17. Juni

1 Bild

Gedenken an Volksaufstand

Lokalredaktion Eisenach
Lokalredaktion Eisenach | Eisenach | am 11.06.2014 | 206 mal gelesen

Eisenach: Gedenktafel | EISENACH. Im Gedenken an den Volksaufstand am 17. Juni 1953 in der damaligen DDR findet am Dienstag, 17. Juni 2014 auf dem Eisenacher Theaterplatz eine Erinnerungsveranstaltung statt. Beginn ist um 19 Uhr an der Gedenktafel an der Südseite des Platzes. Alle Bürger sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, die gemeinsam von der Stadt Eisenach, der Bezirksvereinigung der Opfer des Stalinismus und dem CDU-Kreisverband...

Die Lügen der selbsternannten „Dissidenten“ 1

Michael Kleim
Michael Kleim | Gera | am 13.06.2012 | 235 mal gelesen

Die Lügen der selbsternannten „Dissidenten“ - Wie Kriminelle zu „Gesinnungsgefangene“ umfunktioniert werden- Die Neo-Nationalsozialisten behaupten lautstark, gegen "den Kommunismus" zu sein und beklagen dessen Opfer. Wenn es aber konkret wird, sind ihnen Opfer politischer Diktaturen völlig egal. Auf den rechtsextremen Altermedia-Seiten ist ein Bericht zu dem Film über Ai Weiwei zu lesen. Da wird u.a. behauptet, dass es...

„Erinnerungen – Angst und Würde“ 1

Michael Kleim
Michael Kleim | Gera | am 29.05.2012 | 169 mal gelesen

Gera: Trinitatiskirche | Gottesdienste im Gedenken an das, was vor dem 17. Juni geschah Gera St. Trinitatis 17. Juni 10:30 Uhr „Von dem, was mit uns war, ist das Tiefste und Stärkste die Angst“ schreibt Nadeschda Mandelstam in ihren Erinnerungen. Mit Stalins Herrschaft herrschte die Angst. Angst lähmte Millionen Menschen und raubte ihnen ihre Würde. Und doch gab es trotzdem menschliche Gesten und Zeichen des Mitgefühls. Es gab heimliche...

1 Bild

Ein Tag für die Demokratie - der 17. Juni in Gera

Michael Kleim
Michael Kleim | Gera | am 19.06.2011 | 371 mal gelesen

Über 250 Menschen haben in Gera auf mehreren Veranstaltungen an den Aufstand des 17. Junis 1953 erinnert. Die Beteiligung zeigte eine große Breite, die vom Verband der Opfer des Stalinismus über die ökumenische Gemeinschaft der Kirchen bis hin zu den demokratischen Parteien, Gewerkschaft, Runder Tisch für Demokratie und Menschlichkeit und dem Geraer Bündnis gegen Rechts reichte. Bei aller Unterschiedlichkeit der Akteure...

Anzeige
Anzeige
Anzeige