Retter

12 Bilder

137 Jahre auf eine intakte Feuerwache gewartet - Retter sind gerettet - FFW Waltersleben 1

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 13.05.2014 | 391 mal gelesen

Erfurt: Feuerwache | Die Einweihung der Feuer- und Rettungswache in Waltersleben war ein langersehnter Wunsch, über Generationen hinaus. So mussten die Kameradinnen und Kameraden ganz 137 Jahre darauf warten. Jetzt ist der alte Schuppen fast vergessen, die Neuzeit hat Einzug gehalten. Auf einer Gesamtstandortfläche von 4800 Quadratmetern stehen im Erdgeschoss in U-Bauweise der FFW und dem Rettungsdienst ASB Fahrzeughallen für zwei...

1 Bild

Der Retter in der Not

Helke Floeckner
Helke Floeckner | Erfurt | am 22.04.2013 | 370 mal gelesen

Der Umzug ist geschafft. Das „Gefahrenabwehrzentrum Erfurt-Süd“ ist die neue Heimat für Dirk Biereige, den Rettungsdienstleiter des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) und seine Crew.  Er kann die Einsätze, zu denen er in seinen mehr als zwanzig ASB-Jahren unterwegs war, nicht zählen. „Im Moment bin ich aber eher ein Schreibtischtäter“, sagt er. Mit der Koordination von Mitarbeitern und Fahrzeugen, Verhandlungen mit...

2 Bilder

Keine Angst vor dem Notruf 112

Andreas Abendroth
Andreas Abendroth | Saalfeld | am 15.03.2012 | 651 mal gelesen

Im Zweifelsfall lieber einmal zu oft wählen als einmal zu wenig Nachgefragt beim Rettungsdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe in Königsee/Rudolstadt Von Andreas Abendroth KÖNIGSEE/RUDOLSTADT. Ein Notarzteinsatzwagen, gefolgt von einem Rettungswagen, eilen mit Sondersignalen durch die Stadt. Meistens Jagd einem das Signal einen kalten Schauer über den Rücken. Schon wieder ein Unfall passiert, ein Mensch verunglückt,...

1 Bild

Geschenke gibt‘s später 1

Helke Floeckner
Helke Floeckner | Erfurt | am 07.01.2011 | 257 mal gelesen

Erfurt: Erfurt | Phillip Mahrholdt ist als Rettungsassistent (auch) Heilgabend unterwegs. Die Bescherung wird verschoben, später erst gibt‘s die Geschenke. "Das ist ganz normal, daran habe ich mich längst gewöhnt", gibt Phillip Mahrholdt am Ende eines langen, anstrengenden Arbeitstages zu. Der 27-jährige ist als Rettungsassistent beim Arbeiter- Samariter-Bund tätig, hat wie viele andere seiner Kollegen zu Weihnachten Dienst. Heiligabend...

Anzeige
Anzeige
Anzeige