Goethe sorgt für Besucherplus

Einen leichten Besucheranstieg konnte die Klassik Stiftung Weimar im Jahr 2012 registrieren – ein Zuwachs von gut zwei Prozent. 762 618 Besucher waren zu Gast in Museen und Ausstellungen oder nahmen an den Veranstaltungen der Stiftung teil. 2011 waren es 15 767 Besucher weniger. „Eine sehr stabile Besucherakzeptanz auf hohem Niveau“, bescheinigt Stiftungspräsident Hellmut Seemann seiner Einrichtung und stellt zugleich erstaunliche Fluktuationen in den einzelnen Häusern fest, für die er nicht immer eine Erklärung findet.
Im Liszt-Haus konstatiert er eine Rückkehr zum Normalen. Die hohen Besucherzahlen von 2011 seien das Ergebnis des Liszt-Jahres gewesen. Nun pendelten sich die Zahlen wieder auf Normalmaß ein, das aber immer noch höher sei, als vor der Schließung und Sanierung des Hauses.

Ein Minus von knapp zehn Prozent im Schillerhaus sei hingegen nicht nachzuvollziehen. Weniger in der Gunst der Besucher standen 2012 unter anderem auch die Parkhöhle (- 17,42 Prozent) die Fürstengruft (- 9,6 Prozent) sowie das Wielandgut in Oßmannstedt (- 8,26 Prozent). Einen Zuwachs von knapp zwölf Prozent gab im Goethe-Nationalmuseum – ein Ergebnis der neu eröffneten und viel gelobten Dauerausstellung.

„Van de Velde ist die Figur des Jahres“, blickt Seemann auf die Angebote 2013. Der als „Alleskünstler“ gefeierte Bauhäusler soll als Epochenfigur wahrgenommen werden. Gleichzeitig will man van de Velde als wichtigen Impulsgeber für den mitteldeutschen Raum wahrnehmbar machen.
Das Van-de-Velde-Jahr der Klassik Stiftung beginnt am 24. März mit der Eröffnung der Ausstellung „Leidenschaft, Funktion und Schönheit. Henry van de Velde und sein Beitrag zur europäischen Moderne“ im Neuen Museum. Gezeigt werden dann rund 700 Exponate, die den Künstler als einflussreichen Gestalter der Moderne portraitieren sollen; als Architekt und Innenarchitekt, ebenso wie als Designer von Möbeln, Kleidung, Schmuck und Alltagsgegenständen.
Weitere Ausstellung sind 2013 unter anderem dem Maler Friedrich Bury, Johannes Daniel Falk und Christoph Martin Wieland gewidmet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige