Der Weg in die Endrunde zur Miss Germany Wahl

Alexander Mazza begrüßte die Gäste.
 
In roten Kleider präsentierten sich die Missen. Jedes Kleid war anders geschneidert.

24 Missen, 15 mal blond, der Rest dunkelhaarig, kämpften in diesem Jahr um die Krone der Miss Germany. Eine Zeittafel weist den Weg von der Wahl zur Miss Krönung bis der schönsten deutschen Miss.

* Am 16. Januar findet in Kassel die Wahl zur Miss Westdeutschland gemeinsam mit der Wahl zur Miss Thüringen statt. Doreen Gräßler gewinnt den Titel für Thüringen. Die in Jena geborene Diplompsychologin qualifiziert sich damit für die Miss Germany Wahl im Europapark Rust.

* Am 6. Februar treffen sich 24 Kandidatinnen im Europapark Rust. In den kommenden Wochen werden sie sich gemeinsam auf die Miss-Wahl vorbereiten.

* Am 9. Februar fliegen die Missen ins Vorbereitungscamp nach Soma Bay in Ägypten. Rückkehr nach Deutschland ist am 19. Februar.

* Nun beginnen die letzten Proben für die Wahl zur Miss Germany in Rust.

* Am 28. Februar, gegen 14 Uhr kommen die Kandidatinnen in die Maske. Hier arbeiten rund 30 Stylisten. Haare werden eingedreht und gestylt, Nägel lackiert, das Make up aufgebracht. Danach schlüpfen die jungen Frauen in ihre roten Kleider. Der Stoff ist bei allen gleich, aber jedes Kleid hat einen anderen Schnitt.

* Gegen 18 Uhr nehmen die Besucher des Abends im großen Saal im Dome allmählich ihre Plötze ein. Sie werden begrüßt von Moderator Alexander Mazza und Moderatorin Ines Klemmer. Als Ines Kuba wurde sie 1991/92 zur Miss Germany gewählt, zur ersten aus den neuen Bundesländern. 1992 errang sie den Titel zur Queen of the World. Später heiratete sie Ralf Klemmer, den damaligen Junior-Chef der Miss Germany Corporation.

* Ab 18.30 Uhr wird den Gästen erste Gang serviert: kaltgeräucherter Bachsaibling mit Gurken-Wasabi-Creme und Dill-Pesto, Praline von Monte Ziego Frischkäse in Sesam und Honig auf Mango-Chilli-Chuthey sowie Wildkräutersalat mit Holunderessig und Nussöl.

* Gegen 19 Uhr beginnt ein Showprogramm.

* Alle Missen kommen in roten Kleidern auf die Bühne. Sie tanzen zu beliebten Liedern von Udo Jürgens.

* Ines Klemmer und Alexander Mazza stellen die Jury vor: Schauspielerin Mariella Ahrens, CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Ex-Fußball-ManagerReiner Calmund, Schauspieler Jens Hartwig, Miss Germany 1986 Anja Hörnich-Clüver, Sängerin Anna Maria Kaufmann, TV-Anwalt Ingo Lessen, Profitänzerin Motsi Mabus, Europapark-Geschäftsführer Jürgen Mack, Schönheitschirurg Prof. Dr. Werner Mang, Sänger Tony Marshall, Schauspielerin Mirja Du Mont, Modell Natascha Ochsenknecht, Chefredakteurin Tessy Pavelková (Neue Woche), Frisörmeister Francèk Prsà, Ex-Boxer Axel Schulz, Schauspieler Florian Wünsche und Bernd Zoller von Thomas Cook – Condor Flugdienst GmbH.

* Anschließend präsentieren sich die Missen im selbst gewählten Abendkleid der Jury. Jede Kandidatin wird mit ihrem Titel vorgestellt und gib ein kleines Interview.

* Den Besuchern genießen währenddessen den Hauptgang: Filet vom Angus-Rind mit gebratener Tigergarnele, Pondicherry Pfeffer-Sauce dazu junger Spitzkohl, Wurzelgemüse und gestampfte Kartoffeln.

* Nach einer kleinen Pause beginnt um 21.30 Uhr die Vorstellung der Kandidatinnen im Badeanzug. Der ist schwarz. Jede Frau trägt das gleiche Modell. Beim Einzug sind sie mit Federflügeln geschmückt, ähnlich wie die Modells in den legendären Unterwäsche-Shows von Victoria’s Secret.

* Gegen 21.50 Uhr hat die Jury das Wort. Jedes Jury-Mitglied darf fünf Punkte vergeben. Von den 24 Starterinnen schaffen ach den Einzug in die Endrunde.

* Während die noch amtierende Miss Germany auf der Bühne über ihre Amtszeit berichtet, schlüpfen die Missen wieder in ihre Abendkleider.

* Um 22.30 Uhr steht fest. Doreen Gräßler hat es nicht unter die Top 8 geschafft. In die Endrunde wurden gewählt: Miss Mecklenburg-Vorpommern Aileen Tetzlaff, Miss Hessen Mareike Kiel, Miss Berlin 
Klaudia Kojouharova, Miss Brandenburg Lisa Wargulski, Miss Pearl.tv 
Olga Hoffmann, Miss Hamburg Cheyenna Mangelsen, Miss Baden-Württemberg Céline Willers und Miss Bayern Julia Kraml. Mit vier Blondinen und vier Dunkelhaarigen hat sich das Ausgangsverhältnis gründlich gewandelt. Immerhin waren 15 von 24 Starterinnen blond.

* Im Saal wird er letzte Gang serviert: lauwarmer Maronen-Gugelhupff mit Mandel-Karamell-Eis und einem Mousse von Süßkirschen.
Um 23.00 Uhr haben die letzten acht Kandidatinnen noch einmal die Gelegenheit, bei der Jury um Stimmen zu werben.

* Um 23.20 Uhr steht die Entscheidung fest. Alle Teilnehmerinnen kommen noch einmal im roten Kleid auf die Bühne. Modedesigner Harald Glööckler trägt die von ihm entworfenen Krone für die neue Miss Germany auf einem roten Samtkissen auf die Bühne.

* Zuerst wird die Drittplatzierte genannt: die 25-jährige BWL-Studentin Lisa Wargulski aus Brandenburg. Mit 1,82 Meter war sie die größte Miss dieses Jahrgangs.

* Platz 2 erringt der Publikumsliebling des Abends: Julia Kraml. Sie ist 20 Jahre alt und studiert Volkswirtschaft.

* Wenig später erklingt die Nationalhymne. Harald Glööckler setzt Olga Hoffmann die Krone der Miss Germany auf. Die medizinische Fachangestellte aus Münster wurde in der Ukraine geboren, ist 23 Jahre alt und 1,77 Meter groß.

* Blitzlichtgewitter setzt ein. Jeder anwesende Fotograf will ein Foto der neuen Miss mit Schärpe und Krone. Miss Germany gibt erste Interviews.
Für die Gäste beginnt die After-Show-Party und für Olga Hoffmann ein neues Leben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige