Eskalation

1 Bild

Das ist Spitze . . . Ungewöhnliche Anforderungen 5

Eberhard :Dürselen
Eberhard :Dürselen | Jena | am 27.01.2016 | 109 mal gelesen

Jena: Stadt | Folgende Formulierung wurde in einer Stellenausschreibung eines Ministeriumsbereiches Thüringens gefunden: "Erwartet werden ein hohes Maß an Selbständigkeit bei der Aufgabenerfüllung, die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, Teamfähigkeit sowie konstruktives, analytisches Arbeiten und deeskalierendes Auftreten bei der Betreuung von Anwendern und Lösen von Problemen." Heißt das jetzt, dass in...

1 Bild

Streit im Büro: Neun Stufen liegen zwischen angeregt diskutieren und Existenzen vernichten – Wer rechtzeitig gegensteuert, entschärft den Konflikt

Matthias S. Freund
Matthias S. Freund | Erfurt | am 27.04.2015 | 222 mal gelesen

Erfurt: Freund HRC | Streit kommt in der besten Familie vor. Aber nicht nur dort, auch in der Arbeitswelt. Im Kleinstbetrieb, in der Verwaltung und im Großkonzern gehören Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen zum Alltag. Der aktuelle Skandal im VW-Konzern, die unleidliche und öffentlich ausgetragene Auseinandersetzung zwischen den Alphatieren Piëch und Winterkorn, verdeutlicht aber, dass eine ungebremste Eskalation von Konflikten...

18 Bilder

Der Samba erobert Thüringen: Trommelgruppen treten am 10. Januar in Kannawurf gemeinsam auf 1

Jana Scheiding
Jana Scheiding | Pößneck | am 09.12.2014 | 1130 mal gelesen

Pößneck: ... | "Reden, klatschen, laufen. Reden, klatschen, laufen." Der Kreis betet diese Worte vor sich hin wie ein Mantra. Tatsächlich ist es nicht einfach, diese drei unterschiedlichen Handlungen, die das Gehirn vereinen muss, eine Zeitlang durchzuhalten, denn das Klatschen geht gegen den Rhythmus und nebenbei muss man noch nach links oder rechts laufen und den Namen des Rhytmhus' richtig aussprechen. Wer den Kreis beobachtet, ahnt...

2 Bilder

Promi-News: Nino de Angelo verurteilt 1

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 27.05.2014 | 288 mal gelesen

Hamburg: Amtsgericht Hamburg-St. Georg | Bekannt geworden ist Nino de Angelo (50 Jahre) durch seinen Hit "Jenseits von Eden" (1984). Sein jüngstes Album nennt sich "Das Leben ist schön". Dabei dürfte sich der Schlagersänger derzeit weder wie auf Eden fühlen, noch wird er von einem schönen Leben sprechen. Heute wurde Nino de Angelo am Amtsgericht Hamburg-St. Georg zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 70 Euro verurteilt, weil ein Streit um 10 Euro...

Anzeige
Anzeige
Anzeige