Gulasch

2 Bilder

Nur eine Frage: Wie kommt die Gulaschkanone zu ihrem Namen? 5

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Erfurt | am 30.09.2016 | 70 mal gelesen

Weißenfels: Feldküchencenter | Kaum ein Fest auf dem Lande kommt ohne Gulaschkanone aus. Doch warum trägt die Feldküche diesen militärischen Namen? Und warum wird eigentlich meistens Erbsensuppe aus der Gulaschkanone serviert? Die Antworten auf diese Fragen kennt Robert Lad. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der GEH Gastro Event & Handels GmbH. Das Feldküchencenter des Unternehmens ist deutschlandweit mit einer Flotte von 30 Feldküchen unterwegs, um...

13 Bilder

Hirschgulasch,Spätzle,Walldorfsalat,Schwarzwurzelsalat

Sigrun+Dieter Dietz
Sigrun+Dieter Dietz | Weimar | am 21.04.2015 | 31 mal gelesen

Hirschgulasch aus der Truhe: Gulasch der für einen Besuch gedacht war, dann aber nicht benötigt wurde Spätzle: 250gr Mehl 3 Eier Salz Muskat 50 gr Butter Mineralwasser Eier schlagen,Mehl zugeben,Mineralwasser Salz, Muskat,und Butter verrühren, Solange schlageb bis sich Blasen bilden Durch die Spätzlepresse in siedendes gesalzenes Wasser drücken Sobald die Spätzle oben schwimmen...

Weihnachtsbaumverbrennen in Hohenwarte

Maja Gaster BgA Freizeit & Tourismus Hohenwarte
Maja Gaster BgA Freizeit & Tourismus Hohenwarte | Saalfeld | am 20.01.2014 | 116 mal gelesen

Hohenwarte: Sportplatz | Mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum trafen sich am Samstag, 18. Januar 2014 viele Hohenwartner und Gäste zum traditionellen Kyrill-Fest am Mehrzweckgebäude auf dem Spielplatz in Hohenwarte. Es wurde wieder am guten alten Kessel leckerer Kesselgulasch gekocht. Selbstverständlich wurden die Zutaten gemeinsam geschnippelt. Nach einiger Wartezeit, die mit Glühwein versüßt wurde, konnten dann alle gemeinsam die deftige Suppe...

1 Bild

Weihnachtsbaumverbrennen in Hohenwarte

Maja Gaster BgA Freizeit & Tourismus Hohenwarte
Maja Gaster BgA Freizeit & Tourismus Hohenwarte | Saalfeld | am 08.01.2014 | 270 mal gelesen

Hohenwarte: Sportplatz | Die lieb gewonnene Tradition des alljährlichen Weihnachtsbaumverbrennens wollen wir auch in diesem Jahr wieder fortsetzen: am 18. Januar 2014 um 16:00 Uhr am Mehrzweckgebäude Hohenwarte Gemeinsam wollen wir wieder unsere Weihnachtsbäume feierlich „verabschieden“. Der schönste Baum wird gekürt und prämiert. Dazu möchten wir gern gemeinsam eine leckere Gulaschsuppe traditionell im ungarischen Gulaschkessel zubereiten und...

Anzeige
Anzeige
Anzeige