Goethliches . . . in der Altensteiner Höhle

Bad Liebenstein: Altensteiner Höhle |

Endlich war es soweit, von nervigen 30°C ab in die Höhle, in der eine konstante Temperatur von 8°C herrscht, eine wahre Wohltat. Einige Besucher hatten sich mit Decken bevorratet, na gut, 8°C auf die Dauer einer Vorstellung sind vielleicht auch nicht jedermanns Sache.
Ob Goethe selbst in der Höhle war, ist nicht überliefert. Auf jeden Fall war er und seine Freundin (Frau von Stein) öfters in Bad Liebenstein.

(Gibt es eigentlich einen Ort, an dem Goethe nicht war?)

Ein wundervoller - Obertonreicher - sphärischer Klangteppich, gewebt mit Texten von Goethe und anderen guten Geistern in einem der wohl spektakulärsten Konzertorte Thüringens – der über 250 Millionen Jahre alten Altensteiner Höhle bei Bad Liebenstein.
Ein einmaliges Erlebnis mit Einblicken in ein tropisches Riff, gebildet auf dem Ur-Kontinent Pangäa. Hier verbanden die Künstler die Energie des Ortes mit ihren wundervollen Klängen.

Klangtepich: Manuela Ina Kirchberger und Thomas Plum ( klangtempel.net )
Verse: Jörg Tonndorf ( kreuzgewoelbe-schoengleina.de )
30. August 2015

Himmlische Klänge & Goethliche Verse (1)



Himmlische Klänge & Goethliche Verse (2)

1
2
1
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige