Premiere der ersten Jugend-Kart-Slalom Veranstaltung in Clingen

der Parcours in der Halle
 
Blick auf das Veranstaltungsgelände und Clingen
Clingen: Welkertor | Die Planungen für eine solche Veranstaltung gehen in den Herbst des vergangenen Jahres zurück. Gemeinsam mit dem Clingener Bürgermeister, Herrn Harald Keitel wurde nach einer geeigneten Fläche gesucht. Schnell erkannten wir damals, dass Clingen eine solche Fläche nicht bietet. Sie muss eine befahrbare Fläche von mindestens ca. 20x60 Meter haben und Stellflächen für PKW, Wohnwagen und Zelte bieten. Aber für einen Verein aus Clingen muss doch in Clingen was machbar sein waren die Worte des Herrn Keitel. Kurzerhand überlegte er, wann in seinem Landwirtschaftsbetrieb die Getreidelagerhalle leer steht. Schon war das Zeitfenster für unsere Veranstaltung gefunden.
Nun war es soweit. Die Planung für unser Turnier ging in die Endphase. Alles war bestellt, die Versorgung der Gäste übernahm Walleck aus dem Ratskeller Clingen mit seinem Team, für die ebenfalls wichtigen Dixis wurde Jedamskis Toilettenservice verpflichtet. Eine Woche vor dem Turnier stand die Halle wie abgesprochen zur Verfügung und wurde von vielen fleißigen Helfern noch einmal mit Hand gereinigt, die Wände als Anfahrschutz mit Reifen ausgelegt, die Fläche für die Besucher abgesperrt und dann konnte der Parcours Gestalt annehmen.
Förmlich GLATT GELAUFEN ist die Veranstaltung, was der Volksmund unter tadelloser Organisation versteht. Allerdings sollten die Starter es wörtlich nehmen, denn die glatte Fahrbahn verlangte von den Kartpiloten ihr ganzes Können ab, schon kleinste Fahrfehler wurden hart bestraft. "Es ist wie fahren bei Regen, nur ohne Wasser." Den Kindern hat es Spaß gemacht. Trotzdem mussten wir wegen der Fahrbahnverhältnisse einige Kritik der Erwachsenen einstecken. Dennoch sind wir mit dem gesamten Wochenende sehr zufrieden, was sich auch in den guten Platzierungen zeigte. So konnten wir am Samstag in der AK 1 einen 5. und 8. Platz, in der AK 2 einen 5. und 11. Platz, in der AK 3 einen 3. Platz und in der AK 4 einen 2. und 9. Platz erreichen. Am Sonntag belegten unsere Fahrer in der AK 1 einen 12. und 14. Platz, in der AK 3 einen 1. Platz und in der AK 4 einen 7. und 8. Platz. In den Mannschaftswertungen hatten wir an diesem Wochenende einen 4. und 3. Platz zu verzeichnen.
Am Samstag hatten wir sogar offiziellen Besuch unseres Dachverbandes, dem ADAC Hessen-Thüringen e.V., die sich ein eigenes Bild von unserer Veranstaltungspremiere machen wollten und sich zufrieden äußerten.
Bedanken möchten wir uns nochmals bei dem Clingener Bürgermeister und Grundstückseigentümer, Herrn Harald Keitel für die Bereitstellung der Halle, dem DRK Sondershausen für die Bereitstellung der Ersthelfer, die außer der Versorgung eine kleinen Schürfwunde mit einem Pflaster keine Arbeit hatten, dem MSC Kölleda für die Bereitstellung zusätzlicher Streckenposten sowie allen Förderern und Sponsoren, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltung unterstützt haben. Zusätzlich zu unseren Pokalen gab es für alle Starter Minisalamis, für die erwachsenen Starter eine große Salami, gesponsert von Frau Janka von K&R Handels- und Vertriebs GmbH mit der Greußener Salami.
Noch einmal ein ganz dickes DANKESCHÖN an alle Beteiligten, Omas und Opas, die uns von der Vorbereitung bis zum Aufräumen tatkräftig unterstützt haben. Nun ist dieses Kartturnier Geschichte und wir können uns auf das nächste Event am 24.08.13, unser Seifenkistenrennen, konzentrieren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.07.2013 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige