Hass

1 Bild

Symptome eines kranken Kapitalismus

Wolle Ing
Wolle Ing | Eisenach | am 30.01.2016 | 109 mal gelesen

Symptome sind die sich äußernden Wirkungen von Krankheiten. Eigentlich wissen wir das Alle. Durchsichtiger und wahrhaftiger als diese Wahrheit kann das Wasser des Baikalsee nicht sein. Beziehen wir das mal auf die Gegenwart. AfD, Pegida, NPD, sonstige "Wehrwölfe", von ihnen organisierte Schutzstaffeln (namentlich Bürgerwehren, wie z.B. in Gerstungen), alltäglicher rechter Terrorismus, radiakler Extremismus jeder Form,...

1 Bild

Leckerer Glühwein en masse in Erfurt, juchhu. Aber bitte gekühlt.

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 07.12.2015 | 133 mal gelesen

Erfurt: Domplatz | Leckerer Glühwein en masse in Erfurt, juchhu. Aber bitte gekühlt. Wer möchte meinen Schal?

Warum können dumme Politiker im Bundestag nicht wenigstens ihren Hass unterdrücken ?

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 29.01.2015 | 183 mal gelesen

Heute einen Augenblick ein wenig aus dem Bundestag im TV gesehen. Dass mit Hohn und mehr als zweifelhaftem Humor die Opposition angegriffen wird, daran habe ich mich ja in all den Jahren nach der Wiedervereinigung gewöhnt. Wenn dann aber der früheren SED/PDS zweifelnd vorgeworfen wird, finanzielle Klarheit noch immer nicht geschaffen zu haben, dann bin ich erstaunt über derartige sachliche Unkenntnis, wie ich verzweifelt...

Pegida: Warum Deppenlisten nicht zielführend sind 1

Antje Hellmann
Antje Hellmann | Jena | am 24.12.2014 | 212 mal gelesen

Die besinnliche Weihnachts- und Adventszeit gilt ja gemeinhin als eine familiäre Belastungsprobe. Mehr als sonst ist man geneigt, sich gegenseitig einmal vorzuhalten wie „Scheiße“ man sich findet. Dieses Jahr, so scheint es, sind mit Pegida große Teile der Gesellschaft von diesem Phänomen betroffen. Allerorten wird Position für oder gegen Pegida bezogen. Ein Facebook-„Freund“, ein Journalist und Blogger, der vor Jahren für...

Hoffnung ist keine Strategie

Tim Siegler
Tim Siegler | Saalfeld | am 25.11.2014 | 72 mal gelesen

Hoffnung ist keine Strategie ... vielleicht ist es vorbestimmt, vielleicht gewollt oder es ist einfach nur dumm gelaufen. Ein vierteljahrhundert Leben, reduziert auf ein bisschen Freiheit und viel eingesperrt sein. Zum Stark sein gezwungen, zur Brutalität genötigt. Gewalt buchstäblich in die Wiege gelegt bekommen, die Katastrophe vorgelebt. "... und ach welch' Glück geliebt zu werden, ...

1 Bild

Gewalt ist Scheiße - Sie wollten schlichten, zeigten Zivilcourage und starben: Tuğçe in Offenbach (2014) Dominik Brunner in München (2009) Jonny K. (Jonny Deipabba) in Berlin (2012) - Es ist genug! 2

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 18.11.2014 | 247 mal gelesen

Resolution Keine Gewalt, Grobheit, Hartherzigkeit, Kompromisslosigkeit, Lieblosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Unbarmherzigkeit, Erbarmungslosigkeit und Härte, von keinem, von keiner politischen Seite, von keinem Menschen: - in der Familie - an Kindern - an Mitmenschen - an der Umwelt - an Andersdenkenden - an Ausländern - an Flüchtlingen - in Pflegeheimen - in der Schule - auf Arbeit - in Moscheen - an...

1 Bild

Filmvorstellung " BLUT MUSS FLIESSEN " in Anwesenheit des Regisseurs P. Ohlendorf

Christian Klumpp
Christian Klumpp | Sondershausen | am 13.05.2014 | 145 mal gelesen

Sondershausen: Cinema 64 | Undercover unter Nazis Am 19. Mai 2014 stellt Peter Ohlendorf seinen Film " BLUT MUSS FLIESSEN " im Cinema 64, in Sondershausen, vor. Die Vorstellung beginnt 20 Uhr , - der Eintritt ist frei -. Dieser Film wurde während der Berlinale 2012 mit dem alternaiven Medienpreis ausgezeichnet. Dieser Film wurde teilweise mit versteckter Kamera gedreht und zeigt ein genaues Bild der Aktivitäten der " Nazis" , nicht nur in...

„Von Ihnen müssen wir uns hier nichts sagen lassen“

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 03.08.2012 | 231 mal gelesen

So, oder zumindest im Inhalt entsprechend, richtete sich der Fraktionschef der CDU/CSU, Volker Kauder, an DIE LINKEN im Bundestag auf einer der jüngsten Bundestagsdebatten. Mit wahrlich wenigen aber wütenden Worten ließ er über Schlagworte soviel Hass raus, dass förmlich nur noch triefende Mundwinkel fehlten. (SED-Herrschaft, Mauerbau und weitere dieser Stichworte wie Anschuldigungen sind im Rundumschlag unpassend, aber...

1 Bild

Wie „tötet“ man eine Liebe? 3

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 20.07.2012 | 339 mal gelesen

Wie „tötet“ man (s)eine Liebe? Ein Traum, ein Leben, eine Liebe! Verzehrt, verkehrt, verdreht, vertieft. Ein Mensch, eine Seele im Gefühls-Getriebe, besiegelt, gelebt, geliebt, verbrieft. Ein Hadern, ein Nehmen, ein Geben! Vergällt, verfärbt, vergebens, verloren? Ein Rad, eine Kurbel, ein Segen, geblufft, gespielt, gehört und erkoren. Und wie tötet man eine Liebe? Durch Vernunft, Einsicht, Spiel, durch...

Anzeige
Anzeige
Anzeige