Das dreiundzwanzigste Türchen zum Lebendigen Adventskalender

Das dreiundzwanzigste Türchen zum Lebendigen Adventskalender hat sich geöffnet. Höhepunkt!

Höhepunkt! Die Kutschfahrt ist ersteigert!


Das dreiundzwanzigste Türchen zum Lebendigen Adventskalender in Weimar hat sich im Deutschen Nationaltheater geöffnet. Das letzte Thema: Strauss, Humperdinck und die Hexe sorgte bei allen Beteiligten und Gästen noch einmal für rießigen Spaß. Es wurde gelauscht, sich gefürchtet, gesungen, gelacht und getanzt.

Als Höhepunkt entpuppte sich die Öffnung und Sichtung der Box mit den abgegeben Geboten für die Kutschfahrt.
Das höchste Gebot kam mit 111,11 € von Hardy Rilke, Pfarrer der Jakobskirche. Die ersteigerte Kutschfahrt stiftete Rilke dann auch gleich über Handy der Stadtrandfreizeit der Kinder- und Jugendarbeit seiner Gemeinde. Nun gilt es einen Termin mit Kutscher Gunter Grobe und den Stadtführerinnen Beate Hermann und Diana Schmidt auszumachen.
Die 111,11 € hingegen gehen an den Weimarer-Johannes Falk-Verein.

Alle Beteiligten des Lebendigen Adventskalenders wünschen den kleinen und großen Einwohnern und Gästen der Stadt Weimar ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige