderen. Wir durften verstehen - uns und andere. Wir durften weitergehen - mit uns und mit anderen. Wir durften bleiben - bei uns und bei anderen. Wir durften loslassen - uns und andere. wir durften aufstehen - und nach vorn und zurück blicken.
Jeder durfte eigene Erfahrungen machen. Jeder durfte sich kennenlernen. Jeder war erstaunt über sich. Jeder durfte Erfahrungen mit anderen machen. Jeder durfte andere kennenlernen. Jeder war erstaunt über andere. Und alles ist erlaubt: Wir waren traurig und glücklich, wir waren leise und laut, wir waren gespannt und erschöpft, wir haben geweint und gelacht, wir waren wütend und gelassen. Aber genau dadurch wurde uns die Vielfalt der Eigenschaften bewusst, die Vielfalt der Reaktionen, die Vielfalt der Fragen und Antworten, die Vielfalt der Gefühle, letztendlich die Vielfalt des Lebens - auch im Sterben.
Somit können wir guten Gewissens in die Zukunft als Hospizmitarbeitende starten und endlich unser Wissen darüber anwenden. Danke!

Bild v.l.n.r.: Anja Führer, Bettina Krause, Susanne List, Susanna Kopczak, Cathlin Bechstedt, Doris Richter, Thomas Messerschmidt, Cathleen Günther, Sybille Hundt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige