Blind

3 Bilder

"In meinen Träumen kann ich wieder sehen": Christian Vogel erklärt die Sicht der Blinden 1

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Weimar | am 26.12.2015 | 426 mal gelesen

Weimar: Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e. V. | Wie träumt ein Blinder? Und was bedeutet für ihn Kunst, wenn er nie die Mona Lisa gesehen hat? Ich habe bei Christian Vogel, dem Sprecher des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V., einmal nachgefragt. Ich habe Ihnen geschrieben. Wie haben Sie meine E-Mail gelesen? Kein Problem. Es gibt Software, die mir die Arbeit im Internet wie ein Sehender erlaubt, weil alles vorgelesen wird. ich kann natürlich nicht...

4 Bilder

Wir sind keine Bettler. Cornelia Höhn ist von Geburt an blind und meistert ihr Leben dennoch 2

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 29.05.2013 | 576 mal gelesen

Für sie ist alles anders. Moment! Das denken wir, die Sehenden. Cornelia Höhn ist von Geburt an blind. Sie fühlt sich kerngesund. Nein, behindert sei sie nicht. Es sei eher die Gesellschaft, die Blinde behindert. Die Jenaerin führt ein normales Leben: Zwei Kinder, Mann (alle sehend), Einkaufen gehen, Haushalt, Kochen, Kino, seit vergangenem Monat selbstständig. Und nicht zu vergessen: lebenslustig sein. Für sehende...

1 Bild

Sehen mit den Händen

Uwe-Jens Igel
Uwe-Jens Igel | Gotha | am 08.03.2012 | 149 mal gelesen

Bad Langensalza: Friederikentherme | Bernhard Hesse ist blind. Mit einem deutlich besseren Tastsinn arbeitet er als Masseur in der Friederikentherme in Bad Langensalza||| Wenn andere Menschen sich an bunten Farben erfreuen, muss er passen. Bei Bernhard Hesse dominiert die Farbe schwarz. Die Dunkelheit. Immer. Denn der 54-Jährige ist von Geburt an blind. „Dafür sind meine anderen Sinne intensiver ausgeprägt“, erzählt der Masseur, der heute, hoch geschätzt von...

1 Bild

"Sozialrecht und Praxis" auch als Abonnement für Blinde und Sehbehinderte

Frank Karsten
Frank Karsten | Saalfeld | am 05.09.2011 | 379 mal gelesen

Blinde und sehbehinderte Menschen können die VdK-Fachzeitschrift "Sozialrecht und Praxis" für zwei Euro im Monat abonnieren. Die elektronische Version wird per E-Mail zeitgleich mit der Druckausgabe versandt. Es ist kein spezielles Leseprogramm erforderlich. "Sozialrecht und Praxis" kann entweder auf einem Computer mit Screenreader-Software oder auf mobilen Geräten für Blinde und Sehbehinderte gelesen werden. Die Artikel...

Anzeige
Anzeige
Anzeige