Menschenwürde

1 Bild

JOBCENTER TERROR! MADE IN HERNE

Michael Mahler
Michael Mahler | Jena | am 13.11.2014 | 120 mal gelesen

Jobcenter Terror: Seit 433 Tagen kein warmes Wasser und keine Heizung Manfred Meier aus Herne bei Dortmund kämpft seit über einem Jahr gegen Windmühlen, besser gesagt gegen die Mühlen des Systems in Gestalt des Jobcenters. Dort hat man ihm die Kostenzuschüsse für die Heizung gestrichen. weiterlesen auf: http://velbertbloggt.blogspot.de/2014/11/jobcenter-terror-seit-433-tagen-kein.html

1 Bild

Obdachlose und Arme haben das Recht auf Menschenwürde

Michael Mahler
Michael Mahler | Jena | am 20.10.2014 | 318 mal gelesen

Obdachlose und Arme Menschen haben dasselbe Recht auf Menschenwürde wie "DU"! Leider gibt es immer mehr Obdachlose und Arme Menschen in Deutschland. Hartz IV und aber auch erschütternde Schicksalsschläge verursachen eine solche Situation. Dennoch ist das kein Grund diese Menschen aus unserer Gesellschaft auszustoßen! Obdachlose werden gerne als sogenannte "Penner" dargestellt, sie sind dreckig, stinken und setzen...

Hartz IV bei Wasser und Brot 2

Lutz Blobner
Lutz Blobner | Artern | am 18.07.2013 | 7731 mal gelesen

Hartz IV Empfänger am Hungertuch! Hartz IV Empfänger sollen weniger Fleisch essen, Wasser aus dem Leitungshahn trinken und Ihre Möbel verkaufen, denn der Erlös soll nicht auf das Einkommen angerechnet werden. Diese Vor- bzw. Ratschläge hat jetzt ein Jobcenter in Pinneberg in einen Ratgeber herausgebracht. Schon der Gedanke ist dreist und dumm! Die Hartz IV Empfänger sollten sich nur schnell daran gewöhnen, so die Aussage...

9 Bilder

„Mutig für Menschenwürde“ (Motto der Friedensdekade) im Friedensgebet

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 19.11.2012 | 273 mal gelesen

Gotha: Margarethenkirche | (mit Video) Bereits am jüngsten Freitag war die Ministerpräsidentin, Christine Lieberknecht, wieder einmal in Gotha, um am abendlichen Friedensgebet teilzunehmen und im Anschluss daran zum Thema „christliche Werte in der Politik“ zu sprechen. Es war ein erfrischender Vortrag voller Impulsivität der Ministerpräsidentin. Überzeugend waren ihre Ausführungen, weil sie ständig den praktischen Bezug zum Alltag mit seinen...

Anzeige
Anzeige
Anzeige