Im Jahr 2013 täglich 80 Tiere betreut

Das Tierheim Weimar hat bis Ende November dieses Jahres 283 Tiere neu aufgenommen. Aus 2012 wurde ein Bestand von 19 Hunden, 28 Katzen und 18 Kleinsäugern und Vögeln übernommen.

Bisher wurden in diesem Jahr 348 Tiere betreut (118 Hunde, 117 Katzen, 113 Kleinsäuger und Vögel, 20 Eulen und Greifvögel).

Zusätzlich wurden 98 Tiere zur vorübergehenden Betreuung während des Urlaubs oder Krankenhausaufenthaltes des Besitzers aufgenommen.

Erfreulich: 91 aufgefundene Tiere konnten von ihren Besitzern wieder in die Arme geschlossen werden und kehrten nach Hause zurück.

Für 107 Hunde, Katzen und Kleintiere konnte ein neues Zuhause gefunden werden, in welches sie dann weitervermittelt wurden. Unnötig zu erwähnen, dass manche Tiervermittlung über Wochen Zeit braucht, um Sympathie und Vertrauen zwischen Mensch und Tier aufzubauen und zu erkennen, Für und Wider der Anschaffung abzuklären und somit viele Einzelschicksale glücklich zu wenden.

Außerdem läuft über das Tierheim ständig eine kostenfreie Vermittlung von Tieren, ohne dass diese ins Tierheim gelangen müssen, sich hier erst eingewöhnen und dann wieder weitervermittelt werden können. Eine schonende, kostensparende und effektive Variante für Tier und Mensch: 37 Tiere konnten so die Zwischenstation Tierheim umgehen.

Gegenwärtig befinden sich 19 Hunde, 35 Katzen und 20 Kleinsäuger, ein Vogel, eine Kornnatter und eine Wasserschildkröte in der Obhut des Weimarer Tierheims, die alle ein neues Zuhause suchen. Grundsätzlich können sich Tierinteressenten hier kostenfrei fachkundig beraten lassen.

Täglich werden durchschnittlich 80 Tiere artgerecht betreut und erhalten Zuwendung. Dabei werden die Mitarbeiter des Tierheims von vielen unermüdlichen Helfern ehrenamtlich unterstützt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige