SGB II

Arbeitsverträge werden oft zu spät eingereicht!

Hintergrund: Wer Rechte hat, der hat bekanntlich auch Pflichten. Diejenigen, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV) erhalten, haben sogenannte Mitwirkungspflichten. Geregelt sind diese in den §§ 60 ff. Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I). Werden diese Pflichten nicht erfüllt, hat dies unangenehme Folgen. Doch was versteht man eigentlich unter Mitwirkungspflichten und wie verhalte ich mich als Leistungsempfänger richtig?...

1 Bild

Wegeunfähigkeitsbescheinigung reine Schikane des Jobcenters- keine gesetzliche Grundlage

Rene Casta
Rene Casta | Nordhausen | am 14.03.2017 | 73 mal gelesen

Erfurt. Der Nordthüringer Landtagsabgeordnete Siegfried Gentele (fraktionslos) widerspricht dem Geschäftsführer des Jobcenters Gotha, der in einer aktuellen Pressemitteilung auf die „Wegeunfähigkeitsbescheinigung“ eingeht. Es gibt keine gesetzliche Grundlage um eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung von einem ALG 2 Empfänger zu verlangen. Wie mir in einem aktuellen Fall des Jobcenters Gotha bekannt ist, in dem eine...

So läuft das Antragsverfahren reibungslos!

Hintergrund: Wer im Unstrut-Hainich-Kreis lebt und auf Leistungen zum Lebensunterhalt für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) angewiesen ist, kann diese im Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis beantragen. Ein Erstantrag ist immer am Standort Mühlhausen, Ernst-Claes-Straße 1 zu stellen. Sven Goos, Teamleiter der Eingangszone informiert, „dass die Kunden hierfür ausreichend Zeit einplanen und...

Leistungen für Schulbedarf werden ausgezahlt!

Im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe wird für Schülerinnen und Schüler die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf nach dem Sozialgesetzbuch II durch das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis gewährt. Schülerinnen und Schüler, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung bekommen, erhalten für den persönlichen...

Anzeige
Anzeige
Anzeige