Fee lässt sich nicht festlegen

Als Märchenfee verzaubert Schauspielerin Cornelia Thiele auf dem Weimarer Weihnachtsmarkt ihr Publikum. Am Montag trat sie dort als Schnee-See-Klee-Reh-Fee auf.
Weimar: Markt | Als Schnee-See-Klee-Reh-Fee verzauberte Märchenfee Conny am Montagnachmittag die kleinen Besucher auf dem Weimarer Weihnachtsmarkt. Bezaubernd sah sie aus in ihrem wallenden schneeweißen Kleid, der kleegrünen Mütze. Auch Gürtel, Schal und Handschuhe setzten mit ihrer grünen Farbe einen fröhlichen Tupfer. Das Wangenrot schien soeben der Winterfrost aufs Gesicht geweht zu haben. Blauer Silberflitter ließ die Augen strahlen. Welche ein Zauber, welch eine schöne Geschichte, die sich die Fee vom Sprachvirtuosen Franz Fühmann entliehen hatte.

Wer den Auftritt verpasst hat, muss wohl länger auf eine Neuauflage warten. Denn Wiederholungen mag die Märchenfee offensichtlich nicht. Seit gut zehn Jahren ist Schauspielerin Cornelia Thiele auf dem Weihnachtsmarkt für die Unterhaltung des kleinen Publikums engagiert. Und immer wieder schlüpft sie in neue Rollen. Das nächste Mal am Donnerstag, ab 15.45 Uhr . „Was ich dann bin? Ich weiß es noch nicht so genau. Vielleicht ein Bär“, macht sie neugierig. Den letzten Auftritt hat sie am Sonntag zur gleiche Zeit. Dann, das steht schon fest, spielt sie mit den Kindern das Märchen von „Dörnröschen“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige