Mein Museum: Mit Riesenkörbchengröße, Schiller, Goethe, van de Velde und von Gleichen-Rußwurm - das Thüringer Korbmachermuseum in Tannroda

Korbmachermuseum, Tannroda
Bad Berka: Thüringer Korbmachermuseum |

Der Heimatverein Tannroda zeigt im Thüringer Korbmachermuseum Körbe, Omas Wäsche, Spielzeug, Goethe, Schiller und van de Velde








Was gibt‘s Musehenswertes?

Wir präsentieren Heimatliches über drei Etagen und in der Remise. Im Erdgeschoss kann sich der Besucher über die Stadt- und Schlossgeschichte bilden. Im ersten Obergeschoss zeigen wir den Wohn- und Arbeitsbereich der Korbmacher.

Woran führt kein Weg vorbei?
An den Körben, Lampenschirmen, Tabletts, Truhen, Tischen, Granatenkörben, Babykörbchen, Sesseln, Tee- und Kinderwagen und am Liegestuhl.

Außer der Reihe:
Im Dachgeschoss gibt es wechselnde Ausstellungen. Momentan sind dort altes Kinderspielzeug und Großmutters Wäsche zu sehen. Museum zum Anfassen: Jeden Samstag führt Karl-Heinz Stampf von 14 bis 16 Uhr das Flechten vor.

Ihr liebstes Stück?
Das sind die Kinderschuhe aus dem Jahr 1854, der Nachbau von Goethes Schnupftuchständer sowie der Riesenkorb - 1,80 Meter hoch.

Museums-Rundgang:
Der dauert zirka eine Stunde.

Sind auch Kinder museumsreif?

Klar, die Kinder können mit Puppen, Teddys, Holzspielzeug und Schaukelpferd spielen. Es gibt auch Führungen für Kindergruppen.

Museum for you?

Bei uns waren schon Dänen, Briten und Chinesen. Wir wurschteln uns mit Händen und Füßen durch.

Berühmtheiten im Museum:
Der Besucher erfährt welche Bezüge die Dichter Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe und der Bauhäusler Henry van de Velde zu Tannroda haben.

Museum artfremd:
Wir bieten auch die Besteigung des Schlossturms und eine Kirchenbesichtigung an.

Museum aktuell:

Unser Heimatverein feiert 20 Jahre am 6. August beim Heimatfest auf dem Schlossberg. Und zum Tag des offenen Denkmals am 11. September haben wir sogar von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Das muss gesagt werden:

Wir haben noch so viel im Depot, also brauchen wir Platz. Alles im und um das Korbmachermuseum ist in Eigenleistungen mit Fördermitteln entstanden. Auch wenn wir Nachwuchssorgen haben, wenn Hilfe gebraucht wird, stehen die Vereinsmitglieder parat. Auch die Jugendlichen packen dann mit an.

Geschichtliches

Friedrich Schiller war Taufpate von Heinrich Adalbert Freiherr von Gleichen-Rußwurm (1803 - 1887). Das Patenkind heiratete 1828 Emilie (1804 - 1872), die jüngste Tochter von Charlotte und Friedrich Schiller.


ZUR SACHE

Thüringer Korbmachermuseum in Tannroda, Lindenberg 9, Schloss
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr
Auf Anfrage außerhalb dieser Zeiten: Telefon 03 64 50 - 4 39 36 oder 3 04 82 Inform@tionen: www.thueringerkorbmachermuseum.de


1
2
2
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige