Ukraine

9 Bilder

Vermisst! Wie erging es Michael, einen ukrainischen "Ostarbeiter" aus Obergrunstedt?

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Weimar | am 26.07.2016 | 117 mal gelesen

Nohra: Michael Dnistrian | Ukrainischer „Ostarbeiter“ arbeitet bis 1948 auf einem Hof in Obergrunstedt. Helmut Schwartze bewegen die Geschehnisse seit Jahrzehnten Helmut Schwartze ärgert Unwissenheit um Geschehnisse, Dummheit, Gleichgültigkeit, Neid und Hass. "Wie sollen die Jungen begreifen, was damals geschah, wenn wir Älteren es nicht erzählen?", fragt der 82-Jährige. Er steht in der Obergrundstedter Ortsstraße. Seine blaue Arbeitshose könnte...

5 Bilder

Verein aus Jena hat Opfer der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl nicht vergessen

Simone Schulter
Simone Schulter | Jena | am 21.04.2016 | 36 mal gelesen

Vor 30 Jahre geschah der unfassbare GAU, der größte anzunehmende Unfall. Am 26. April 1986 explodierte im ukrainischen Kernkraftwerk in Tschernobyl ein Reaktor. In den Folgejahren gründeten sich viele Vereine, um den betroffenen Menschen zu helfen – auch auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Doch mittlerweile sind andere Katastrophen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Zahlreiche Tschernobylverein gibt es nicht mehr. An...

Die Ukraine - Problemregion zwischen Fremdbestimmung und nationalem Mythos 1

Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart
Dr. Andreas Fincke Stadtakademie Meister Eckhart | Erfurt | am 28.05.2015 | 55 mal gelesen

Erfurt: Bildungsstätte St. Martin | Vortrag von Prof. Dr. Frank Ettrich, Uni Erfurt Seit Februar 2014 tobt in der Ukraine ein unerklärter Krieg. Über Ursachen und Verlauf der militärischen Auseinandersetzungen gibt es viele Differenzen. Was jedoch sind die historischen und kulturellen Hintergründe des Konflikts? Kann es sein, dass die Ukraine in eine westliche und in eine östlich geprägte Region zerfällt? Droht uns nach dem bis heute unaufgeklärten Abschuss...

Vortag mit Dr.William Yoder

Carsten Kral
Carsten Kral | Mühlhausen | am 22.05.2015 | 45 mal gelesen

Mühlhausen/Thüringen: Gemeindehaus | Die humanitäre und religiöse Lage in Russland und der Ukraine Am Freitag, den 29.Mai um 19:00 Uhr findet in der Gemeinde der Ev.Freikirchlichen Gemeinde in Mühlhausen dieser interessante Vortag im Rahmen von Celebration-Kontakt statt. Dr. William (Bill) Yoder wird zu diesem Thema referieren. Bill Yoder stammt aus einer menonitischen Familie aus Nordamerika, studierte und promovierte an der Freien Universität Berlin und...

1 Bild

Es ist wunderbar wenn Europa verhandelt aber in Endeffekt liegt die Macht in Washington und Putin weiß das ganz genau. “John Kornblum ehem. US Botschafter in Berlin“ 2

Mike Picolin
Mike Picolin | Gera | am 31.03.2015 | 169 mal gelesen

Eine zentrale Aussage „Ihr seid ein unabhängiges Land ein unabhängiger europäischer Kontinent aber wenn wir auf euren europäischen Boden einen Krieg für richtig halten dann machen wir den“. Was beabsichtigen die Vereinigten Staaten mit den derzeit laufenden Waffenlieferungen in die Ukraine. Es ist doch völlig kontraproduktiv wenn sich Merkel und Hollande für eine politische Lösung einsetzt. Spätestens nach dem Auftritt von...

Cui bono? Wem zum Vorteil?

Stanislav Sedlacik
Stanislav Sedlacik | Weimar | am 16.03.2015 | 80 mal gelesen

Bericht von einer Informationsveranstaltung der Hilfsaktion „Hilfe für die Kinder von Donezk“ Die Entwicklung in der Ukraine erregt international tiefe Besorgnis. Nach den Protesten auf dem Maidan-Platz, der Absetzung der Regierung Janukowitsch und der Abspaltung der Halbinsel Krim halten die Unruhen in der Ostukraine an. Dazu hat der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (DIE LINKE) am 13. März in Weimar einen Vortrag...

1 Bild

Für US-Senatoren ist der Begriff "Konfliktlösungsmodus" ein Fremdwort 3

Mike Picolin
Mike Picolin | Gera | am 08.02.2015 | 514 mal gelesen

Kriegstreiber US-Senator McCain meint 5500 Tote seien genug man müsse militärisch unterstützen und meint damit die Zahl der Opfer deutlich zu ........ ja was eigentlich...... US-Kritik an Merkels Ukrainepolitik Bei aller Kritik, welche man bei der bisherigen deutschen Politik haben muss, stellt sich nun die Frage: Hat sich Angela Merkel mit den verschiedenen Positionen des Feindbildes Putin auseinandergesetzt? Hat sie...

1 Bild

Gewalt ist Scheiße - Sie wollten schlichten, zeigten Zivilcourage und starben: Tuğçe in Offenbach (2014) Dominik Brunner in München (2009) Jonny K. (Jonny Deipabba) in Berlin (2012) - Es ist genug! 2

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 18.11.2014 | 247 mal gelesen

Resolution Keine Gewalt, Grobheit, Hartherzigkeit, Kompromisslosigkeit, Lieblosigkeit, Rücksichtslosigkeit, Unbarmherzigkeit, Erbarmungslosigkeit und Härte, von keinem, von keiner politischen Seite, von keinem Menschen: - in der Familie - an Kindern - an Mitmenschen - an der Umwelt - an Andersdenkenden - an Ausländern - an Flüchtlingen - in Pflegeheimen - in der Schule - auf Arbeit - in Moscheen - an...

1 Bild

Flugzeugabschuss über der Ostukraine bislang nicht geklärt 11

Joachim Kerst
Joachim Kerst | Erfurt | am 15.08.2014 | 300 mal gelesen

Ohne bislang vorgelegte Beweise war der Täter sofort ermittelt. Es konnten nur die Russen oder die Separatisten sein, da der Abschuss auf dem von Separatisten besetzten Gebiet erfolgte. Es wurden auf Druck der USA von Deutschland und von der EU sofort schrittweise Sanktionen gegen Russland erlassen. Die über viele Jahre gewachsenen beidseitigen wirtschaftlichen Interessen, Beziehungen und vor allem das Vertrauen werden...

1 Bild

Schöne Ferien: Zum 25. Mal empfängt der Saalfelder Verein „Kinder von Tschernobyl“ junge Gäste aus der Ukraine 2

Jana Scheiding
Jana Scheiding | Arnstadt | am 03.07.2014 | 597 mal gelesen

Saalfeld/Saale: ... | An die Region Tschernobyl in der Ukraine denkt Uwe Beck in diesen Tagen öfter. Die Nachwirkungen der Reaktorkatastrophe von 1986 sind dort zwar nicht mehr spürbar, dennoch vorhanden. „Die Strahlung ist allgegenwärtig“ sagt Beck. Kinder, die lange nach dem Unfall geboren wurden, sind Leidtragende dieser Situation: Sie haben ein empfindliches Immunsystem, Allergien, Asthma. Um Kindern aus Tschernobyl wenigstens ein paar...

21 Bilder

Kein Hilfstransport in die Ukraine. Politische Lage behindert Hilfe des DRK Saale-Orla in Shitomir 2

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 06.05.2014 | 678 mal gelesen

Seit 1997 unterstützt der DRK-Kreisverband Saale-Orla das Zentrale Kinderkrankenhaus Shitomir und das Ukrainisches Rote Kreuz, Bezirkskomitee Shitomir, mit Hilfslieferungen und Geldspenden. Für den 31. Mai ist der nächste Hilfstransport des DRK Saale-Orla in die Ukraine geplant. Der Allgemeine Anzeiger sprach mit Ralf Adam, Vorstandsvorsitzender des DRK Kreisverband Saale-Orla. Wie schätzen Sie die aktuelle Situation in...

13 Bilder

Mit „Anstand“ gegen Kriegsgefahr in der Ukraine

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 15.03.2014 | 258 mal gelesen

(mit Video) Vor seiner Fahrt nach Berlin konnte ich den Kleinlaster Joachim Oestreichs am „Schloss Friedenstein“ fotografieren und filmen. Mit seinem draufgeschraubten Hochsitz, bei dem man auf einem Klo sitzt, dessen Becken unten geborsten ist, mit dem stilisierten Maschinengewehr, will der Aktionist gegen „Scheiss Krieg“ auftreten. Ist dieses Auftreten schon lange seine Herzenssache, so fuhr er am Freitag (14.03.)...

Einmarsch in der Ukraine 2

Lutz Blobner
Lutz Blobner | Artern | am 03.03.2014 | 154 mal gelesen

Putin, der neue Hitler Europas Er ist genau nicht besser wie Hitler , als er Österreich annektierte und 1939 in Polen einmarschierte. Was bildet der Mann sich ein. Ein Diktator wie er im Buche steht. Und sein entmachteter Busenfreund und ehemaliger Präsident der Ukraine Janukowitsch jammert Ihn die Ohren voll. Er solle endlich Tatsachen schaffen, was er auch jetzt getan hat und schickte einige tausend Soldaten auf die...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich, dass . . . 3

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 26.04.2013 | 139 mal gelesen

Schnappschuss

12 Bilder

Materielle Hilfe und ein Arbeitseinsatz - Am Ostermontag startet der nächste Transport des Kolpingwerkes in Richtung Ukraine

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 26.03.2013 | 171 mal gelesen

Am Ostermontag um 3.30 Uhr - zu einer Zeit, in der die meisten Menschen noch im Bett vom Osterhasen träumen - geht der Hilfstransport des Kolpingwerkes von Heiligenstadt aus auf die lange Reise in die Ukraine. An Bord der fünf Kleinbusse werden sich neben den 30 Reiseteilnehmern außerdem Lebensmittel, Spielzeug, Geschirr, Computer sowie eine Lautsprecheranlage befinden. Hinzu kommen Baumaterial und Werkzeug. 1.137...

1 Bild

Ansichtssache: Fußball mit Beipackzettel 5

Thomas Gräser
Thomas Gräser | Erfurt | am 23.06.2012 | 418 mal gelesen

Da erkennen die doch glatt das Tor der Ukraine gegen England nicht an. Tolle EM! Schiri plus zwei Linienassistenten plus zwei Torschiris plus vierter Offizieller und keiner siehts. Dafür Millionen andere. Ich schmeiß‘ mich glatt auf den matschigen Rasen! Der Fußball muss überholt werden! Da fehlt es an der Blauen Karte, an Torkameras und Videobeweis. Vor allem muss die Uefa Klarheit in ihr Regelwerk bringen. Einst war...

3 Bilder

Im Fußball-(Maskottchen)-Fieber - „Slawek und Slawko“ sowie andere Fußball-EM-Symbolfiguren können in Leinefelde bestaunt werden

Peter Schindler
Peter Schindler | Heiligenstadt | am 19.06.2012 | 563 mal gelesen

Leinefelde-Worbis: Fußball-EM-Maskottchen-Ausstellung | Von Peter Schindler LEINEFELDE. Die Fußball-Europameisterschaft hat auch die Deutschen fest im Jubelgriff, zumal Gomez, Schweinsteiger und Co. durchaus wieder für ein „Sommermärchen“ sorgen könnten. Den europäischen Kampf ums runde Leder noch von einer ganz anderen Seite betrachtet der Leinefelder Dr. Karl-Josef Löffelholz. Er sammelt seit 1977 Maskottchen und Werbepuppen. Zu seinen ersten Errungenschaften damals...

1 Bild

Kollektiver Freudentaumel: Diesmal gleich zwei große Public Viewing zur Fußball-EM in Gera 17

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 06.06.2012 | 700 mal gelesen

Gera: LVM-Arena | Es ist noch gar nicht so lang her. Aber wer erinnert sich noch, warum eigentlich Public Viewing entstanden ist? Bedeutendste Ursache hierfür waren zu wenige Eintrittskarten zur 2006 in Deutschland ausgetragenen Fußball-WM. Es sollten einfach mehr Menschen kollektiv an diesem Ereignis an öffentlichen Plätzen teilhaben können. Mittlerweile hat sich diese Form der Anteilnahme an identitätsstiftenden Großereignissen, wie es in...

1 Bild

Endlich EM: Deutschland im Fußball-Fieber 27

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 01.06.2012 | 807 mal gelesen

Warschau (Polen): Nationalstadion | Wie verlaufen die letzten Tage vor der EM für euch? Das Bier ist wahrscheinlich noch nicht kalt gestellt, oder? Spielt die EM eine Rolle bei eurer Urlaubsplanung? Wer kauft sich einen neuen Fernseher? Sind schon Fußballpartys geplant? Wer wettet auf den Sieger? Fährt von euch jemand zu den Spielen? Wo bekommt ihr die Karten her? Hättet ihr Angst um euer Auto in Polen? Wer von den 16 Mannschaften gewinnt? Werdet ihr...

1 Bild

Tschernobyl mahnt uns! 15

Annett Deistung (HarzWusel)
Annett Deistung (HarzWusel) | Nordhausen | am 25.04.2012 | 465 mal gelesen

Tschernobyl (Ukraine): Kernkraftwerk | (041) ATOMKRAFT (Folge 4) Am 26. April 1986 um 1:23:44 Uhr war nichts mehr so wie vorher. Während die Deutschen hüben wie drüben (DDR + BRD) seelig in ihren Betten schliefen, wurde der Kernreaktor in Tschernobyl durch Explosionen und Brände zerstört. Die Auswirkungen waren katastrophal und kosten auch heute noch Menschenleben. Wie die Regierungen der angrenzenden Länder die Bevölkerung informierte, kann man...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich, dass . . . 8

Steffen Weiß
Steffen Weiß | Gera | am 26.04.2011 | 330 mal gelesen

Schnappschuss

Anzeige
Anzeige
Anzeige