Homosexualität

2 Bilder

Immer mehr Homosexuelle verlassen Thüringen - Christopher-Street-Day will aufklären und informieren 13

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Erfurt | am 14.08.2015 | 1885 mal gelesen

Erfurt: Christopher-Street-Day | Vor dem Christopher-Street-Day (CSD), dem Tag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern, sprach ich mit Jenny Renner, die dem Thüringer Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) vorsteht. Ist der CSD in Erfurt mehr Party oder Polit­veranstaltung? Der CSD in Erfurt ist schon ziemlich politisch gestaltet. Das ist uns auch sehr wichtig. Wir haben aber auch Partys, es ist für jeden etwas dabei. Also...

1 Bild

„Sodomite Suppression Act“ - als bekennender Christ distanziere ich mich

Michael Kleim
Michael Kleim | Gera | am 06.04.2015 | 248 mal gelesen

Fanatismus und Hass kann nicht auf eine bestimmte Religion allein bezogen werden. Wenn Aufrufe zu Gewalt veröffentlicht werden, in denen der Islam als Begründung herhalten muss, dann erwartet die demokratische Öffentlichkeit eine klare Distanzierung seitens der muslimischen Mitbürger und – bürgerinnen. Jetzt wurde eine menschenverachtende Initiative fundamentalistischer Christen aus Kalifornien bekannt. Ich möchte den...

1 Bild

UN-Generalsekretär: Menschenrechte sind für alle da!

Jena: Holzmarkt | Vor dem Internationalen Tag gegen Homo- und Trans*phobie (IDAHOT*, 17. Mai) veröffentlichte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon heute seine Botschaft „Gleichstellung beginnt mit Dir!“ „In allen Teilen der Welt erleben lesbische, schwule, bisexuelle und transgeschlechtliche Menschen (LSBT) Diskriminierungen in jedem Bereich ihres täglichen Lebens.“, so Ban Ki-moon. „Wir haben einen langen Weg vor uns und es wird nicht einfach...

Aktuelles Thema „Homosexualität“ - nur Medienrummel !? 5

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 12.01.2014 | 126 mal gelesen

Für wohl wieder 3 Wochen wird es ein Medienthema sein, sich als Homosexueller zu „outen“. Dabei geht es noch nur um das Anzeigen dieser Problematik am Beispiel einzelner Personen im Rampenlicht. Beispiele wie ein schwuler Berliner Bürgermeister, ein schwuler ehemaliger Außenminister waren zwar akzeptiert oder hingenommen, schafften es aber nicht, dem Thema „Homosexualität“ eine normale Stellung im Alltag zu geben. Wenn...

1 Bild

Thüringer Demokratiepreis für IDAHOT* Jena-Festival 1

Das Toleranzfestival „IDAHOT* Jena“ wird mit dem Thüringer Demokratiepreis in der Region Ostthüringen geehrt. Hintergrund des Festivals ist der alljährlich am 17. Mai begangene „Internationale Tag gegen Homophobie und Trans*phobie“ (englisch „International Day Against Homophobia and Trans*phobia“, kurz IDAHOT*). Er erinnert an die 1990 getroffene Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation, Homosexualität aus dem Katalog...

5-jähriges Vereinsjubiläum „Vielfalt Leben - QueerWeg e.V.“

Was vor nunmehr fünf Jahren als Anlaufstelle für nicht-heterosexuelle Menschen begann, ist heute ein gefragter Ansprechpartner für Gleichstellungspolitik in Thüringen: Am 20. März 2008 wurde in Jena der Verein „Vielfalt Leben - QueerWeg e.V.“ gegründet, um über vielfältige sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten aufzuklären und bestehende Initiativen besser zu unterstützen. Dazu haben die ursprünglich acht...

Thüringer Antidiskriminierungsstelle stärkt Rechte nicht-heterosexueller Menschen

Am vergangenen Dienstag beschloss die Landesregierung die Einrichtung einer Thüringer Antidiskriminierungsstelle, angesiedelt beim Generationenbeauftragten Michael Panse im Sozialministerium. Ministerin Heike Taubert begründete die Notwendigkeit einer solchen Stelle mit dem Ziel, „den Schutz vor Diskriminierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe noch stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen.“ Mit einem...

Gedenkakt als Ausgang für kontinuierliche Gleichstellungspolitik nutzen 1

Aus Anlass des 100. Geburtstages von Rudolf Brazda lädt die Thüringer Landesregierung zu einem Gedenkakt für die Opfer des Nationalsozialismus in das Deutsche Nationaltheater Weimar am 23.Juni 2013 ein. Hierzu erklärt Matthias Gothe vom Verein 'Vielfalt Leben- QueerWeg e.V.' aus Jena: „Wir freuen uns, dass die Landesregierung im Rahmen einer solchen Veranstaltung den während des Nationalsozialismus verfolgten homosexuellen...

Regierung Ugandas schürt Hass

Michael Kleim
Michael Kleim | Gera | am 28.11.2012 | 129 mal gelesen

Eigentlich war das Vorhaben bereits vom Tisch: die Verschärfung der Strafrechtsbestimmungen für Homosexualität in Uganda. Doch nun hat die Regierung die Stimmung gegen die Andersliebenden wieder pogromartig angeheizt. Bereits jetzt drohen lesbisch und schwul lebenden Menschen in diesem afrikanischen Land lange Haftstrafen. Geht es nach den Vorstellungen von Parlamentspräsidentin Rebecca Kadaga, so sollen die Strafen bis...

1 Bild

erster runder Tisch zu LSBT*I in der Staatskanzlei

Erfurt: Thüringer Staatskanzlei | Als Antwort auf einen offenen Brief an Thüringens Ministerpräsidentin Lieberknecht zur Fortführung der Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen, lud Staatssekretär und Regierungssprecher Peter Zimmermann am heutigen Montag zu einem runden Tisch in die Thüringer Staatskanzlei ein. „Die Landesregierung ist sehr an einem gemeinsamen Dialog und Austausch interessiert“,...

1 Bild

Gleichstellung homosexueller Menschen – wohlwollende Reaktion auf offenen Brief an Ministerpräsidentin Lieberknecht

Erfurt: Thüringer Staatskanzlei | Mit einem offenen Brief hatten sich mehrere Thüringer Organisationen und Vereine Ende August an Thüringens Ministerpräsidentin Lieberknecht gewendet, um für mehr Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen zu werben. Am Rande eines Landtagstermins ergab sich für Madlen Nagel (AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen e.V.) und Matthias Gothe (Vielfalt Leben – QueerWeg Verein für...

1 Bild

Ein transsexuelles Model, ein schwuler Fußballer & ein in Buchenwald inhaftierter Homosexueller - die Veranstaltungen zum CSD Weimar präsentieren homosexuelle Biographien

Mit einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm will der Christopher Street Day (CSD) Weimar auf die vielseitigen Facetten homosexuellen Lebens aufmerksam machen. So unter anderem mit zwei Lesungen und einer Diskussionsveranstaltung. Stadtbücherei Weimar, 12.08.2012 – Erlebnisse eines transsexuellen Models Aus ihrem autobiographischen Roman „Blumen für ein Chamäleon“ liest am Sonntag, ab 16 Uhr in der...

1 Bild

Der Politik einen Schritt voraus. In Weimar beginnen am Wochenende die Veranstaltungen zum diesjährigen Christopher Street Day (CSD) der Stadt.

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Wolf, bietet der CSD Weimar ab Samstag zwei Wochen lang politische und kulturelle Veranstaltungen, deren Höhepunkte das Straßenfest und die Demonstration am 25. August 2012 sind. Auch in diesem Jahr wollen die Organisator_innen an jenen ersten großen Aufstand von homosexuellen Menschen erinnern, der den Beginn ihrer modernen Emanzipationsbewegung markiert. „Mit dem Motto...

2 Bilder

OB Wolf übernimmt Schirmherrschaft für CSD Weimar

Weimars Oberbürgermeister Stefan Wolf hat erneut die Schirmherrschaft über die Veranstaltungen zum Christopher Street Day Weimar 2012 (CSD Weimar) übernommen. „Unter dem Motto ‚Mensch Sein’ wollen wir zeigen, dass alle Menschen die gleichen Rechte besitzen – unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Religion, Alter, Behinderung oder eben sexueller Identität“ erklärt Madlen Nagel vom CSD Team. Dazu sind vom 11.- 26....

2 Bilder

Dummheit oder Verantwortungslosigkeit? 14

Hannelore Grünler
Hannelore Grünler | Artern | am 19.02.2012 | 235 mal gelesen

Tür und Tor geöffnet für Verbrechen Während der Mahlzeit lief wie meistens das Radio, MDR Figaro, Kultur. Wir hörten den Song: Wenn ein Mann einen Mann liebt, soll er ihn lieben, wenn er ihn liebt; denn ich will, dass es alles gibt, was es gibt. Wenn eine Frau eine Frau liebt, soll sie sie lieben, wenn sie sie liebt; denn ich will, dass es alles gibt, was es gibt. Meine Gedanken: wie aufgeklärt, der Text nicht...

Anzeige
Anzeige
Anzeige