Prozent

1 Bild

Janine Schäfer wird neue Bürgermeisterin von Kutzleben/Lützensömmern

Ruthild Vetter
Ruthild Vetter | Mühlhausen | am 07.09.2015 | 160 mal gelesen

Ihre Glückwünsche überbrachte die Landtagsabgeordnete Annette Lehmann der neuen ehrenamtlichen Bürgermeisterin von Kutzleben Janine Schäfer (beide CDU) noch am Wahlabend persönlich. „Ich gratuliere Janine Schäfer zu dem guten Wahlergebnis und wünsche ihr für die neue Aufgabe alles Gute. Natürlich werde ich ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen.“, so Annette Lehmann. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,8 Prozent. Lehmann weiter:...

1 Bild

Keiner will Rot-Rot-Grün? 13

Eberhard :Dürselen
Eberhard :Dürselen | Weimar | am 04.12.2014 | 173 mal gelesen

Thüringen: Land | Auf einmal will keiner mehr Rot-Rot-Grün. Wer hats gewählt? Über 40 % Stimmen derjenigen, die zur Wahl gegangen sind. Und auf einmal wills keiner gewesen sein . . . ? Vielleicht gehören die, die am lautesten dagegen schreien, der Gruppe der 47 % an - der Gruppe, die ihr Wahlrecht (leider) nicht wahrgenommen haben. Dabei weiß doch ein jeder, dass NICHTWÄHLEN-gehen immer eine Stimme für die anderen - die man sowieso nicht...

Aktuelle prozentuale mA-Betrachtung

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 14.07.2012 | 150 mal gelesen

Empfehlung für statistisch Desinteressierte: einfach gleich aus dem Beitrag gehen. Mich haben ein paar prozentuale Hochrechnungen zu den BR interessiert, die ich hier darstellen möchte. Als Basis habe ich mir 8 Regionen zum Zeitpunkt 14.07.2012 (17:00) ausgesucht. Darunter die 4 mit den meisten BR (Erfurt=483 / Gera=207 / Jena=204 / Gotha=193) und 4 mit den wenigsten BR (Eisenach=43 / Mühlhausen=42 / Sondershausen=34 /...

Aktion " 7 % für Kinder " - Reduzierter Mehrwertsteuersatz für Kinderprodukte 3

Tobias Schindegger
Tobias Schindegger | Gotha | am 23.05.2011 | 511 mal gelesen

Die Initiative "7 % für Kinder" setzt sich dafür ein, dass auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder nur noch die reduzierte Mehrwertsteuer von sieben Prozent erhoben wird. Familien wenden einen überdurchschnittlich hohen Anteil ihres Einkommens für die Versorgung und die Erziehung ihrer Kinder auf. Es ist dringend notwendig, Eltern finanziell zu entlasten und sie bei der guten und gesunden Entwicklung ihrer Kinder zu...

Anzeige
Anzeige
Anzeige