Fachwerkhaus brannte in Kranichfeld nieder

Kranichfeld: Zentrum | Zum Brand eines Wohnhauses kam es in der Nacht vom 13. auf den 14. Juni in Kranichfeld.

Das Feuer war kurz nach Mitternacht ausgebrochen und hatte sich im oberen Teil eines zweistöckigen Fachwerkhauses ausgebreitet. Die neun Bewohner des Hauses sowie des Nachbarhauses konnten ihre Wohnungen selbstständig verlassen und vorübergehend bei Verwandten untergebracht werden. Gegen 7 Uhr hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von ca. 200.000 Euro. Das Gebäude ist aufgrund des Brand- und Wasserschadens nicht mehr bewohnbar.

Die Beamten der Kriminalpolizei Weimar stellten bei den Ermittlungen fahrlässige Verursachung eines Brandes fest. Auslöser des Brandes war ein Einweggrill, der nach der Nutzung offensichtlich nicht richtig abgelöscht und auf den Terassendielen abgestellt worden war.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige