Atombombe

1 Bild

"Was suchen die USA und ihre Verbündeten in Nordkorea? 3

Günter R. Guttsche
Günter R. Guttsche | Erfurt | am 19.04.2017 | 130 mal gelesen

Nachrichten, dass starke Marineverbände vor der Küste Nordkoreas kreuzen, lassen mich unruhig schlafen. Was ist der Deal? Die Suche, Beurteilung und Bewertung politischer Entwicklungen und Ereignisse entbehrt im Zusammenhang mit Rohstofffunden leider nicht eines gewissen Zynismus. Wie die Geschichte zeigt, sind eine Mehrzahl kriegerischer Auseinandersetzungen von diesem Motiv getragen. Wenn Bürgerkriege oder Kriege aus...

1 Bild

Arnstadt aktuell, 15. Februar 2017: Panikmache unbegründet - Angeblichen Atombomben existieren nicht!

Andreas Abendroth
Andreas Abendroth | Arnstadt | am 15.02.2017 | 989 mal gelesen

Arnstadt: Stadtverwaltung | Angeblicher Atombombenfund im Jonastal – aktueller Stand Februar 2017 In einer Presseinformation informierte heute die Stadtverwaltung Arnstadt über den Ermittlungsstand zu dem angeblichen Atombombenfund im Jonastal. In dem Schreiben wird mitgeteilt: "Anfang vergangenen Jahres wurde ein sogenannter "Kampfmittelverdachtspunkt“ im Jonastal bei der Polizeistation Arnstadt angezeigt. Zuständigkeitshalber hat sich die Stadt...

1 Bild

Mayors for Peace

Lokalredaktion Eisenach
Lokalredaktion Eisenach | Eisenach | am 03.08.2016 | 11 mal gelesen

Eisenach: Rathaus | Eisenach gedenkt der Atombomben-Opfer von Hiroshima und Nagasaki EISENACH. „Bürgermeister für den Frieden“ – so lautet die deutsche Übersetzung von „Mayors for Peace“, einer Vereinigung von Städten weltweit, die sich der Friedensarbeit verschrieben haben. Seit 2015 ist Oberbürgermeisterin Katja Wolf als Vertreterin für die Stadt Eisenach auf der Mitgliederliste dieser Organisation verzeichnet. Die Städte setzen sich...

Die Sache mit der Atombombe

Ute Hinkeldein
Ute Hinkeldein | Erfurt | am 14.08.2013 | 243 mal gelesen

Kürzlich fand das Gedenken an Hiroshima und Nagasaki zum 68. Jahrestag in 60 deutschen Städten statt. In Erfurt habe ich mitgemacht und dabei fiel mir wieder ein… Es war 1952, als ich als schwächliches, ewig krankes Kind, zur Kur nach Bad Frankenhausen geschickt wurde. Es war noch eine ärmliche Zeit. Mein Geburtstagspaket von zu Hause haben die Schwestern mit Freude ausgepackt. Ich erhielt davon nur die Geburtstagskerze,...

1 Bild

Hiroshima-Tag 1

Ute Hinkeldein
Ute Hinkeldein | Erfurt | am 30.07.2013 | 84 mal gelesen

In einer Gemeinschaftsveranstaltung der Thüringer Friedenskoordination und des Bündnisses für soziale Gerechtigkeit – Gegen Rechtsextremismus findet am Donnerstag, 08.08.13, 17 Uhr, auf dem Erfurter Anger eine Kundgebung statt. Es wird das Grußwort des Bürgermeisters von Hiroshima, Matsui Kazumi, verlesen. Er mahnt: „Am 06. August 1945 reduzierte eine einzige Atombombe Hiroshima zu Asche.“ Unser Zuhause, unsere schönen...

1 Bild

Makabere Werbung 10

Eberhard :Dürselen
Eberhard :Dürselen | Weimar | am 10.03.2013 | 224 mal gelesen

Schnappschuss

7 Bilder

1001 Kraniche für Sadako Sasaki 4

Annett Deistung (HarzWusel)
Annett Deistung (HarzWusel) | Nordhausen | am 31.10.2012 | 433 mal gelesen

Hiroshima (Japan): Stadt | (060) - ATOMKRAFT (Folge 5) Am 25. Oktober 1955 starb mit nur zwölf Jahren das japanische Mädchen Sadako Sasaki an Leukämie infolge der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. In Gedenken an die vielen atomaren Opfer, damals und auch heute noch, habe ich das Foto eines selbst gebastelten Papierkranichs zu einer Collage aus 1001 Einzelfotos erstellt. Kraniche stehen für Frieden, Glück und langes Leben. Deshalb...

1 Bild

Atomare Vernichtung - Angst - und Kraniche 1

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Erfurt | am 26.04.2011 | 331 mal gelesen

Ein Brief der von ganzem Herzen engagierten Erfurter Friedenskämpferin, Ute Hinkeldein, erreichte mich heute. Erst jüngst erzählte sie mir über Naoko, eine Japanerin, deren Bekanntschaft sie machte und um deren Los nach dem Unglück von Fukushima sie sich sorgt. Nun hat Naoko ihr auf Utes sorgenvollen Brief an sie geantwortet und schenke Ute darin selbst gebastelte Papier-Kraniche. Naoko geht es gut, las ich jetzt – und einer...

Anzeige
Anzeige
Anzeige