Schwerbehinderte

1 Bild

Anzeigeverfahren zur Meldung der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen angelaufen

Meldefrist für Unternehmen bis 31. März 2016 Die Agentur für Arbeit Gotha erinnert alle Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich mindestens 20 Arbeitnehmern daran, ihre Anzeigen zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bis spätestens 31. März 2016 an die Arbeitsagentur zu senden. Die Ausgleichsabgabe wird fällig, wenn Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen nicht wenigstens fünf Prozent...

In Nordhausen muss ein Schwerbehinderter seine Freiheit "erkaufen" !

Jens Körner
Jens Körner | Nordhausen | am 21.02.2012 | 300 mal gelesen

Es gibt laut dem neunten Buch des Sozialgesetzbuches (SGB IX) für schwerbehinderte Menschen so genannte Nachteilsausgleiche. Viele Nichtbehinderte nennen sie sogar Vorteile. Aber es gibt auch eine Straßenverkehrsordnung (StVO), die bekanntlich in ganz Deutschland ihre Gültigkeit hat. In jener StVO gibt es auch die Gurtpflicht, die ich eigentlich auch sehr sinnvoll finde. Gäbe es da nicht meine Behinderung, die mir das...

Jährliche Überprüfung der Pflicht zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ist angelaufen

Bundesagentur für Arbeit (BA) versendet Unterlagen zur Überprüfung der Beschäftigungspflicht Die Agentur für Arbeit Erfurt erinnert alle Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich mindestens 20 Arbeitnehmern daran, ihre Anzeigen zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen an die Arbeitsagentur zu senden. Zur Überwachung der Erfüllung der Beschäftigungspflicht im Kalenderjahr 2011 müssen die Beschäftigungsdaten bis...

Bundesrichter pochen auf Jobs für Schwerbehinderte

Frank Karsten
Frank Karsten | Saalfeld | am 17.10.2011 | 622 mal gelesen

Arbeitgeber dürfen sich nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts nicht um die Einstellung behinderter Arbeitnehmer drücken. Sie seien grundsätzlich verpflichtet zu prüfen, ob sie freie Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten besetzen können, entschied das Bundesarbeitsgericht am Donnerstag in Erfurt (Aktenzeichen; 8 AZR 608/10). Dazu müssten sie frühzeitig Verbindung mit der Agentur für Arbeit aufnehmen. Diese Pflicht gelte...

Schwebeschädigt Kennz.: G Neue Regeln bei der Bahnbenutzung 4

Frank K. Viezenz
Frank K. Viezenz | Erfurt | am 09.09.2011 | 454 mal gelesen

Heute stand der zweite Artikel über eine ab 1.09. geltende Benutzungsmöglichkeit der Regionalbahnen in dem Stammblatt TA. Ich hatte im Radio schon vorher davon gehört, aber nichts konkretes im www gefunden. Also ab diesen Datum darf der Schwer-behinderte Kennzeichen G 50% aufwärts mit entsprechenden Ausweis und Schein mit Wertmarke kostenlos die Regionalbahnen, RB, RE und IRE benutzen und das bundesweit. Im Gegensatz zu der...

Anzeige
Anzeige
Anzeige