Dr.

1 Bild

Tiefe Trauer in Wechmar: Harro Frels, der „Vater der Wechmarer Mühlenpfeiffer“, ist verstorben

Lokalredaktion Gotha
Lokalredaktion Gotha | Gotha | am 21.09.2016 | 99 mal gelesen

Der Dudelsack, das war sein Markenzeichen und zu den Veit-Bach-Festspielen Wechmar am 9. September 2016 hatte er noch einmal seine Freude am Spiel seiner Wechmarer Mühlenpfeiffer. In den frühen Morgenstunden des 17. September 2016 ist der Gründer der Dudelsackgruppe, Dr. Harro Frels, in Göttingen verstorben. Die Thüringer Trachtenfamilie verneigt sich in tiefer Trauer vor einem großartigen Freund und Weggefährten. Seiner Frau...

1 Bild

Klinikum spendet für Kunst

Lokalredaktion Gera
Lokalredaktion Gera | Gera | am 04.05.2011 | 333 mal gelesen

Das Spendenkonto für den Aufbau des Kunsthauses ist auf 180 000 Euro angewachsen Der ärztliche Direktor des SRH Wald-Klinikums Gera Privatdozent Dr. med. Walter Groß, hat einen symbolischen Scheck über 619 Euro für den Aufbau des Kunsthauses Gera an Dr. Frank Rühling vom Kunsthaus-Förderverein übergeben. Das Geld hat die Belegschaft des SRH Wald-Klinikums gespendet. Dem Spendenaufruf waren über 100...

2 Bilder

Schreck, lass nicht nach

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Erfurt | am 03.01.2011 | 1295 mal gelesen

In Thüringen spukt es nicht nur in der Halloweennacht – Sagendetektiv Rainer Hohberg geht den Geistergeschichten auf den Grund. Wer bei der Burgruine Liebenstein die Eulen schreien hört, sollte vorsorglich den Kopf einziehen. Was hier durch die Luft fliegt, ist kein Vogel und schon gar nicht von dieser Welt. Vielmehr schallt das Wehklagen gepeinigter Seelen über den Südwesthang des Thüringer Waldes. Vor gut 800 Jahren...

1 Bild

Die Lust am Gruseln und der Lohn der Furcht 1

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Erfurt | am 03.01.2011 | 375 mal gelesen

Heute ist Halloween. Ein Tag der Kürbisfratzen und spukenden Geister. Auch in Thüringen entdecken immer mehr Menschen die Lust am Gruseln. Michael Steinfeld sprach mit dem Angstforscher Dr. Borwin Bandelow über die Freude an der Furcht. Warum haben so viele Menschen Spaß daran, sich freiwillig zu fürchten? Es gibt nichts Schöneres, als beschossen und nicht getroffen zu werden. Zum Beispiel wird in einer Achterbahn...

Anzeige
Anzeige
Anzeige