Großes Theaterfest im DNT Weimar

Wann? 01.10.2016 15:00 Uhr bis 02.10.2016 02:00 Uhr

Wo? Deutsches Nationaltheater, Theaterplatz, 99423 Weimar DE
Foto: Thomas Müller / freier Fotograf
 
Foto: Thomas Müller / freier Fotograf
Weimar: Deutsches Nationaltheater |

Das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle Weimar feiern am Samstag,
1. Oktober 2016 mit ihrem Publikum den Spielzeitstart und die Rückkehr ins Große Haus.

Nicht nur der Beginn der neuen Spielzeit sondern vor allem auch die Wiedereröffnung des Großen Hauses nach Abschluss der Baumaßnahmen am Orchestergraben ist Anlass für ein großes Theaterfest. Vor und im DNT Weimar lädt ein buntes, vielfältiges Programm für Groß und Klein ab 15 Uhr zum Zuschauen, Zuhören, Mitspielen, Entdecken, Tanzen, Schlemmen und natürlich Feiern ein.

Nach fünf Monaten öffnen sich dann für das Publikum zum ersten Mal auch wieder die Türen zum Großen Haus, wo der kleine Bär Paddington alias Julius Kuhn um 16 Uhr sein erstes Konzert besucht. Gemeinsam mit der Staatskapelle Weimar unter Leitung des 2. Kapellmeisters Dominik Beykirch und Erzähler Alexander Günther erlebt er dabei allerhand musikalische Abenteuer. Zudem können Kinder ab 15.15 Uhr u.a. in der Studiobühne den grummeligen Bärbeiß treffen, an einem Schauspielworkshop teilnehmen und sich auf dem Theaterplatz auf einen Parcour des Kinder- und Jugendzirkus Tasifan wagen. Die Bastelaktionen und das Kinderschminken sowie die Leseecke stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen der Märchen "Aus 1001 Nacht". Nicht nur für kleine Naschkatzen gibt es zur Stärkung zwischendurch einen Kuchenbasar zugunsten der Weimarer Bürgerstiftung. Und natürlich findet am Nachmittag auch wieder ein großer Kostümverkauf aus dem Theaterfundus statt.

Schauspieler des Ensembles lesen um 16.30 Uhr aus dem noch unverfilmten Drehbuch der Flüchtlingssatire „Wir schaffen das“ von Wolfgang Andrä. Im Foyer besteht die Gelegenheit um 17 Uhr mehr über Rossinis "Italienerin in Algier" und die Inszenierung von Tobias Kratzer zu erfahren, die am 15.10.2016 Premiere hat. Worum es in den weiteren Theaterstücken und Opern der neuen Saison geht, wird ab 18.30 Uhr mit einem Augenzwinkern auf der Dramaturgencouch in der Studiobühne erklärt.

Erst Anfang November gibt der neue Generalmusikdirektor Kirill Karabits mit den "Meistersingern" seinen offiziellen Einstand als Operndirigent im neuen Weimarer Orchestergraben. Besucher des Theaterfests kommen aber bereits vorab in den Genuss seines Könnens, denn Karabits leitet ab 18 Uhr im Großen Haus die diesjährige Gala mit Highlights aus den Opernproduktionen der Spielzeit 2016/17. Nach einer Umbaupause geht es auf der Großen Bühne um 20.30 Uhr weiter mit der schon legendären One-Minute-Bühnenshow. "Sein oder Nichtsein" ist in diesem Jahr die thematische Vorgabe für die jeweils nur 60 Sekunden langen Auftritte aller Ensemblemitglieder, des Opernchors und der Musiker der Staatskapelle Weimar.
In diesem Rahmen wird Generalintendant Hasko Weber auch die beiden Stipendien für junge Schauspieler und Opernsänger überreichen. Noch ist geheim, wer in diesem Jahr die jeweils mit 2.000 Euro verbundenen Auszeichnungen der Familie des einstigen Musikdirektors Rudolf Bräuer und des langjährigen Freundeskreismitglieds Wolfgang Kroh erhält.

Zwischen den Programmpunkten im Großen Haus sorgt das Duo Sophie de Vries im Foyer für stimmungsvolle Lounge-Musik. Ab 22.30 Uhr lädt das Quartett "Floyd Pepper & The Swing Club" zum Abtanzen auf der großen Bühne ein. Parallel dazu legt im Foyer DJ Timo auf. Für Speis' und Trank sorgt das Catering-Team von "Gretchens Restaurant".

Das komplette Programm mit allen Anfangszeiten ist unter www.nationaltheater-weimar.de veröffentlicht.

Der Eintritt zum Theaterfest ist frei.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige