Germanen

4 Bilder

Funkenburgfest in Westgreußen

Herbert Gruhne
Herbert Gruhne | Sondershausen | am 14.07.2015 | 148 mal gelesen

Westgreußen: Freilichtmuseum Funkenburg | Germanenspektakel auf der Funkenburg Wie schon zur Tradition geworden, öffnet die Funkenburg am 15. und 16.8 ihre Pforten für Jedermann zum Höhepunkt des Jahres: Die Germanen werden die Funkenburg einnehmen und zwei Tage mit vielen bekannten aber auch neuen und interessanten Aktionen aufwarten. Bei der Freilichtanlage handelt es sich um einen rekonstruierten Zeugen aus längst vergangenen Zeiten. In der trutzigen...

1 Bild

Kultstellen in Thüringen 2

Bernd Gutschera
Bernd Gutschera | Gotha | am 16.11.2013 | 124 mal gelesen

Der Hörselber, die Wilde Jagd ! Kyffhäuser Oberdorla Oelknitz Seebergen / Seeberg Es gibt noch viel mehr ! Viele Infos gibt es auch von Herrn Karl Kohlstock der die Entdeckungsreisen in der Heimat Aufgelegt hatte.

2 Bilder

Funkenburgfest: Es feiern die jungen Germanen

Lokalredaktion Nordhausen/Sondershausen
Lokalredaktion Nordhausen/Sondershausen | Nordhausen | am 14.08.2013 | 179 mal gelesen

Zum 20. Funkenburgfest am Wochenende in Westgreußen lässt sich erahnen, wie die Germanen einst hier siedelten Handy, Computer, Autos und Wohnhäuser im heutigen Stil kannten die vor rund 2000 Jahren lebenden Germanen noch nicht. Sie lebten vielmehr im Einklang mit der Natur und siedelten an Plätzen, die ihnen günstige Arbeits- und Lebensbedingungen boten. Sie errichteten wehrhafte Burgen, wussten bereits, ihre Vorräte vor...

8 Bilder

1500 Eier im Germanendorf

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer | Sondershausen | am 21.03.2013 | 196 mal gelesen

Westgreußen: Funkenburg | Saisonauftakt auf der Funkenburg: Eiersuche mit Überraschungen WESTGREUSSEN. Egal, wie das Wetter ist, ihren Saisonstart wird die Germanensiedlung im Freilichtmuseum Funkenburg zu Ostern erleben. Arbeiter-Samariter-Bund Sömmerda und Funkenburgverein versprechen erlebnisreiche Ostertage im Freilichtmuseum in Westgreußen und laden herzlich ein. Von 10 bis 17 Uhr öffnet die Funkenburg an beiden Feiertagen (31. März und...

5 Bilder

Schlacht lockt, Lehmofen glüht

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer | Sondershausen | am 17.08.2012 | 154 mal gelesen

Westgreußen: Funkenburg | WESTGREUßEN. Brotlinge backen, Stöcke schnitzen, Stoffe auf dem Brettchen weben und um die Hand der Angebeteten anhalten - wie das unsere Vorfahren vor rund 2000 Jahren anstellten, können die Besucher des Funkenburgfestes am 18. und 19. August in der nachgebauten Germanensiedlung in Westgreußen erleben. Traditionsgemäß entführen die Germanen ihre Besucher an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr in die Vergangenheit, um ihnen die...

2 Bilder

Schlau wie die Germanen

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer | Nordhausen | am 03.07.2012 | 243 mal gelesen

Was Schul- und Ferienkinder im Freilichtmuseum „Funkenburg“ alles lernen können Westgreußen. Krapp, Waid, Schöllkraut, Rainfarn – was den einen als Fremdwort und den anderen als Unkraut erscheint, wussten die alten Germanen vor rund 2000 Jahren sehr wohl zu nutzen. Sie färbten damit Wolle und Leinen, fertigten daraus Tunika, Wams, Hose, Kleid, Mütze und Strümpfe. Für Lucy, Nina, Danielle, Marleen und Angelique-Marie ist...

2 Bilder

Wie die alten Germanen

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer | Sondershausen | am 22.05.2012 | 246 mal gelesen

Westgreußen: Funkenburg | Funkenburg in Westgreußen erwartet zu Pfingsten viele Familien zu tollen Aktionen WESTGREUSSEN. Wie lebten unsere Vorfahren vor etwa 2000 Jahren? – Antworten geben gewiss die Geschichtsbücher der sechsten Klasse. Doch lebendig wird Geschichte erst, wenn man sie hautnah sehen, anfassen und sogar erleben kann. Möglich macht dies seit vielen Jahren der Funkenburgverein im gleichnamigen Freilichtmuseum in Westgreußen....

5 Bilder

Wie die Germanen

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer | Sondershausen | am 16.08.2011 | 299 mal gelesen

Westgreußen: Funkenburg | In Westgreußen steht am Wochenende alles im Vorzeichen unserer Vorfahren Das mit hölzernen Palisaden geschützte Oval wirkt wie eine Filmkulisse. Hinein gelangt man durch ein trutziges Eingangstor. Dann entschwindet der Besucher in eine längst versunkene Welt und kann auf den Spuren der Thüringer Vorfahren wandeln. Wer wollte nicht schon längst einmal sehen, wie die Menschen hier vor etwa 2000 Jahren lebten? In der...

Anzeige
Anzeige
Anzeige