Brand in Weimar

Die Berufsfeuerwehr Weimar wurde in den frühen Morgenstunden, um 6.13 Uhr, zu einem Flächenbrand nahe der B7 auf Höhe Neuwallendorf alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass es sich um ein Gebäudebrand handelt, und weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Weimar-Mitte und Weimar-Taubach und der Einsatzleitdienst wurden nachalarmiert.

Bei dem Gebäude handelte es sich um ein verlassenes Nebengelass (ca. 100m²) einer alten Gärtnerei. Wegen mangelnder Löschwasserversorgung vor Ort wurde ein Pendelverkehr zwischen Einsatzstelle und einem Hydranten eingerichtet. Es wurden ca. 12.000 Liter Wasser benötigt um den Brand zu löschen. Gegen 9:00 Uhr konnte die Einsatzstelle der Kriminalpolizei für deren Ermittlungen übergeben werden.

Insgesamt waren 22 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen am Einsatz beteiligt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige