Öffentlichkeit

(No) Attention, please! | Maria Anwander, Berlin

Alexandra Janizewski ACC Galerie
Alexandra Janizewski ACC Galerie | Weimar | am 29.11.2016 | 5 mal gelesen

Weimar: ACC Galerie | Gestohlene Schilder, ungewollte Schenkungen und der Rote Teppich der Kunstwelt: Mit ihren Arbeiten bewegt sich Maria Anwander oft an der Grenze zur Legalität. Wenn sie beispielsweise Labels von Kunstwerken aus Museen klaut oder ihr eigenes Label dort anbringt, um ihre Arbeit als Werk einer bekannten Sammlung auszugeben, kann sie Aufmerksamkeit im ersten Moment erst einmal gar nicht gebrauchen. Umso mehr Beachtung wird ihr...

1 Bild

mA-"Bürger-Community" als Online-Zeitung. Wie kommt ein Beitrag von Bürgern auf die Startseite? 29

Regina Pfeiler (aus Gera)
Regina Pfeiler (aus Gera) | Gera | am 04.02.2013 | 409 mal gelesen

Wenn ich in Gera auf die mA-Seite schaue bin ich hin und wieder betrübt, dass Beiträge von echten Bürgern auf der Startseite fehlen. Was manch einen trösten würde ist, dass kein Nicht-Redakteur (auch Honorarkräfte sind wohl Redakteure) auf der ersten Seite zu finden ist. Wieso ist das so? Sollte sich da nicht etwas ändern? Man sollte seinem Namen, hier "Bürger-Community", alle Ehre machen. Wir wollen doch gerade hier auf...

Mediation statt Irritation

Jana Ludolf
Jana Ludolf | Saalfeld | am 21.01.2013 | 106 mal gelesen

Sie denken jetzt bestimmt „Was ist den das? Da hat die Autorin bestimmt ein T vergessen und es soll eigentlich MediTation heißen.“ Nein, schon richtig gelesene MEDIATION. Es ist ein Verfahren zur Konfliktlösung unter Einbeziehung eines neutralen Dritten - den Mediator. Bei dieser Möglichkeit setzen sich die Streithähne an einen Tisch und mit Hilfe des Mediators kommen dieser wieder miteinander in´s Gespräch. Wie sooft,...

meinanzeiger.de in Sondershausen

Klaus-Peter Apel
Klaus-Peter Apel | Sondershausen | am 18.05.2011 | 201 mal gelesen

Sondershausen: Landratsamt | Informieren Sie sich bei der Auftaktveranstaltung des Mitmach Portals in Sondershausen, heute um 18 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes

5 Bilder

Alles was Recht ist (4) (Aktaufnahmen in der Öffentlichkeit) 2

Thomas Twarog
Thomas Twarog | Erfurt | am 17.03.2011 | 1425 mal gelesen

Zimmernsupra: Ahornweg | Grundsätzlich sind Aktaufnahmen in der Öffentlichkeit nicht verboten, stellen also auch keine Straftat dar. Maßgebend ist hier der § 118 des Ordnungswidrigkeitengesetz (OWIG) der dies regelt. Hier wird in aller Regel die Einzelfallprüfung angewandt. Das Verhalten des Fotografen und des Models darf keinesfalls „grob ungehörig“ sein und auch nicht geeignet sein, die Allgemeinheit zu belästigen oder gar zu gefährden....

Anzeige
Anzeige
Anzeige