Fitnesstrainer Hund: AA lädt ein zum Pokalwettkampf „Mensch-Hund-Superteam“

Wann? 03.06.2012 10:00 Uhr bis 03.06.2012 17:00 Uhr

Wo? Weimar-Schöndorf, Weimar DE
Gerhard Schmidt, ältester Teilnehmer am Pokalwettkampf „Mensch-Hund-Superteam “, und Labrador-Ret­riever Rocky.
Weimar: Weimar-Schöndorf | Für eine neue Liebe ist man nie zu alt. Gerhard Schmidt traf Daisy, da hatte er seinen 50. Geburtstag schon gefeiert. Im Hause Schmidt herrschte trotz alledem auch weiterhin Harmonie. Denn Frau und Sohn hatten ebenfalls ihr Herz an die junge Dame verloren. Kein Wunder, denn Rottweiler Daisy war gelehrig und gehorsam. Schnell wurde sie zum Familienmittelpunkt.
Neun Jahre blieb Daisy bei den Schmidts, bis sie viel zu früh an Bauspeicheldrüsenkrebs verstarb. „Noch heute vergeht kein Tag, an dem ich nicht an sie denke“, erzählt Gerhard Schmidt.

Die Liebe zum Hund ließ Gerhard Schmidt trotz aller Trauer nicht mehr los. Auf der Suche nach einem neuen Gefährten traf er auf Ulf-Rocky von Tonndorf, kurz Rocky genannt. Seit fünf Jahren teilt der Labrador-Retriever sein Leben nun schon mit den Schmidts. Rocky hat ein schwarz-glänzendes Fell. Es soll sein Herrchen an Daisy erinnern. Die Hunderasse hat Gerhard Schmidt hingegen gewechselt. Damals bei seinem Rottweiler habe er immer Vorbehalte gespürt. „Die Leute haben oftmals wegen uns die Straßenseite gewechselt.“ Dabei sei Daisy sehr gut erzogen gewesen. Das notwendige Wissen habe er sich über Fach­bücher angeeignet. Auch in die Hundeschule ist er mit der Hündin gegangen.

Ebenso hält er es heute mit Rocky. „Konsequenz ist das A und O“, sagt Gerhard Schmidt seine Ansicht über Hundeerziehung. Couch und Bett sind für den Hund tabu. Auch das Betteln um Fressen wird nicht toleriert. Rocky hört auf Kommandos und wird nicht wild, wenn er auf Katzen oder andere Hunde trifft. Auch das Baden im Teich, gemeinsam mit Enten, sei möglich, weil die Regeln klar sind. „Das funktioniert nur, wenn sich der Hund als der Rang­niedere begreift. Diese absolute Unterordnung sollte man aber nicht mit Lieblosigkeit verwechseln“, warnt Schmidt. Auch in der Natur werde nur ein starker Rudelführer anerkannt.

Der Hund strukturiert den Alltag von Rentner Schmidt, der früher als Maschinen­bauer bei der Umformtechnik in Erfurt beschäftigt war. Dreimal täglich geht er auf Tour mit Rocky, bei Wind und Wetter. „So ein Hund muss beschäftigt und bewegt werden.“ Auch dem Hundehalter tut das gut. Seit vielen Jahren ist Gerhard Schmidt von Erkältungen verschont geblieben. „Rocky ist mein Fitness­trainer“, ist er sich sicher.

Und weil sich Gerhard Schmidt so gut fühlt, wird er auch wieder beim Pokalwettbewerb „Mensch-Hund-Superteam“ am 3. Juni in der Hundeschule „Passion“ in Weimar-Schöndorf antreten. Er scheut sich weder vor den 30 Fragen, die jeder Teilnehmer zu beantworten hat, noch vor der Hindernisbahn. Nur in punkto Schnelligkeit denkt er, mit den Jungen nicht mehr ganz so gut mithalten zu können. Man wird es ihm nachsehen – als ältestem Starter im Feld.

VERANSTALTUNG:
• Der 5. Thüringer ­Pokal­-
wettkampf „Mensch-Hund-Superteam“
findet am 3. Juni, 10 bis 17 Uhr in der „Hunde­schule Passion“ in Weimar-Schöndorf statt.
• Hunde aller Rassen und Mixe können teilnehmen.
• Im Team Mensch-Hund muss ein Parcours mit 22 Alltagshindernissen überwunden werden. Zudem sind 30 Fragen zum Thema Hund zu beantworten.
• Am 2. Juni können alle Teilnehmer von 16 bis 18 Uhr kostenfrei auf der Bahn trainieren.
• Die Startgebühr beträgt 12 Euro. Für die Plätze 1 bis 3 gibt es Pokale vom Allgemeinen Anzeiger.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige