GKG

49 Bilder

Batman in Gotha - Narren erobern das Rathaus

Uwe-Jens Igel
Uwe-Jens Igel | Gotha | am 23.02.2017 | 155 mal gelesen

Wie gewonnen, so zerronnen. Gerade erst hatte Bürgermeister Klaus Schmitz-Gielsdorf seine Regentschaft im Goth´schen Rathaus begonnen - die Grippe zwang seinen Chef Knut Kreuch in eine Zwangspause - so musste der als Batman verkleidete Vize den begehrten Türöffner auch schon wieder an die Gothaer Narretei übergeben. Denn die war mit lautem Tamtam durch die Stadt uns vors Rathaus gezogen, wie jedes Jahr zum Weiberfasching....

4 Bilder

„Ich darf die Frauen küssen ..!“

Uwe-Jens Igel
Uwe-Jens Igel | Gotha | am 23.01.2015 | 774 mal gelesen

Nach der Saison ist vor der Saison. Klingt ein wenig abgedroschen, ist aber so – auch bei den Gothaer Karnevalisten. Denn schon am Faschingsdienstag einer sich dem Ende neigenden Saison gehen die Gedanke zum Herbst, wenn am 11.11. die neue Saison startet. Jeder im Verein kann sich nämlich Gedanken machen, unter welchem Motto die neue Saison stehen soll. „Und so stehen am Aschermittwoch immer ganz viele witzige aber auch...

21 Bilder

„Goth’sch Helau !“- zu Weiberfastnacht 2012

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 16.02.2012 | 647 mal gelesen

(mit Videos) Die GKG (Gothaer Karnevalsgemeinschaft 1969 e.V.) stürmte zu Weiberfastnacht das Gothaer Rathaus. Noch während die GKG unterwegs zum Rathaus war, sammelten sich viele Neugierige und Jäcken, um der Schlüsselübergabe des Oberbürgermeisters, Knut Kreuch, und seiner mit Spannung erwarteten Rede entgegenzufiebern. Da TA / TLZ und AA zugegen waren, wurde dieses Ereignis hoch gehandelt. Dann erreichte der Umzug der...

Die tristen Tage sind vorbei nun geht sie los die Narretei 1

Florian Storch
Florian Storch | Erfurt | am 29.01.2011 | 407 mal gelesen

Während sich die nordafrikanischen Völker daran machen all ihre Regierungen zu stürzen, bleibt dem normalen Deutschen nichts anderes übrig als seinen Frust in Wort und Bild kund zu tun. Als Karnevalist fällt einem dies natürlich besonders leicht, da man auf der Bühne stehen kann und niemand einem böse ist über die Äußerungen die man als Rolle spricht. Da der 11.11. schon wieder ziemlich lang her ist kribbelt es mich...

Anzeige
Anzeige
Anzeige