Buntes Paradies

Gisela Schmidt vor ihrem Tomatenstrauch, an dem sie 140 große Früchte zählen konnte. Foto: Simone Schulter
Weimar: Vollersroda | Ein wahrlich buntes Paradies haben sich Gisela und Harald Schmidt aus Weimar-West geschaffen. Das Ehepaar bewirtschaftet schon seit vielen Jahren einen Garten in Weimar-Vollersroda. Dort steht im Gewächshaus auch eine Tomatenpflanze der Sorte „Termina“, auf die beide besonders stolz sind. 140 große Tomaten hängen an dem Strauch, kleinere Exemplare nicht mitgezählt. "So viele hatte wir noch nie an einer einzigen Pflanze", zeigt sich Gisela Schmidt beeindruckt.

Doch das Gartenreich hat noch viel mehr zu bieten: ein üppig blühendes Blumenbeet und Gartenkunst, die Harald Schmidt selbst kreiert hat. Aus Plastebüchsen, Schüsseln, Einern und einem alten Schlauch entstanden bunte Plastiken, die dem Garten seinen ganz eigenen Charme verleihen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige