BürgerReporter treffen sich in Weimar-Legefeld

Wann? 17.06.2012 11:30 Uhr

Wo? Legefelder Hauptstraße , Weimar DE
Wenn ich nicht zu den Menschen kommen kann, können sie doch zu mir kommen, dachte sich Petra Seidel und organisierte das zweite Treffen für BürgerReporter des Allgemeinen Anzeigers daheim in Legefeld.
Weimar: Legefelder Hauptstraße | Sie bezeichnet sich selbst als Kämpfernatur. Wer sie kennenlernt, wird ihr nicht widersprechen wollen. Fast schon gebetsmühlenartig nimmt Petra Seidel als Ortsteilbürgermeisterin von Legefeld die Stadt Weimar in die Pflicht. Ob Parkplatzprobleme oder Unkrautwüsten, sie legt immer wieder die Finger in die Wunde.

Petra Seidel macht sich stark für den Erhalt der Schule im Ort und gratuliert zu runden Geburtstagen. Sie sitzt als Vertreterin des Weimarwerkes im Weimarer Stadtrat, engagiert sich im Sozialausschuss und ist Mitglied im Behindertenbeirat. Jedes Jahr spendiert sie bedürftigen Kindern Adventskalender und spendet für das Tierheim.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die 52-Jährige den Weg zur Mitmachplattform des Allgemeinen Anzeigers fand. Unter www.meinAnzeiger.de ist sie als BürgerReporterin seit über einem Jahr aktiv. Hier erzählt sie von den vielen Veranstaltungen in Legefeld, macht auf Missstände aufmerksam. 65 Beiträge hat sie verfasst und noch mehr Bilder eingestellt. „Es macht mir einfach Spaß und ich lerne immer wieder neue Leute auf dem Portal kennen“, begründet sie ihren Eifer. Doch sie begnügt sich nicht, eigene Texte zu schreiben. Petra Seidel mischt sich aktiv in die Diskussionen auf www.meinAnzeiger.de ein. Bereits 3444 Kommentare hat sie geschrieben und 155 Kontakte aufgebaut. Einige von ihnen pflegt sie nicht nur virtuell. Aus dem Kontakt zu BürgerReporterin Renate Jung hat sich beispielsweise eine Freundschaft entwickelt, von der auch die Legefelder profitieren. Denn schon zwei Mal haben beide gemeinsam zu Bastelnachmittagen ins Vereinshaus eingeladen. Auch darüber konnte man auf www.meinAnzeiger.de lesen.

All ihre Aufgaben und Hobbys lenken die Legefelderin auch ein bisschen ab von ihren gesundheitlichen Problemen, die sie vor zwei Jahren dazu zwangen, die Erwerbsunfähigkeitsrente zu beantragen. Seitdem ist sie auch nicht mehr so mobil. „Deshalb konnte ich am ersten Treffen der Bürgerreporter in Gotha-Boxberg nicht teilnehmen“, ist sie noch heute ein wenig traurig. Doch auch hier lässt sie sich nicht unterkriegen. „Die Leute könnten doch auch zu mir kommen“, hat sie sich damals gedacht und ein zweites Treffen für alle BürgerReporter des Allgemeinen Anzeigers organisiert. Am 17. Juni lädt sie nach Legefeld ein. „Es ist eine gute Gelegenheit“, so Petra Seidel, „dass sich die Menschen aus der Region miteinander bekannt machen.“

Für den Sonntag Mitte Juni hat sie ein kleines Programm zusammengestellt. Wer kommt, wird nicht nur viele Mitstreiter aus dem Netz kennen lernen, sondern auch viel über Legefeld und das nahe gelegene Holzdorf erfahren. Hier befindet sich ein Landgut, das derzeit unter Ausflüglern als Geheimtipp gehandelt wird. Lange wird das nicht mehr so sein, denn Petra Seidel ist Mitglied im Förderverein des Landgutes …
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 04.06.2012 | 21:25  
2.250
Ulf Wirrbach aus Gotha | 04.06.2012 | 21:31  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 04.06.2012 | 22:10  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 04.06.2012 | 22:41  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 06.06.2012 | 19:35  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 06.06.2012 | 22:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige