Unfall auf A 4: Lkw rasiert Mittelleitplanke und beschädigt Mautbrücke - 70.000 Euro Schaden!

Der Lkw kam an einer Mautbrücke zum Stehen. (Foto: Autobahnpolizei)
Weimar: A4 |

Auf der A 4 in Fahrtrichtung Dresden zwischen Parkplatz Habichtsfang und der Anschlussstelle Mellingen ist kurz vor 8 Uhr ein Lkw von der Fahrbahn abgekommen, durch den Straßengraben gefahren und an einer Mautbrücke zum Stehen gekommen.

Der Lkw kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, anschließend wieder nach links auf die Fahrbahn, ist in die Mittelleitplanke gefahren und hat diese auf zirka 50 Meter nieder gedrückt. Der Lkw mit Anhänger ist dann an einer Mautbrücke zum Stehen gekommen, welche ebenfalls beschädigt wurde. Die Mautbrücke wurde beschädigt, habe aber keinen statischen Schaden genommen, teilt die Autobahnpolizei mit. Die Ladung des Lkws besteht aus Stückgut in Metallboxen.

Auf der Gegenfahrbahn ist ein Pkw mit der durch den Lkw verschobenen Mittelleitplanke kollidiert und wurde leicht beschädigt.

An Lkw, Leitplanke und Mautbrücke entstanden zusammen zirka 70.000 Euro Schaden.

Zur Unfallursache konnte der 54-jährige Lkw-Fahrer aus Berlin angeben, dass ihm während der Fahrt plötzlich unwohl geworden sei und er eigentlich auf dem Parkplatz Habichtsfang anhalten wollte. Das Nächste, an was er sich erinnern konnte ist, dass er mit seinem Lkw an der Mautbrücke stand. Er kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige