Langenberg

Chorkonzert des ev. Kirchenchores Gera-Langenberg

Heike Kießlich-Köcher
Heike Kießlich-Köcher | Gera | am 14.09.2016 | 10 mal gelesen

Gera: ev. Pfarrkirche | Herzlichste Einladung zum Spätsommerlichen Konzert des Kirchenchores der ev. Pfarrkirche zu Gera-Langenberg unter Leitung von Musikpädagoge Arnim Frischko. Als Gäste begrüßen wir die Ronneburger Turmbläser unter Leitung von Kantor Thomas Leich. Es erklingen Werke von Melchior Frank, Felix Mendelsson Bartholdy, Johannes Brahms, Traugott Fünfgeld u.a. Beginn: 17Uhr in der ev. Pfarrkirche Langenberg. Der Eintritt ist frei.

71 Bilder

Alt, aber auf dem Weg der Besserung. Benefizkonzert am 28. April „Mercie Genie“ in St. Petri Kirche Dorna zugunsten der Sanierung

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 20.04.2016 | 105 mal gelesen

Gera: St. Petri Kirche | Die St. Petri Kirche Dorna ist die älteste Kirche im Stadtgebiet Gera. Seit mehreren Jahren wird das Gotteshaus nach und nach saniert. Wenn es die Auflagen des Denkmalschutzes erlauben, packen neben den Meisterbetrieben auch die Gemeindemitglieder kräftig mit an. Das Ergebnis kann sich - auch wenn die Sanierung noch nicht abgeschlossen ist - sehen lassen. Immer wieder finden zur finanziellen Unterstützung Benefizkonzerte...

1 Bild

Spendengelder von "Wir gegen die Flut" übergeben 2

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 10.06.2014 | 746 mal gelesen

Gera: Freiwillige Feuerwehr Gera-Mitte | Aus Anlass der immensen Hochwasserschäden in Gera nach der Flut am 2./3. Juni 2013 hatten Privatpersonen im vergangenen September auf der Veolia-Bühne im Hofwiesenpark ein Benefizkonzert veranstaltet. Auf der Bühne standen bei "Wir gegen die Flut" unter anderem Sydney Youngblood, Jesse Ritch, Revolving Door, Hella Donna, Cat Henschelmann und die Vollmershainer Schalmeienkapelle. Zu den Mitorganisatoren des Konzertes „Wir...

8 Bilder

Farbfilm setzt sich für die neuen Glocken von Langenberg ein 2

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 26.03.2014 | 665 mal gelesen

Gera: Pfarrkirche Langenberg | Es hat sich doch als Irrtum heraus gestellt. Es war die Rede von einem Wunderwerkstoff. Glocken aus Eisenhartguss herzustellen ist einfach und billig. Die Glocken klingen nicht nur schlechter, wegen der größeren Abmessungen mussten auch die Glockenstühle umgebaut werden. Das ganz große Dilemma kommt nach 80 bis 100 Jahren. Aufgrund der vielen Lufteinschlüsse fangen die Glocken von innen her an zu rosten. Das Metall zerbröselt...

Anzeige
Anzeige
Anzeige