Gebärdensprache

5 Bilder

Die Sprache der Hände. Im November findet in Arnstadt das 1. Kinder-Gebärden-Festival Thüringens statt

Jana Scheiding
Jana Scheiding | Arnstadt | am 02.11.2016 | 146 mal gelesen

Arnstadt: ... | Hören und sehen ist für die meisten Menschen selbstverständlich, wir steuern unsere tägliche Kommunikation über diese Sinne. Gehörlose Menschen kommunizieren anders - zum Beispiel in Laut- oder Gebärdensprache. Für sie gibt es zu wenig Informations- und Bildungsangebote, findet Manuel Löffelholz und gründete deshalb einen Verein in Arnstadt. Dieser richtet im November das 1. Kinder-Gebärden-Festival aus. Manuel Löffelholz...

6 Bilder

Gottes Wort in der Hand: Pfarrer Gert Schellhorn predigt in Gebärdensprache

Helke Floeckner
Helke Floeckner | Erfurt | am 14.02.2015 | 470 mal gelesen

"Amen" sagt er mit den Händen: Pfarrer Gert Schellhorn aus Erfurt-Hochheim predigt seit zehn Jahren auch in Gebärdensprache. "Ich bin noch immer ein Anfänger.“ Gert Schellhorn ist bescheiden, wenn er davon spricht, wie er die Gebärdensprache beherrscht. Er ist einer von zwei Pfarrern im Bistum Erfurt, der eine katholische Gehörlosengemeinde betreut, zusätzlich zu seiner Gemeinde in Hochheim. Zu den Gottesdiensten, die...

8 Bilder

"Ich zeige Euch meine Sprache“

Gerd Zeuner
Gerd Zeuner | Zeulenroda-Triebes | am 11.02.2014 | 60 mal gelesen

Schleiz: Landratsamt Saale-Orla-Kreis | Bis zum 21. Februar ist im Schleizer Landratsamt noch die Ausstellung „Ich zeige Euch meine Sprache“ mit filmische Kurzgeschichten zu sehen, in denen Bewohner des Pädagogischen Zentrums für mehrfachbehinderte Hörgeschädigte Schleiz „Vater und Sohn“-Geschichten von e.o.plauen in Gebärdensprache erzählen. Mehr zum Projekt:...

2 Bilder

Mit Gestik und Mimik: Stadtführerin Katrin Koschollek zeigt gehörlosen Gästen Dom, Krämerbrücke und vieles mehr

Ines Heyer
Ines Heyer | Erfurt | am 18.10.2012 | 672 mal gelesen

Erfurt: Touristinformation | Eine Welt ohne das gesprochene Wort ist für uns Hörende kaum vorstellbar. Für die Erfurterin Katrin Koschollek ist es Alltag. Nur über die Gebärdensprache kommuniziert sie mit der Umwelt. "Ich kann damit alles ausdrücken, kann mit den Händen und meiner Gesichtsmimik reden. In der Gebärdensprache nutzen wir nur eine andere Grammatik", gibt die junge Frau zu verstehen. Somit stellen auch Stadtführungen mit Jahreszahlen, Angaben...

Anzeige
Anzeige
Anzeige