Nationalsozialismus

Die Christen und die neuen Rechten.

Erfurt: Collegium Maius | Einprozent.de, Identiäre Bewegung und die Wiederkehr der Deutschen Christen Vortrag von Dr. Harald Lamprecht, Dresden Die bekannten rechtsextremen Parteien bilden mit ihrer Affinität zum Nationalsozialismus und zu neugermanischem Heidentum ein deutliches Gegenüber zum Christentum. Ganz anders liegt dies bei den sogenannten Neuen Rechten. Im Gewand der Konservativen werben sie gezielt um Christen, reden von...

1 Bild

Weimar – Sommer 1937

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 28.07.2017 | 88 mal gelesen

Weimar: Haltestelle der Buslinie 6 | Historische Stadtführung zum nationalsozialistischen Umbau der Stadt Der Bau des nationalsozialistischen Gauforums in Weimar begann im Sommer 1937 zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Konzentrationslagers am 15. Juli vor den Toren der Stadt. Diese Gleichzeitigkeit legt die Logik des Regimes offen. Es versprach ein homogenes „Volk“ zu schaffen und ging den Weg der Gewalt: Demokratie, Pluralismus und die moderne...

1 Bild

"Innenansichten – Deutschland 1937" Dokumentation über amerikanische Filmaufnahmen aus Nazi-Deutschland

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 02.06.2017 | 39 mal gelesen

Weimar: Lichthaus Kino | Film und Gespräch mit mit Michael Kloft, Stellvertretender Chefredakteur von SPIEGEL TV 1937: Die nationalsozialistische Diktatur ist nach innen gefestigt, die Wirtschaft erholt sich von der großen Krise, die Bevölkerung fühlt sich zunehmend wohl. Das nimmt auch das demokratische Ausland in Europa und Übersee zur Kenntnis. Nazikritische Beobachter bereisen das Land, um die Hintergründe von Hitlers angeblichen Erfolgen zu...

1 Bild

Weimar – Sommer 1937

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 02.06.2017 | 26 mal gelesen

Weimar: Haltestelle der Buslinie 6 | Historische Stadtführung zum nationalsozialistischen Umbau der Stadt Der Bau des nationalsozialistischen Gauforums in Weimar begann im Sommer 1937, zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Konzentrationslagers am 15. Juli vor den Toren der Stadt. Diese Gleichzeitigkeit legt die Logik des Regimes offen. Es versprach ein homogenes „Volk“ zu schaffen und ging den Weg der Gewalt: Demokratie, Pluralismus und die moderne...

1 Bild

Weimar – Sommer 1937

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 02.06.2017 | 19 mal gelesen

Weimar: Haltestelle der Buslinie 6 | Historische Stadtführung zum nationalsozialistischen Umbau der Stadt Der Bau des nationalsozialistischen Gauforums in Weimar begann im Sommer 1937, zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Konzentrationslagers am 15. Juli vor den Toren der Stadt. Diese Gleichzeitigkeit legt die Logik des Regimes offen. Es versprach ein homogenes „Volk“ zu schaffen und ging den Weg der Gewalt: Demokratie, Pluralismus und die moderne...

1 Bild

Weimar – Sommer 1937

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 02.06.2017 | 29 mal gelesen

Weimar: Haltestelle der Buslinie 6 | Historische Stadtführung zum nationalsozialistischen Umbau der Stadt Der Bau des nationalsozialistischen Gauforums in Weimar begann im Sommer 1937, zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Konzentrationslagers am 15. Juli vor den Toren der Stadt. Diese Gleichzeitigkeit legt die Logik des Regimes offen. Es versprach ein homogenes „Volk“ zu schaffen und ging den Weg der Gewalt: Demokratie, Pluralismus und die moderne...

1 Bild

Thematische Führungen zur Geschichte des KZ Buchenwald

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 09.03.2017 | 31 mal gelesen

Weimar: Gedenkstätte Buchenwald | Öffentliche Führungen in der Gedenkstätte Buchenwald zu folgenden Themen: - Jüdische Häftlinge - Minderjährige Häftlinge - Weibliche Häftlinge - Musik im Lager Beginn: Besucherinformation - Gedenkweg Buchenwaldbahn Beginn: gleichnamiger Bedarfshalt der Stadtbuslinie 6 an der "Blutstraße" Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen hier

Protestanten im Protest? Der Ev. Kirchenkreis Erfurt in der Zeit des Nationalsozialismus

Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart | Erfurt | am 25.01.2017 | 12 mal gelesen

Erfurt: Bildungsstätte St. Martin | Vortrag von Dr. Aribert Rothe Erfurts Uhren liefen immer etwas anders als sonst in Thüringen. Denn die größte thüringische Stadt lag in Preußen. In den 1930er Jahren spielte die grelle Musik der völkisch-nationalsozialistischen Landesregierung jedoch vornehmlich in der “Gauhauptstadt” Weimar. Der Evangelische Kirchenkreis Erfurt, hier waren fast 84% der Einwohner Protestanten, war seit der Reformation relativ...

1 Bild

Novemberpogrom von 1938

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 19.10.2016 | 9 mal gelesen

Weimar: Gedenkstätte Buchenwald | Gedenkveranstaltung am Gedenkstein jüdisches Sonderlager 1938 in der Gedenkstätte Buchenwald

1 Bild

"Was bleibt?" - Der Verein Jugend für Dora setzt das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ fort

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 23.03.2016 | 23 mal gelesen

Nordhausen: Bürgerhaus | Einladung zu einem regionalen Vernetzungstreffen zwischen Gemeinden aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am Samstag, 9. April 2016 um 14 Uhr im Bürgersaal Nordhausen (Nikolaiplatz 1) Zum 71. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora im April geht das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ in die nächste Runde. Nachdem der Verein Jugend für Dora im vergangenen Jahr in der gesamten...

Thematische Sonderführungen zur Geschichte des KZ Buchenwald

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 09.02.2016 | 43 mal gelesen

Weimar: Gedenkstätte Buchenwald | - Gedenkweg Buchenwaldbahn Beginn: gleichnamiger Bedarfshalt der Stadtbuslinie 6 an der "Blutstraße" - Sonderhaftstätten - Jüdische Häftlinge - Kinder und Jugendliche - Musik im Lager Treffpunkt Besucherinformation

Alwin Meyer: "Vergiss deinen Namen nicht - Die Kinder von Auschwitz"

Eva Eichhorn
Eva Eichhorn | Weimar | am 20.01.2016 | 53 mal gelesen

Weimar: Stadtbücherei | Die Stadtbücherei Weimar lädt zur Autorenlesung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus ein. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Kulturdirektion und der Bürgerinitiative gegen Rechts (BgR) Eintritt frei.

4 Bilder

„...vielleicht ist dein Grün mein Blau...“ – Der Verein Jugend für Dora e. V. feiert seinen 20. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 24.09.2015 | 89 mal gelesen

Nordhausen: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Eröffnung am Samstag, 26. September 2015 um 16.30 Uhr in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora Unter dem Titel "“...vielleicht ist dein Grün mein Blau...“ – 20 Jahre Jugend für Dora" eröffnet der Verein Jugend für Dora am Wochenende seine Jubiläumsausstellung in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. In dieser Ausstellung blicken die Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Vereins auf ihre Aktivitäten in den vergangenen...

1 Bild

Nationalsozialismus und Justiz 1933 bis 2015 – Vorträge vom 16. Oktober bis zum 11. Dezember

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 23.09.2015 | 101 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Eine Reihe der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen in Verbindung mit dem Förderverein Buchenwald e. V. und der Stadt Weimar 80 Jahre nach der Verkündung der nationalsozialistischen Nürnberger Gesetze Alle Vorträge der Reihe finden in der Tourist-Information Weimar (Markt 10) statt und beginnen um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das...

1 Bild

Vortrag Éva Fahidi-Pusztai: Recht und Gerechtigkeit nach dem Zivilisationsbruch? Die Erfahrung von Auschwitz und der Gröning-Prozess

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 22.09.2015 | 93 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Das Leben Éva Fahidi-Pusztais, Jg. 1925, überschatten die nationalsozialistischen Verbrechen noch immer. Sie wurde in Debrecen/Ungarn als Tochter eines großbürgerlichen Holzhändlers geboren. 1936 konvertierte die Familie zum Katholizismus. Seit Ende der 1930er Jahre galten in Ungarn immer strengere rassistische und antisemitische Gesetze, die auch die Fahidis zunehmend aus der Gesellschaft ausschlossen. Am 27. Juni 1944 wurde...

1 Bild

Vortrag Dr. Christian Dirks: Geschichtspolitik und NS-Strafverfolgung im deutsch/deutschen Systemkonflikt: Verfahren zu Auschwitz, Buchenwald und Mittelbau-Dora

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 22.09.2015 | 73 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Mit dem juristischen Erbe des „Dritten Reiches“ hatten sich nach 1945 beide Teile Deutschlands zu befassen. Sie taten dies auf sehr unterschiedliche Weise. Die Systemkonfrontation im Zuge des Kalten Krieges beeinflusste den strafrechtlichen Umgang mit der NS-Vergangenheit intensiv. Anhand der Auschwitz-Prozesse in West- und Ostdeutschland lassen sich die Versuche der gegenseitigen Einflussnahme gut nachvollziehen. Auch in den...

1 Bild

Vortrag Dr. Christoph Kreutzmüller: Zur gesellschaftlichen und juristischen Wirkungsgeschichte der „Nürnberger Rassegesetze” in Deutschland

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 22.09.2015 | 64 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Bereits im Zuge der Machtübergabe an die Nationalsozialisten Anfang 1933 kam es in Deutschland zu antisemitischen Ausschreitungen. Von NSDAP-Mitgliedern organisierter „Volkszorn“ und der Boykott jüdischer Geschäfte am 1. April heizten die Stimmung weiter auf. Die am 15. September 1935 vom Reichstag einstimmig verabschiedeten „Nürnberger Gesetze“ waren ein weiterer Ausgrenzungsschritt. Juden verloren nunmehr alle politischen...

1 Bild

Vortrag Dr. Wolfgang Form: Alliierte Kriegsverbrecherprozesse und die juristische Verfolgung von NS-Verbrechen in der Bundesrepublik

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 22.09.2015 | 54 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Schon während des Zweiten Weltkrieges diskutierten Politiker, Diplomaten und Juristen der Alliierten über die Verfolgung von Kriegs- und Humanitätsverbrechen. Mit der Moskauer Deklaration (Oktober 1943) wurde statuiert, dass solche Verbrechen in den Regionen strafrechtlich verfolgt werden sollten, in denen sie begangen wurden. Den Umgang mit Hauptkriegsverbrechern vertagte man auf eine spätere gemeinsame Entscheidung. Sie...

1 Bild

Vortrag Dr. Klaus Bästlein: Die Strafverfolgung von NS-Verbrechen im deutsch/deutschen Vergleich. Tatsachen, Legenden und ein verhängnisvoller Betriebsunfall

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 22.09.2015 | 248 mal gelesen

Weimar: Tourist-Information | Die Darstellung der Strafverfolgung von NS-Verbrechen lebt von Legenden. So wurde etwa die „Zentrale Stelle“ in Ludwigsburg 1958 weniger „zur Aufklärung von NS-Verbrechen“ geschaffen; vielmehr sollte sie Ermittlungen gegen als „kleine Befehlsempfänger“ eingestufte Täter einschränken. In der DDR bestimmte das MfS keineswegs die NS-Strafverfolgung. Und es gab auch kein „Reservoir“ von NS-Tätern zur Propaganda gegen die BRD....

1 Bild

„...vielleicht ist dein Grün mein Blau...“ - 20 Jahre Jugend für Dora in einer Jubiläumsausstellung

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 17.09.2015 | 81 mal gelesen

Nordhausen: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora | Der Verein Jugend für Dora e. V. feiert seinen 20. Geburtstag mit einer Jubiläumsausstellung - Eröffnung am Samstag, 26. September 2015 um 16.30 Uhr in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora Vor 20 Jahren, am 8. Mai 1995, folgten interessierte Nordhäuser Jugendliche dem Wunsch der Überlebenden des KZ Mittelbau-Dora, sich für die Erinnerung an das Konzentrationslager zu engagieren. Daraus entstand der Verein Jugend für Dora e.V.,...

1 Bild

Novemberpogrom von 1938

Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald
Philipp Neumann-Thein Gedenkstätte Buchenwald | Weimar | am 10.09.2015 | 65 mal gelesen

Weimar: Gedenkstätte Buchenwald | Gedenkstätte Buchenwald | Gedenkveranstaltung am Montag, dem 9. November 2015, um 15.30 Uhr am Gedenkstein jüdisches Sonderlager 1938 in der Gedenkstätte Buchenwald Nach dem Pogrom vom 9./10. November 1938 ließ die Gestapo etwa 30.000 deutsche Juden verhaften und in Konzentrationslager bringen. In das KZ Buchenwald wurden 9.845 Männer aus ganz Deutschland verschleppt. Die SS hielt sie in einer abgegrenzten Zone westlich...

3 Bilder

Gedenkprojekt "Fahnen der Erinnerung" geht weiter - Erster Übergriff auf Gedenkfahne in Blankenburg

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 07.05.2015 | 154 mal gelesen

Auch nach dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora geht das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ des Vereins „Jugend für Dora“ e.V. weiter. Mit diesen öffentlich sichtbaren Gedenkzeichen machen die Mitglieder des Vereins auf das weitverzweigte Außenlagernetz des einstigen KZ Mittelbau-Dora in der Harzregion aufmerksam. Viele der insgesamt 31 Städte und Kommunen planen eine weitere oder gar...

1 Bild

„Fahnen der Erinnerung“ wehen in der Harzregion

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 08.04.2015 | 151 mal gelesen

Der Verein „Jugend für Dora“ e.V. hat sein Gedenkprojekt zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora begonnen – Öffentliche Vorstellung des Projekts am Sonntag, 12. April 2015 um 15 Uhr im Bürgerhaus der Stadt Nordhausen Am Dienstag, 7. April 2015 hat der Verein „Jugend für Dora e. V.“ erfolgreich das Projekt „Fahnen der Erinnerung“ gestartet. In Nordhausen, Ellrich, Harzungen und Woffleben wehen seitdem die ersten...

1 Bild

Start des Projektes „Fahnen der Erinnerung“

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 31.03.2015 | 154 mal gelesen

Der Verein „Jugend für Dora e. V.“ beginnt mit dem Aufstellen der ersten Gedenkzeichen Durch das Aufstellen der ersten Fahnen startet der Verein „Jugend für Dora e.V.“ am 7. April 2015 das Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“ anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora. Mit dem Projekt erinnert der Verein an das weit verzweigte Lagersystem des Konzentrationslagers Mittelbau in...

2 Bilder

Was bleibt 70 Jahre nach der Befreiung des KZ Mittelbau-Dora? – Der Verein „Jugend für Dora“ e.V. startet sein Gedenkprojekt „Fahnen der Erinnerung“

Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V.
Andreas Froese-Karow, Jugend für Dora e.V. | Nordhausen | am 18.03.2015 | 160 mal gelesen

Vor 70 Jahren befreiten amerikanische Truppen das KZ Mittelbau-Dora. Aus diesem Anlass organisiert der Verein Jugend für Dora e.V. in der zweiten Aprilwoche ein Gedenkprojekt zur Erinnerung an die ehemaligen Außenlagerstandorte des Lagerkomplexes Mittelbau. Unter dem Titel „Fahnen der Erinnerung“ setzen die Mitglieder des Vereins erstmals in allen Gemeinden, in denen zwischen 1944 und 1945 KZ-Außenlager eingerichtet waren,...

Anzeige
Anzeige
Anzeige