Blues in Bad Berka

Wann? 22.06.2013 17:00 Uhr

Wo? Kurpark , Bad Berka DE
Dogman'n & Friends kommen zum Bluesfest nach Bad Berka. (Foto: Veranstalter)
Bad Berka: Kurpark | Das Bluesfestival Bad Berka war und ist über die Grenzen Thüringen hinaus, ein allseits bekanntes Event. Vor der Wiedervereinigung Deutschlands war es wohl das beliebteste Bluesfestival der DDR. Diese schöne Tradition wurde vor über zehn Jahren wieder belebt.

Dass das Festival nicht mehr die Größe erreicht wie früher, ist an Hand der vielen Festivals dieser Art zu erklären. Für die Veranstalter ist es vor allem wichtig, ein kleines aber feines Event zu haben, wo sich die Bluesfans, aber auch andere Zuhörer wohl fühlen sollen. Deshalb sind ist man auch sehr erfreut, dass die 11. Auflage des Festivals in diesem Jahr wieder am Originalschauplatz stattfinden kann.

Los geht es mit Big Dipper, einer noch sehr jungen Band aus Dresden. Gitarre, Gesang, Bass & Schlagzeug – mehr brauchen die drei Herren nicht, um die Bühne in einen Hexenkessel zu verwandeln. Mit viel Seele und Literweise Herzblut zelibrieren sie ihren Soul, Bluesrock. Von John Lennon, über Ozzy Osbourne, Led Zeppelin bis zu Jimmi Hendrix.

Mit Travelling Blues ist es wieder einmal gelungen, eine Band, welche Stammgast auf dem Festival der Altzeit war, zu engagieren. Die Band um den Multiinstrumentalisten Dieter Gasde haben sich dem traditionellen Big City Blues und dem County Blues verschrieben. Dazu kommt noch ein Schuss Boogie, Jazz, Funk & Soul unter anderem von Muddy Waters, B. B.King, Snook
Eaglin. Aber auch eigene Songs gibt dieses Ausnahme-Quintett zum Besten.

Der internationaler Gast kommt in diesem Jahr aus Tschechien. Der Prager Gitarrist und Sänger Marcel Flemr ist einer der faszinierendsten Bluesmusiker seines Landes. Gemeinsam mit dem Hammondorganisten Jakub Zomer zelebriert er feinsten Electric-Blues. Absolut authentisch und experimentell gespielter Blues von Johnny Guitar Watson über Robert Cray bis zu eigenen
Stücken.

Den Abschluss des Festivals beschließt Dogma'n & Friends, eine über Deutschlands Grenzen bekannte und beliebte Band, welche sich dem Chicago & Texas & Blues verschrieben haben. Zum Festival bringen sie ihre neue CD „Slow, Guitar Slow – Live in Weimar“ mit. Sie spielen aber auch Songs von Albert Collins, Buddy Guy, Freddie King und Luther Allison. Micha Roetsch, Sänger von Dogma'n spielte auch schon vor über 20 Jahren auf dem Festival der Altzeit,
damals aber noch als Frischfleisch des Blues. In diesen Jahr feiert er seinen 50. Geburtstag sowie 30. Jahre Bühnenjubeläum.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige