Defibrillator

1 Bild

Nur eine Frage: Warum kann der Song "Stayin' Alive" Leben retten?

Helke Floeckner
Helke Floeckner | Erfurt | am 10.09.2016 | 33 mal gelesen

Ein Song rettet Leben? Wie das? Professor Dr. Henning Ebelt vom Katholischen Krankenhaus Erfurt kennt die Antwort: Jedes Jahr kommt es in Deutschland bei mehr als 100.000 Personen zu einem plötzlichen Kreislaufstillstand. Die Betroffenen werden meist durch eine bösartige Herzrhythmusstörung aus dem Leben gerissen - und die Chance, diesen plötzlichen Kreislaufstillstand zu überleben, hängt entscheidend davon ab, dass...

2 Bilder

Rudolstadt lebt! - Zwei junge FSJlerinnen wollen mit ihrem Projekt „DEFIbrillator“ die Jugendkultur der Stadt beleben

Jana Scheiding
Jana Scheiding | Arnstadt | am 28.05.2014 | 1060 mal gelesen

Rudolstadt: saalgärten | Ein kleines bisschen hat sich Fiona Hoffmann in die Thüringer schon verliebt. „Ich mag die Mentalität der Menschen. Die Thüringer www.thueringen.de sind aufgeschlossen und haben mich gut aufgenommen“, sagt die 20-Jährige. Doch daheim ist daheim und deshalb wird die junge Frau im August in ihre Heimatstadt Aachen www.aachen.de zurückkehren. Mit vielen neuen Erfahrungen und ziemlich viel Lust auf ihr Studium: Journalismus...

2 Bilder

Plötzlicher Herztod: Der richtige Zeitpunkt zum Handeln oder auch der Laie kann helfen 2

Andreas Abendroth
Andreas Abendroth | Saalfeld | am 24.09.2012 | 236 mal gelesen

Der richtige Zeitpunkt zum Handeln Im Gespräch mit Thomas Spychalski vom DRK Saalfeld über die Initiative „Herzsicheres Unternehmen - Heart Save Venture“ „Die Mitarbeiter im Unternehmen sind nicht nur das teuerste Gut, sie sind vor allem auch das wertvollste Gut des Unternehmens.“, Thomas Spychalski, DRK Kreisverband Saalfeld SAALFELD. Der plötzliche Herztod ist in Deutschland die Todesursache Nummer „1“...

1 Bild

Dem Herz den Rhythmus geben - Defibrillator für Notfälle im Jenaer Bürgeramt stationiert

Bernd Hausdörfer
Bernd Hausdörfer | Jena | am 07.03.2012 | 179 mal gelesen

JENA. Bei langen Wartenzeiten in Ämtern kann man schon mal Herzklopfen kriegen, bis zu lebensbedrohenden Herzbeschwerden sollte es aber deswegen nicht kommen. Im Jenaer Bürgeramt, in dem sich die Wartezeiten in der Regel in Grenzen halten, hat man für Notfälle trotzdem vorgesorgt. Seit kurzem ist im Eingangsbereich des Amtes am Löbdergraben 12, in dem im Monat durchschnittlich 15.000 Besucher unterwegs sind, ein...

Anzeige
Anzeige
Anzeige