Auch an Behinderte gedacht - Rampen zum Hüttenzauberdorf in Weimar wurden angebaut

4
Foto: AS - ...Rampe(n) zum Hüttenzauberdorf in Weimar, am Platz der Demokratie...
Weimar: Hüttenzauberdorf | Erst wenige Tage ist es her, als Petra Seidel, die „weimarwerk-Stadträtin“ und Vize Vorsitzende des kommunalen Behindertenbeirates der Stadt Weimar – ebenfalls bekannt als Ortsteilbürgermeisterin von Legefeld - sich mit der Eisbahnbetreiberin des Hüttenzauberdorfes, Stefanie Duborg auf dem Platz der Demokratie zum Gespräch getroffen hat. Das zu besprechende Anliegen drehte sich dabei in erster Linie darum, auch Menschen mit Handicap, die z. B. auf einen Rollstuhl, Rollator oder anderes Hilfsmittel angewiesen sind, oder auch Eltern bzw. Großeltern mit zu schiebenden Kinderwagen den Zugang zum Hüttendorf und zur Eisbahn ebenso unbeschwert zu ermöglichen.

Das heißt, es galt als erstes, nach Möglichkeiten zu suchen, Stufen- bzw. Absatzbarrieren in Ein-/Ausgangsbereichen zu beseitigen. Aber auch ein Projekt in Sachen Eislaufen, vor allem für behinderte Kinder, soll gemeinsam erarbeitet werden. Dieser Wunsch, nach barrierefreiem Zugang des Hüttenzauberdorfes wurde aber auch von Betroffenen selbst, an die Eisbahnbetreiber herangetragen. Für Stephanie Duborg und ihren Partner, Josef Krug, gab es deshalb dazu gar nichts zu überlegen, sondern nur noch zu handeln, und das ganz schnell!!! Jetzt sind Rampen an die entsprechenden
Ein-/Ausgänge zum Hüttenzauberdorf gelegt worden, so dass es nun sogar schon möglich ist, dass selbst „Rollifahrer“ oder Leute mit Hilfsmitteln wie z. B. Rollatoren sich mühelos ins Hüttenzauberdorf begeben können. Ja, selbst Eltern und Großeltern, die Kinderwagen schieben, profitieren nun davon.

Wie sehr man sich darüber freut, zeigte ein inzwischen im Hüttenzauberdorf zum Stammgast gewordener Rollstuhlfahrer, der sogar Herrn Krug mit einer Flasche Prosecco dafür dankte. Bereits im vorigen Jahr, als das Hüttenzauberdorf auch schon in Weimar mit der dazugehörigen Eisbahn vor Ort war, nahmen die beiden Frauen, Stefanie Duborg und Petra Seidel Kontakt zueinander auf. Das war zu dem Ereignis, als die behinderten Eislauf-Olympioniken damals auf der Eisbahn ihre Runden drehten und der Behindertenbeirat deshalb dort kurzfristig seine Sitzung hin verlegte. Sie nahmen sich zu diesem Zeitpunkt bereits vor: …„Lasst uns im nächsten Jahr doch was tolles, Gemeinsames zusammen organisieren…“ Und, es wird Gemeinsames geben! Vor allem auch besonders für behinderte Kinder. Am gemeinsamen Projekt, wird gerade noch gefeilt. Danke jedenfalls schon einmal für die Rampen!!! Prima und sehr lobenswert, wenn man dem Thema „barrierefrei“ sofort so offen gegenübersteht…

Überhaupt hat man noch viel vor, im Hüttenzauberdorf. Es wird Events geben, die sich sehen lassen können! Seien Sie neugierig und halten Auge und Ohr für die Veranstaltungen in nächster Zeit rund um das Karl-August-Denkmal am Platz der Demokratie offen. Sie dürfen schon einmal ganz gespannt sein, auf Unterhaltung pur, die es hier noch zu erleben gibt. Und nun für Sie noch einmal zur Kenntnis:

Die Eisbahn öffnet werktags um 11:00 Uhr und an den Wochenenden bereits um 10:00 Uhr. Jeweils bis 23:00 Uhr, kann man sich dort bis 23:00 Uhr vergnügen und Gäste, die im Hüttendorf bei Glühwein und Co verweilen, dürfen sogar bis Mitternacht bleiben bzw. am Wochenende bis 01:00 Uhr, in der Früh.
Was kostet der ganze Spaß?
2 Stunden Eislaufen für Erwachsene 4,00 € und für Kinder 2,50 €. Und, wer selber nicht im Besitz von Schlittschuhen ist, kann sich für 6,00 € selbstverständlich welche vor Ort ausleihen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
13.093
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 16.11.2013 | 10:27  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 16.11.2013 | 12:30  
13.093
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 16.11.2013 | 12:45  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 16.11.2013 | 13:24  
13.093
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 16.11.2013 | 20:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige