JobProfile

4 Bilder

Job-Profil: Wie ist das Leben als Architektin, Frau Jauck? 1

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Gotha | vor 3 Tagen | 120 mal gelesen

Gotha: Kanngießer Jauck Architekten GbR | Ein Architekt ist Künstler, Rechtsanwalt und Verkäufer in einer Person. Zudem hat er am besten noch vom Dachdecker bis zum Klempner den Meistertitel von 30 Gewerken in der Tasche. „Weil diese Anforderungen aber kein Mensch erfüllen kann, laufen Sie dem Idealbild des Architekten immer nur hinterher.“ Ines Jauck sorgt sich, dass nach diesem Job-Profil keiner mehr Architekt werden möchte. Denn eigentlich macht ihr der Beruf,...

24 Bilder

Wie ist das Leben als Holzbildhauerin, Frau Schlupeck? 3

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Zeulenroda-Triebes | am 15.02.2015 | 159 mal gelesen

Tegau: Ilona Schlupeck | „Schwierig und schön zugleich“, antwortet Ilona Schlupeck spontan. Schwer sei es deshalb, weil es keine Aufträge gibt. Fast keine. Neben der Kunst am Bau arbeitet sie an kleineren Reliefgestaltungen, die vorwiegend für Ausstellungen gedacht sind. Private Aufträge kommen eher selten zustande. Und dennoch geht die Holzbildhauerin jeden Tag in die Werkstatt und bewegt sich kreativ im Material nach einem selbst gestellten...

2 Bilder

Wie ist das Leben als Zirkusdirektor, Herr Schmidt?

Helke Floeckner
Helke Floeckner | Erfurt | am 07.02.2015 | 675 mal gelesen

Bernhard Schmidt ist Direktor vom renommierten Zirkus Aeros. Als dieser hat er viele Funktionen gleichzeitig zu erfüllen. Alles gleichzeitig - wie immer Heute muss wieder einmal alles gleichzeitig passieren. Der Aufbau des Zirkuszeltes gestaltet sich schwieriger als gedacht, der Boden ist zu nass. Eigentlich müsste Bernhard Schmidt jetzt schon in der Stadt sein, den ganzen 'Behördenkram' erledigen, wie er sagt. Das...

2 Bilder

Jobprofil: Wie ist das Leben als Veranstaltungskaufmann, Herr Messerschmidt?

Axel Heyder
Axel Heyder | Erfurt | am 06.02.2015 | 330 mal gelesen

Erfurt: Spoon Projekt | „Wenn man fünf Leute befragt, was sie in diesem Job zu tun haben, bekommt man vermutlich fünf verschiedene Antworten.“ Als Philipp Messerschmidt (28) mit der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmanns begann, 2008 war das, gab es den noch nicht lange. Im Bundesgebiet wurden 2003 die ersten ausgebildet, in Thüringen erst einige Jahre später. Inzwischen hat sich der Veranstaltungskaufmann etabliert, das Bild von diesem Beruf weckt...

14 Bilder

Job-Profil: Wie ist das Leben als Barista, Herr Breitbart? 3

Michael Steinfeld
Michael Steinfeld | Erfurt | am 24.01.2015 | 298 mal gelesen

Erfurt: Kaffeeland Erfurt | "Nein danke, mir ist schon schlecht." Rainer Breitbart verzichtet auf die Tasse Kaffee. So eine abgestandene Plörre, die dem Kommunikationstechniker im Außendienst immer wieder angeboten wird, schlägt ihm nur auf den Magen. Stattdessen nimmt er diesmal die Adresse eines Cafés entgegen. Nachts drückt er sich dort an der Schaufensterscheibe die Nase platt, blickt fasziniert auf die Röstmaschine. Wenig später gibt er seinen...

30 Bilder

Von Gera zu den Pinguinen. Merit Giesen ist Second TV Operator auf der AIDA

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 14.01.2015 | 382 mal gelesen

„Spannend. Aufregend. Abwechslungsreich. Ich wache jeden Morgen in einem anderen Hafen auf.“ Merit Giesen produziert Reisefilme. Das sind in HD produzierte Filme, die AIDA-Passagieren zum Reiseabschluss als Erinnerung an ihre Kreuzfahrt angeboten werden. Das lässt bereits erahnen, was die Filme beinhalten: Eindrücke vom Ein- und Auslaufen in die verschiedensten Häfen, von den Landausflügen, von besonderen Veranstaltungen an...

1 Bild

Jobprofil: Wie ist das Leben als Bezirksrevisor, Herr Pein? 3

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 08.12.2014 | 162 mal gelesen

„Natürlich sitze ich viel im Büro über riesigen Stapeln von Gerichtsakten. Dennoch ist die Arbeit als Bezirksrevisor sehr abwechslungsreich“, so Udo Pein. Ein Bezirksrevisor ist für Gebühren zuständig, die man bezahlen muss, wenn man ein Gericht in Anspruch nimmt oder die ein Anwalt verlangen darf, wenn ihn die Justiz (also der Staat) bezahlen muss. Er sitzt in einem Landgericht und hat eine Prüffunktion (wie es der Name...

1 Bild

Wie ist das Leben als Hausdame, Frau Wiedemann?

Simone Schulter
Simone Schulter | Weimar | am 28.11.2014 | 129 mal gelesen

Weimar: Kastanienallee 1 | Das Bild, das manche TV-Reportagen von Hausdamen zeichnen, will auf Nicole Wiedemann so gar nicht passen. Zwar ist ihr Haar streng nach oben gesteckt, bei der Kleidung dominiert schwarz. Doch das ist dem Dresscode der Hotelbranche geschuldet. Die junge Frau ist kein Drachen, der Mitarbeiter gängelt. Im Gegenteil: Sie wirkt freundlich und ausgeglichen. Im Hotel „Park Inn“ in Weimar-Legefeld verantwortet Nicole Wiedemann...

1 Bild

Wie ist das Leben als Raumausstatterin, Frau Tresselt-John?

Ines Heyer
Ines Heyer | Ilmenau | am 30.10.2014 | 129 mal gelesen

„Ich liebe es, die verschiedenen Stoffe durch meine Finger gleiten zu lassen und daraus Neues zu schaffen“, sagt Jana Tresselt-John. Sorgfältig schiebt sie eine neue Stoffbahn unter der ratternden Nadel der Nähmaschine hindurch. Jeder Stich und jede Naht sitzen dabei perfekt. „Täglich bearbeite ich viele Meter Stoff, nähe Gardinen und Übergardinen mit Zugband, Ösen oder Schlaufen oder fertige Raffrollos an. Immer genau nach...

1 Bild

Herr Naumann, wie ist das Leben als Kundenbetreuer in Nahverkehr?

Ines Heyer
Ines Heyer | Erfurt | am 23.09.2014 | 119 mal gelesen

Erfurt: Bahnhof | Enrico Naumann liebt es, mit der Bahn unterwegs zu sein – auf der Strecke Halle - Eisenach ist er sehr oft anzutreffen. Bis zu 500 Kilometer legt der junge Mann als Kundenbetreuer im Nahverkehr in einer Schicht zurück. Dabei tritt er mit mehreren hundert Reisenden in direkten Kontakt. „Wichtig ist, immer freundlich zu sein, ganz gleich, welches Problem die Fahrgäste gerade haben. Manchmal bedarf es einer hohen...

1 Bild

Jobprofil: Wie ist das Leben als Bestatter, Herr Häberer? 6

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 29.06.2014 | 558 mal gelesen

Gera: Bestattungshaus Häberer | Der Tod und damit verbunden die Bestattung ist für die meisten Menschen ein schwieriges Thema. Bestatter Ronny Häberer spricht von Berührungsängsten: „Kaum einer möchte sich zu Lebzeiten mit diesem Thema auseinander setzen“, so Bestatter Ronny Häberer. Dabei weiß er aus Erfahrung, dass Diejenigen, die diesem Thema offen gegenüber stehen, vielleicht auch mal mit einem Bestatter gesprochen haben, den letzten Weg einer geliebten...

2 Bilder

SAP Fortbildungen in Nürnberg

h d
h d | Erfurt | am 07.05.2014 | 404 mal gelesen

SAP Fortbildungen in Nürnberg: Der Schub für die eigene Karriere SAP Spezialisten sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt. Industrie, Software- und Beratungshäuser suchen händeringend nach qualifizierten Leuten. Aber es müssen eben auch Spezialisten sein. Kandidaten mit einer durchschnittlichen Qualifikation werden häufig übergangen, denn im Zweifel warten die Personaler lieber auf den einen Bewerber mit der optimalen...

7 Bilder

Wie ist das Leben als Rettungsassistent, Herr Kalusa? - Ein Jobprofil

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 05.07.2013 | 252 mal gelesen

„Wenn ich am Morgen meine Arbeit beginne, dann weiß ich nie, was mich an diesem Tag erwartet“, sagt Wolfgang Kalusa, der seit vielen Jahren als Rettungsassistent tätig ist. Wie oft wird das Rettungseinsatz-Team ausrücken, zu welchen Notfall-Schauplätzen wird man es rufen, und welchen Situationen wird es sich nach dem Eintreffen vor Ort gegenüber sehen? „Auch, wenn die klassische Vorstellung vieler Menschen dahingeht, dass...

3 Bilder

Das Jobprofil - Wie ist das Leben als Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Herr Wieg?

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 18.01.2013 | 375 mal gelesen

Gernrode: Gernröder Elektromaschinenbau | Per Kran wird der schwere Rotor vom Hubwagen gehievt und zum Arbeitstisch hinüber geschwenkt, wo ihn Mathias Wieg dann mit sichtlicher Kraftanstrengung und der Hilfe eines Mitarbeiters in die richtige Position für die Motorenmontage bringt. Der Rotor ist Teil eines großen elektrischen Pumpenantriebsmotors und stammt aus einem Kalibergwerk. Nachdem die Anlage dort ausgefallen war, hatte man in der Elektromaschinenbaufirma...

3 Bilder

Jobprofil: Wie ist das Leben als Krankenschwester, Frau Held? 9

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 03.09.2012 | 1574 mal gelesen

Gera: SRH Waldklinikum | „Sehr schön! Es ist mein Traumberuf. Und ich habe nie bereut, diesen Beruf ergriffen zu haben“, meint Stephanie Held ganz spontan. Sie arbeitet gern mit den Neugeborenen und den Mamas zusammen. „Die Entwicklung der Babys in den ersten Tagen ist enorm. Und man sieht, wie sich Familien entwickeln und zusammen wachsen. Ich habe tagtäglich glückliche Schicksale um mich“, bringt sie ihre Freude zum Ausdruck. Das war nicht immer...

9 Bilder

Hut ab! Sandra Kaiser stellt als Modistin Frauenhüte in Handarbeit her. 50

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Zeulenroda-Triebes | am 02.06.2012 | 7932 mal gelesen

Pottiga: Modistin Sandra Kaiser | Wie ist das Leben als Modistin, Frau Kaiser? „Wie ich sehe, haben Sie die Frage bereits korrigiert. Eben hatten Sie ja noch gefragt, wie ist das Leben als Hutmacherin, Frau Kaiser? Ich mache zwar Hüte, aber ausschließlich nur Damenhüte. Dieser Beruf wird als Modistin bezeichnet. Ein Hutmacher stellt ausschließlich Männerhüte her und das eher maschinell“, klärt Sandra Kaiser auf - aber keinesfalls mit erhobenen Zeigefinger,...

2 Bilder

Jobprofil: Wie ist das Leben als Inkassounternehmer, Herr Oelsner? 7

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 24.03.2012 | 1183 mal gelesen

Gera: Akkurat Inkasso Dienst GmbH | Dirk Oelsner zieht los mit muskelbepackten Männern mit Sonnenbrillen, um Geld einzutreiben. Wer das glaubt, schaut zu viel Fernsehen. Von den schwarzen Schafen in der Branche distanziert sich Dirk Oelsner, Chef der Akkurat Inkasso Dienst GmbH. Als registriertes Inkassounternehmen und Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. unterzieht sich das Geraer Unternehmen einer freiwilligen Selbstkontrolle. Dirk...

4 Bilder

Jobprofil: Wie ist das Leben als Kurator, Herr Stephan? 5

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Jena | am 18.03.2012 | 864 mal gelesen

Jena: Stadtmuseum | Anstrengend. Die zusammenfassende Antwort gleich zu Beginn des Gespräches gibt Erik Stephan, Kurator am Stadtmuseum Jena, allerdings nicht schwermütig, sondern mit einem Lächeln auf den Lippen und optimistischem Blick. Jena will eine weltoffene Stadt sein. „Und genau dies möchte ich auch im Stadtmuseum abbilden“, so Stephan. Die gezeigten Kunstrichtungen umfassen größtenteils Malerei, Fotografie und Videokunst. Von jedem...

1 Bild

Interview mit dem Weihnachtsmann 1

Ines Heyer
Ines Heyer | Erfurt | am 22.12.2011 | 242 mal gelesen

Ich habe mich im vergangenen Jahr mit Holger Klarczyk aus Gehren getroffen - einem Weihnachtsmann aus Überzeugung der seit vielen Jahren auf den Thüringer Weihnachtsmärkten und vor allem am Heiligabend unterwegs ist. Daraus habe ich ein witziges Jobprofil geschrieben. Hier der Link zum nachlesen: Wie ist das Leben als Weihnachtsmann, Herr Klarczyk?

4 Bilder

JobProfil: Wie ist das Leben als Croupier, Herr Hellbach?

JobProfile Redaktion
JobProfile Redaktion | Erfurt | am 19.12.2011 | 729 mal gelesen

Erfurt: Casino Erfurt | Von Thomas Gräser "Kann man im Casino tricksen? Das werde ich manchmal neugierig gefragt." Tobias Hellbach lacht. Immer noch ist der Beruf eines Croupiers von zahlreichen Klischees umgeben. "Er gilt zwar als exotisch", doch mit Action wie in "Casino Royale" oder einer Las-Vegas-Gauner- Komödie oder gar getarnten Knöpfen hat die Tätigkeit als Spielleiter im Casino nichts zu tun. Mittlerweile ist Croupier eine...

4 Bilder

JobProfil: Wie ist das Leben als Croupier, Herr Hellbach? 1

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 19.12.2011 | 632 mal gelesen

Erfurt: Casino Erfurt | "Kann man im Casino tricksen? Das werde ich manchmal neugierig gefragt." Tobias Hellbach lacht. Immer noch ist der Beruf eines Croupiers von zahlreichen Klischees umgeben. "Er gilt zwar als exotisch", doch mit Action wie in "Casino Royale" oder einer Las-Vegas-Gauner- Komödie oder gar getarnten Knöpfen hat die Tätigkeit als Spielleiter im Casino nichts zu tun. Mittlerweile ist Croupier eine alltägliche Arbeit wie jede...

1 Bild

Wie ist das Leben als Reiseverkehrskauffrau, Frau Catterfeld-Pankalla?

JobProfile Redaktion
JobProfile Redaktion | Gotha | am 29.11.2011 | 1377 mal gelesen

Gotha: Flugbörse | 9 Uhr Miami, 12 Uhr Bangkok und dazwischen schnell noch Mallorca. Elke Catterfeld- Pankalla ist gedanklich viel unterwegs. Täglich reist sie von ihrem Schreibtisch aus rund um die Welt. Ihr Partner ist dabei der Computer, der über Verfügbarkeiten, Zeiten und Preise informiert. "Ich bin stets bemüht, für meine Kunden das ideale Urlaubsziel zu finden", erklärt die engagierte Reiseverkehrskauffrau. "Dabei ist die Beratung sehr...

1 Bild

Wie ist das Leben als Floristin, Frau Nüchter?

JobProfile Redaktion
JobProfile Redaktion | Erfurt | am 29.11.2011 | 529 mal gelesen

Elxleben: Gartenmarkt Hartl | "Ich liebe weiße Lilien. Binde ich eine einzige Blume mit zwei Rosen und großen Blättern auf, wirkt es sehr edel", schwärmt Jenny Nüchter. Die gelernte Floristin fertigt täglich aus Blumen, Blättern und anderen Naturmaterialien viele dekorative Unikate an - vom Tischschmuck über Blumensträuße und Adventskränze bis hin zu Trauergestecken. Die 29-Jährige erkannte bei einem Praktikum, dass sie als Floristin ihr...

1 Bild

Wie ist das Leben als Gärtnerin, Frau Rauchmaul?

meinanzeiger .de
meinanzeiger .de | Erfurt | am 18.05.2011 | 693 mal gelesen

Erfurt: Chrestensen | Geübt greift Martina Rauchmaul die Blüte des Alpenveilchens. Sie schüttelt den Pollen in ein Plastikröhrchen und taucht die Narbe darin ein. So gelingt die optimale Bestäubung. Was im Freien der Wind und die Bienen erledigen, ist im Gewächshaus ihre Aufgabe. Die 29-Jährige ist Gärtnerin in der Erfurter Samen- und Pflanzenzuchtfirma N.L. Chrestensen, spezialisiert auf den Zierpflanzenbau. Im Mai haben Beet- und...

2 Bilder

Wie ist das Leben als Theaterpädagogin, Frau Henne?

JobProfile Redaktion
JobProfile Redaktion | Erfurt | am 18.05.2011 | 684 mal gelesen

Nordhausen: Theater | Ist die Schule aus, kommt der Knopf ins Ohr. Musik heißt bei Schülern abschalten. „Sie läuft im Hintergrund, egal was sie tun“, beobachtet ­Bianca Sue Henne. Als ­Theaterpädagogin aber rückt sie die ­Musik ganz nach vorn.Und es mangelt der 33-Jährigen nicht an Ideen, Schüler auf Oper, Operette und sinfonische Werke neugierig zu machen. In Thüringen gibt es an jeder großen Bühne einen Theaterpädagogen. „In Nordhausen sind...