27-Jähriger aus Apolda legte vermutlich zwei Brände

Apolda: Bahnhofstraße 27 | Die Kripo Jena ist bei den Ermittlungen zu den beiden Bränden am 3. Juni in Apolda einen großen Schritt voran gekommen. Unmittelbar hintereinander brannten in jener Nacht ein Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße sowie ein Keller am Lindenberg. Das Haus in der Bahnhofstraße war danach unbewohnbar. Vier Familien verloren ihr Zuhause.

Ein 27-Jähriger aus Apolda steht im Verdacht, die Brände verursacht zu haben. Zeugen hatten ihn an einem der beiden Brandorte gesehen. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse konnte ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Beschuldigten erwirkt werden. Dort fanden die Ermittler Diebesgut, das aus dem Haus am Lindenberg stammte. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige