Tanzen macht stark und schlau - Eine flotte Sohle in Thüringen aufs Parkett legen - auch Weimar, Erfurt, Gera, Gotha drehen sich

Tanzen kann jeder,
 
Tanzpädagogin Janina Reimar.
Weimar: TANZWERKSTATT |

Bildung in Bewegung in zehn Schritten: Tanzen lernen heißt denken lernen – Es ist Lebensfreude auf dem Parkett - „Jeder Mensch ist ein Tänzer“, sagte R. v. Laban




Längst ist belegt, dass Vieltänzer beim Aufmerksamkeitstest besser abschneiden, als Tanzmuffel. Tanzen bildet und schult Körper sowie Geist. Tanzen fördert die Selbstsicherheit, Persönlichkeit, Haltung und Koordination. Es ist genauso schweißtreibend wie Joggen und Work-out - aber als Ganzkörper-Training viel effektiver. "Tanzen lernen heißt denken lernen", sagt Janina Reimer. Die Lehrerin an der Tanzwerkstatt Weimar erklärt, warum Tanzen für jedermann perfekt wäre.

Tanzen ist...


1
...Lebensfreude: Es dient der Verbesserung der Lebensqualität und der Stressbewältigung. "Tanzen macht schneller glücklich, als jeder andere Sport." Es verbessert das psychische und physische Wohlbefinden. "Das erfahren bei mir im Kurs bereits Kinder ab 1,5 Jahren", sagt Reimer in Weimar.


2
...gesundheitsfördernd: Tanzen verringert das Risiko, an Demenz zu erkranken um 76 Prozent. Es hilft Parkinson-Patienten, ihre Mobilität zu verbessern. "Tanzen steigert die körperliche Leistungsfähigkeit, verbessert die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit", weiß die Tanz-Trainerin. Die Bewegungsabläufe sind natürlich und schonend für die Gelenke.


3
...Fitness: Wer tanzt verbessert aktiv seine Ausdauer, Motorik, den Gleichgewichtssinn und die Muskelkraft. "Tanzen hilft beim schonenden Abnehmen", so Reimer.


4
...eine Schule fürs Leben: "Es hilft Kindern und Jugendlichen beim Aufbau ihrer sozialen Kompetenzen. Die Tanzstunde vermittelt einen respektvollen Umgang mit dem anderen Geschlecht", sagt Janina Reimer.


5
...für jeden geeignet: Ob man ein paar Pfunde zu viel hat oder total unsportlich ist, ist egal: "Die rhythmische Bewegung liegt uns im Blut." Die Menschen haben schon in der Urzeit getanzt. Das belegen Bilder in Steinzeit-Höhlen. Und in vielen Kulturen ist der Tanz Bestandteil des Alltags.


6
...motiviert: Wer mit einem Tanzpartner verabredet ist, findet schwerlich Ausreden für ein Hockenbleiben. "Es ist ein gemeinschaftliches Training", betont Reimer. Tanzen verstärkt die Selbstdisziplin.


7
...ästhetisch-kulturelle Bildung: Tanzen verbessert die Haltung, das Symmetrieverständnis. Es fördert Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeit. An Tanztheatern lernen Schüler den Tanz als Kunstform.


8
...Gemeinschaft: "Tanzen bringt Menschen zueinander. Es fördert die Integration und den Gemeinschaftssinn, da der Tanz universell und interkulturell ist", sagt die Tanzpädagogin. Gefragt sind: Aufmerksamkeit, Anpassung und Rücksichtnahme.


9
...Verständigung: Tanzen ist eine nonverbale Ausdrucksform und somit für alle verständlich. "Jeder kann sich beim Tanz ausdrücken."


10
...Lernen: Es fördert über die Raum-Lage-Beziehungen das mathematische Verständnis. Beim Tanzen werden Gehirnregionen aktiviert, die zu geometrischem Denken befähigen. Tanzen unterstützt die Musikalität, Kreativität und das Gedächtnis. Es löst Emotionen aus. "Tanzen ist nützlich für Koordination und das Bewegungs-Repertoire", sagt Janina Reimer.


11
...Kulturgut: In Tanzkursen, Tanz- und Folkloregruppen werden Tänze aus verschiedenen Epochen weitergegeben und am Leben erhalten.

Tipp: Noch mehr Spaß am Tanzen hat man, in einer Tanzgruppe mit gleichem Leistungsstand und gleicher Altersklasse.

ZITAT

"Durch Tanzen können Kinder etwas bewegen. Sie erhalten Selbstvertrauen und können sagen: Ich habe Ausdruck. Ich habe was präsentiert. Ich habe was gelernt." Janina Reimer, Tanzwerkstatt Weimar

Vita Janina Reimer

Janina Reimer bekam ihren ersten Ballettunterricht mit vier Jahren am Rostocker Konservatorium "Rudolf Wagner-Régeny". Mit fünfzehn Jahren wechselte sie ins Kinder- und Jugendballett des Volkstheaters der Hansestadt, welchem sie bis 2009 angehörte und in vielen Ballett- und Opernproduktionen mitwirkte.

• Janina Reimer studierte von 2006 bis 2011 an derUniversität Jena Erziehungswissenschaft und Psychologie sowie an der Hochschule für Musik Weimar Musikwissenschaft. Sie ist ausgebildete Tanzpädagogin und stellvertretende Leiterin der Tanzwerkstatt.

• Janina Reimer unterrichtet Kindertanz, Kinderballett, Tanz und Spiel und Showdance. "Tanzen ist mein Lebensinhalt. Ich tanze auf Arbeit und in der Freizeit", sagt Janina Reimer.


Termine & Infos

• Tag der offenen Tür, Tanzwerkstatt Weimar, Brennerstraße 42 (Eingang Schopenhauer Str.), 19. März, ab 14 Uhr

• 3. Weimarer Tanzgala im Stil der 1920er-Jahre, 23. April, 19 Uhr

• Kostenlose Schnuppertanzwochen 4. bis 15. April (ausgenommen Paartanzkurse)

• Links:
tanzwerkstatt-weimar.de
www.tanzschulenwelt.de
www.klick-deine-tanzschule.de

Mehr zum Tanz in Thüringen

Noch mehr
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.112
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 10.03.2016 | 22:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige