Stadtspaziergang zu Orten des Wandels

Weimar: ACC Galerie | Klimakrise – Finanzkrise – Lebenskrise. In Zeiten der Krisen wird das Wundermittel Wirtschaftswachstum beschworen. Um Arbeitsplätze zu retten und Elend zu vermeiden. Aber – kann in einer endlichen Welt die Wirtschaft unendlich wachsen? Findet das gegenwärtige Wirtschaftswachstum nicht bereits auf Kosten von Natur und Mensch statt? Verursacht die profitorientierte Ausbeutung von Ressourcen Fluchtbewegungen? Flucht vor Not, Krieg, Zerstörung; Flucht vor dem Wahnsinn des immer Größer, immer Besser, immer Schneller. Es gibt Orte, an denen das Wirtschaften, das Miteinander und der Umgang mit der Umwelt neu gedacht werden. Im Großen wie im Kleinen. Hier wird Wandel angestrebt, Alternativen gelebt und starke Zeichen für Veränderung gesetzt. Weimar hat viele dieser Orte des Wandels, zum Beispiel die offene Bibliothek vor der Other Music Academy oder die Wilma, der Laden der Transition-Town-Initiative für Weimar. Hier versuchen Menschen, die Probleme unserer Zeit mit einer anderen Denkweise zu lösen, als sie entstanden sind. Ein ca. dreistündiger Spaziergang mit Claudia Penseler durch ein Weimar voller Inspiration und interessanter Gedanken!


Donnerstag, 10. September 2015, 17:00 Uhr,
Eintritt: 3 € | erm. 2 € | Tafelpass 1 €
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige