Propangasflasche vom Dach geworfen

Weimar: Bauhausstraße | Am Mittwoch, um 20.34 Uhr wurde die Feuerwehreinsatzzentrale über folgenden Sachverhalt durch die Polizei informiert:

Auf der Baustelle des Zentrums für Kreativwirtschaft, Bauhausstraße 7 a, würden Personen Gasflaschen vom Dach werfen. Die Polizei sei auf dem Weg dorthin. Daraufhin wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr in Marsch gesetzt und der Einsatzleitdienst alarmiert.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich die Lage wie folgt dar:
• Bauarbeiter haben 3 Stück (angeblich leere) Propangasflaschen á 33 kg vom Dach geworfen, um sich den Transport durch das Treppenhaus zu ersparen.
• Beim Aufprall auf den Boden wurden die Ventile beschädigt und es strömte Propangas aus. Nach Rücksprache mit dem TUIS (Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem der chemischen Industrie) wurden die Flaschen über einen Zeitraum von fast drei Stunden kontrolliert abgeblasen. Dabei wurde die Umgebung kontinuierlich mit Gasmessgeräten überwacht um die Bildung eines explosionsfähigen Gas-Luft-Gemisches zu verhindern.

Es waren 9 Kollegen der Berufsfeuerwehr im Einsatz.
Die Polizei wird am heutigen Tag die Hintergründe des Vorfalls weiter ermitteln.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige