Migration

„Zwischen Schule, Arbeit und Behörden. Wie Muslime in Thüringen leben“ 1

Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart | Erfurt | am 28.09.2016 | 17 mal gelesen

Erfurt: Kleine Synagoge | Aus der Reihe Islam und Muslime in Thüringen. Drei Abende zum Islam Gespräch und Diskussion mit Dr. Aysun Tebkas, Ärztin, Jena und Dörthe Thiele, Jena am Mittwoch, 14. September 2016, 19.30 Uhr, Erfurt, Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5 In den letzten Monaten wird bei uns verstärkt über den Islam diskutiert. Wir hören Nachrichten, welche Muslime in die Nähe von Gewalttaten rücken, wir hören aber auch von Bemühungen...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 12 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 10 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 7 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 11 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 9 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

Vortragsreihe MIGRATION UND FLUCHT. GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN AUS DEM EXTREMEN 20. JAHRHUNDERT

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 13.09.2016 | 13 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Geschichte des extremen 20. Jahrhunderts ist geprägt durch Migration und Flucht: bereits in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurden ganze Bevölkerungsgruppen vertrieben, die Armenier aus der Türkei etwa, aus anderen Ländern wanderten Hunderttausende aus; das nationalsozialistische Deutschland mussten seit 1933 rund eine halbe Million Menschen verlassen; fast ebenso viele Republikaner gingen in Folge des vor 80 Jahren...

1 Bild

FLUCHTPUNKTE Ausstellung bis zum 4.12.2015 verlängert

Alexandra Janizewski
Alexandra Janizewski | Weimar | am 13.11.2015 | 130 mal gelesen

Weimar: ACC Galerie Weimar | ACC Galerie Weimar und Kunstfest Weimar Verlängerung der Ausstellung FLUCHTPUNKTE und Schulprogramme bis zum 4.12.2015 Das Bürgerexperiment des Kunstfestes Weimar und der ACC Galerie Weimar wird um drei Wochen verlängert. Die von vier Weimarern, die sich 2014 dafür beworben hatten, kuratierte Ausstellung „FLUCHTPUNKTE“ im ACC hält aufgrund der außerordentlich positiven Resonanz ihre Türen bis zum 4. Dezember...

1 Bild

Sie stellten sich der Unmenschlichkeit entgegen

Wolle Ing
Wolle Ing | Eisenach | am 12.11.2015 | 125 mal gelesen

Am vergangenen Montag demonstrierten ungefähr 6.000 Menschen für einen offenen und toleranten Umgang mit Flüchtlingen. Das Bündnis » Mitmenschlich in Thüringen hatte zu dieser Aktion im Land der Dichter und Denker aufgerufen. Die Demonstration fand statt in Erfurt unter dem Flutlicht des Doms. Menschen aller Bereiche der Gesellschaft, verschiedenster Glaubensrichtungen, Parteien, Sozialverbände, Arbeitgebervertreter,...

21 Bilder

Ruck zuck war sie alle - Die Stadt mit Herz zum essen

Marcus Daßler
Marcus Daßler | Zeulenroda-Triebes | am 28.09.2015 | 260 mal gelesen

Zeulenroda-Triebes: Tiergehege | Der bunte Nachmittag im Tiergehege Zeulenroda war vielseitig und geprägt von Gemeinskeit und Vielfalt. Viele Besucher jeden Alters und verschiedener Nationen verbrachten am 27. September gemeinsam einen angenehmen Nachmittag in lockerer Atmosphäre. Die Organisatoren von "Zeulenroda-Triebes - die bunte Stadt mit Herz" bekamen viel Unterstützung und freuten sich über die gute Resonanz.

22 Bilder

"One Love - One World" - 3. Tag der Kulturen in Weida setzte ein Zeichen

Marcus Daßler
Marcus Daßler | Gera | am 28.09.2015 | 340 mal gelesen

Weida: Sportplatz Roter Hügel | Fußball verbindet Menschen, wie am vergangenen Samstag in Weida. Dort spielten Menschen verschiedener Herkunft gemeinsam um den begehrten Pokal zum 3. Tag der Kulturen. Danach wurde zu tollen Konzerten mit Eule Müller aus Erfurt, Maniac aus Prag, Commander Messiah aus Ghana und MC Josh aus Berlin viel getanzt und gelacht. Balkanmusik und afrikanische Trommeln hallten über den Platz. Es war ein Tag an dem Offenheit und ein...

Seniorenakademie: Lesung „Der Himmel ist ein Taschenspieler“

Wilfried Nax
Wilfried Nax | Ilmenau | am 28.07.2015 | 33 mal gelesen

Ilmenau: TU Ilmenau, Curiebau, Curie-Hörsaal, Weimarer Str. 25 | Ein Roman führt in das Afghanistan der Gegenwart: Ein Flüchtling kehrt in seine Heimat zurück – nach über zwanzig Jahren. Martin Mahboob Malik, der als Kind 1979 mit seiner Mutter aus Kabul nach Deutschland floh, erhält einen Brief von seinem tot geglaubten Vater, der ihn bittet, zu ihm zu kommen. Der junge Mathematiker, der nichts lieber sein möchte als ein “richtiger Deutscher”, sieht sich nicht nur mit einer zerstörten...

28 Bilder

Lauinger: „Ich komme auch noch mal“ - 1900 Gegner und Befürworter einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Gera erwarten Erklärungen – Dialog wird fortgesetzt 4

Wolfgang Hesse
Wolfgang Hesse | Gera | am 11.03.2015 | 615 mal gelesen

Gera: Sportplatz Liebschwitz | «Ja oder nein?», fragt Nicole Solf aus Gera-Liebschwitz den Migrationsminister Thüringens, Dieter Lauinger (Bündnis 90/Die Grünen), und möchte wissen, ob die Entscheidung der Landesregierung endgültig ist. Im Stadtteil Gera-Liebschwitz soll eine Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung Eisenberg entstehen, da der Zustrom an Flüchtlingen zunimmt und die Kapazitäten im Freistaat erschöpft sind. Für sechs bis zwölf Wochen sollen...

3 Bilder

Das erste mal im Zoo! Kinder aus Greizer Gemeinschaftsunterkunft kommen das erste mal Tieren ganz nah

Marcus Daßler
Marcus Daßler | Erfurt | am 21.10.2014 | 172 mal gelesen

Erfurt: Zoo | Die Kinderaugen leuchteten, als sie die ersten Tiere des Erfurter Zoos sahen. Noch nie haben die Kinder mit Migrationshintergrund aus der Gemeinschaftsunterkunft in Greiz Tiere so nah erleben können. Am Donnerstag, den 16.10.2014 fuhren Besong Agbor der 1.Vorsitzenden der Verein MIG e.V. in Weida und 19 andere, früh um neun Uhr vom Greizer Bahnhof zum Erfurter Bahnhof in den Erfurter Zoopark. Darunter befanden sich 13...

Migration, Flucht und Asyl in Thüringen

Ute Hinkeldein
Ute Hinkeldein | Erfurt | am 02.10.2014 | 222 mal gelesen

Referat zu: Migration, Flucht und Asyl in Thüringen am 29.09.14 im Frauenzentrum, Pergamentergasse 36 Liebe Friedensfreunde, wenn mein Onkel über seine Zeit in Ostpreußen sprach, betonte er immer, wie wenig sie im „Altreich“ (so nannte man die vier alliierten Zonen, in die Deutschland nach 1945 eingeteilt war) willkommen waren. „Geht dahin, wo ihr hergekommen seid!“, „Bleibt bei den Russen – seht ihr...

1 Bild

Viele Kulturen, eine Leidenschaft zum zweiten Tag der Kulturen in Weida

Marcus Daßler
Marcus Daßler | Gera | am 06.06.2014 | 184 mal gelesen

Weida: Sportplatz Roter Hügel | Der Verein "MIG e.V." lädt zum zweiten Tag der Kulturen am 14. Juni 2014, um 14 Uhr auf dem Sportplatz "Roter Hügel" in Weida ein. Es erwartet Sie ein spannendes Fußballturnier und ein vielfältiges Kulturprogramm, unterstützt von der "Jump your Style" Crew aus Weida, den "Colour Children" mit Breakdance, der "Afrikanischen Trommler Group" und vielem mehr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, , der Eintritt ist frei und...

1 Bild

In Weimar hilft AWO Migraten bei der Eingliederung

Simone Schulter
Simone Schulter | Weimar | am 25.04.2014 | 370 mal gelesen

Weimar: Prager Straße 5 | Wer verlässt schon gern seine Heimat? Es müssen triftige Gründe sein, sich aus seinem privaten, kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld herauszulösen, um fernab der Familie einen Neustart zu wagen. Sich in einem fremden Land zurechtzufinden, sich einzugewöhnen ist eine große Lebensaufgabe. Die meistert niemand problemlos. Umso schwieriger ist die Eingewöhnung, wenn Betroffene ein Handicap haben. Sei es eine...

3 Bilder

Ansichtssache: Migranten aus der DDR 18

Emanuel R. Beer
Emanuel R. Beer | Gotha | am 21.03.2014 | 773 mal gelesen

wer von #ddr #migrationshintergrund spricht muss ein wessi sein, der deutsche einheit nicht kapiert hat Ich habe diesen Satz auf Twitter gelesen. Er stammt von Johannes Lichdi. Der Grünen-Politiker aus Sachsen wiederum hatte zuvor einen Artikel im „Tagesspiegel“ gelesen. Dort steht, ostdeutsche Mitglieder der Linkspartei haben „DDR-Migrationshintergrund“. Ich wundere mich über Herrn Lichdi. Migration mag ja polemisch...

3 Bilder

THEPRA-Migrationsberatung lud ein - meist geht es um Sprache, Bildung und Arbeit

Ruthild Vetter
Ruthild Vetter | Erfurt | am 01.10.2012 | 292 mal gelesen

Erfurt: THEPRA Migrationsberatungsstelle | ERFURT. „Die interkulturelle Woche ist eine gute Gelegenheit, um uns und unsere Arbeit vorzustellen.“, so Anja Draber, Migrationsberaterin für Erwachsene. Gemeinsam mit Annika Frohböse ist sie seit Beginn des Jahres in der Migrationsberatungsstelle des THEPRA Landesverband Thüringen e. V. in Erfurt tätig. Dass so viele ihrer Einladung zum gegenseitigen Kennenlernen folgen, hätten sie wohl selbst nicht gedacht. Der Tag der...

5 Bilder

Willkommen - wer immer du bist Wie Integration wirklich funktioniert - Leinefelder „Leuchtturmgruppe“ zur Interkulturellen Woche 2012 1

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 18.09.2012 | 409 mal gelesen

„Herzlich willkommen - wer immer Du bist“ lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW) 2012. Willkommen zu sein, wer immer man ist - diese Erfahrung hat oft wenig mit der Realität vieler Migranten hierzulande zu tun. Doch es gibt Ausnahmen! Wie etwa das Boxkino in Leinefelde, ein Projekt im Netzwerk der Villa Lampe, auf welches das Motto buchstaben-getreu zutrifft. Es bietet Kindern und Jugendlichen mit...

7 Bilder

Integration durch Boxen und Vernetzen - Das Boxkino in Leinefelde bringt die Nationalitäten zusammen

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 15.11.2011 | 1069 mal gelesen

Leinefelde: Boxkino | Ein früheres Kino in Leinefelde, umfunktioniert zu einer Boxtrainingshalle, dient etlichen jungen Menschen zur aktiven Freizeitgestaltung durch box-sportliche Betätigung. Es ist zugleich zentraler Anlaufpunkt für ein präventives und integratives Projekt, das über das Land Thüringen und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge vom Europäischen Integrationsfond gefördert wird. Die Einrichtung der Villa Lampe in der...

1 Bild

„Ecke der Vielfalt“ - Bereichsjugendpflegerin Stephanie Goerke möchte das East Side teilweise umgestalten

Sandra Rosenkranz
Sandra Rosenkranz | Artern | am 23.03.2011 | 620 mal gelesen

Bad Frankenhausen/Kyffhäuser: DOMizil | Für die neue Generation. Toleranz heißt das Stichwort, dass sich bei zwölf Teilprojekten im Rahmen des Nachfolgeprogramms "Toleranz fördern - Kompetenz stärken" des Bundesprogramms "Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" wie ein roter Faden hindurchzieht. Der Jugendhilfe- und Förderverein Bad Frankenhausen e.V. ist einer der Projektträger und möchte mit seinem geförderten Projekt "Ecke der...

Anzeige
Anzeige
Anzeige