Grünes Band

1 Bild

Vom Todesstreifen zur Lebenslinie

Wildkatzendorf Hütscheroda
Wildkatzendorf Hütscheroda | Sömmerda | am 16.09.2016 | 16 mal gelesen

Hörselberg-Hainich: Wildkatzendorf Hütscheroda | Der Eiserner Vorhang teilte bis 1989 Deutschland. Für die Menschen war er eine unüberwindbare Barriere. Die Natur hingegen profitierte davon, dass der Grenzstreifen von intensiver menschlicher Nutzung weitgehend verschont blieb. Über 12.500 Kilometer erstreckt sich der ehemals eiserne Vorhang in Europa heute als grüner Korridor mit außergewöhnlicher Artenvielfalt mit über 1.200 bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Doch...

3 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Grenzweg-Tour im Südharz

Sibylle Klepzig
Sibylle Klepzig | Nordhausen | am 07.11.2015 | 160 mal gelesen

Ellrich: Stadtwald | Wandern im Naturpark Südharz verspricht besondere Naturerlebnisse. Die Grenzweg-Tour ist ein Tipp von Naturpark-Mitarbeiter Christian Schelauske aus Nordhausen. WEG-Einstimmung: Entlang der einstigen innerdeutschen Grenze entwickelten sich über Jahrzehnte schützenswerte Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Der Pfad folgt dem Grünen Band ein Stück und dokumentiert Geschichte. WEG-Start: Am Wanderparkplatz des Stadtwaldes...

25 Jahre wiedervereintes Eichsfeld - Seniorensommerwoche

Uder: Bildungs- und Ferienstätte Eichsfeld | Durch seine Aufteilung in das Territorium der DDR und der BRD erfuhr das Eichsfeld jahrzehntelang eine bittere Trennung. Für viele Menschen war der Bereich zwischen der Demarkationslinie und dem Rand des Sperrgebietes tabu. In der Folge der Grenzeröffnung 1989 und der Wiedervereinigung wurden diese Landschaften endlich wieder zugängig, es entwickelte sich das GRÜNE BAND. Wir wollen den eichsfeldischen Teil der ehemaligen...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich, dass wir Heinz Sielmann . . . 12

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 02.06.2012 | 329 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Nur kein Stillstand - Grenzlandmuseum Eichsfeld in Teistungen setzt auch 2012 die Erweiterung der neuen Konzeption dort

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 17.01.2012 | 570 mal gelesen

Teistungen: Grenzlandmuseum Teistungen | „Stillstand ist Rückschritt, und ein Museum ist nie fertig“, sagt Paul Schneegans, Geschäftsführer des Grenzlandmuseums Eichsfeld in Teistungen. „Gerade erst hat man Akzente gesetzt, und schon stehen neue Herausforderungen an. Man ist praktisch immer in der Planung.“ Und tatsächlich hat sich mit dem Fortschreiten der Zeit zwangsläufig das Besucher-Klientel geändert. Während man in den Jahren nach der Eröffnung des...

Vortrag „Grünes Band - Region Mühlhausen/Eichsfeld

Lokalredaktion Mühlhausen/Bad Langensalza
Lokalredaktion Mühlhausen/Bad Langensalza | Mühlhausen | am 04.01.2012 | 248 mal gelesen

Mühlhausen/Thüringen: Puschkinhaus | MÜHLHAUSEN. Das NaturschutzInformationsZentrums lädt interessierte Bürger zu einer Veranstaltung des Freundeskreises „Heimische Natur“ am 12. Januar um 19.30 Uhr im Puschkinhaus (Kleiner Saal) ein. Der Vortrag „Grünes Band - Region Mühlhausen/Eichsfeld“ wird von Karin Kowol vom BUND Thüringen gehalten.

3 Bilder

Tauchclub Submarin wird für seine hervorragende Arbeit mit jungen Talenten ausgezeichnet

Hartmut Bergner
Hartmut Bergner | Pößneck | am 16.10.2011 | 336 mal gelesen

Pößneck: Rathaus | Am 12. Oktober 2011 kamen viele Mitglieder des Pößnecker Tauchclubs „Submarin“ im Pößnecker Rathaus zusammen. An diesem Mittwochnachmittag erhielt der Verein „Das Grüne Band“, eine Auszeichnung, mit der der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit der Commerzbank AG vorbildliche Talentförderung würdigt und unterstützt. Seit nunmehr schon 25 Jahren geht der gläserne Pokal an Vereine, die es verstehen, die sportliche...

1 Bild

Verbindet Naturparadiese - Wanderausstellung „Grünes Band Eichsfeld-Werratal“ in der Touristinformation Heiligenstadt

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 29.08.2011 | 612 mal gelesen

Heiligenstadt Heilbad: Touristinformation Heiligenstadt | Das grüne Band Eichsfeld-Werratal verbindet viele kleine und große Naturparadiese miteinander. Luchs und Wildkatze können entlang des grünen Korridors wandern, und über 340 seltene Tier- und Pflanzenarten haben in dem Grenzgebiet ein Zuhause gefunden. Frühzeitig erkannte Heinz Sielmann die Bedeutung der innerdeutschen Grenze für den Natur- und Artenschutz, denn in den Jahren der deutschen Teilung konnten sich Lebensräume...

Anzeige
Anzeige
Anzeige