Geburtstag auf der Bühne

Seinen 70. Geburtstag feiert Karl-August Beese auf dem Weimarer Zwiebelmarkt. Gemeinsam mit seiner Band „New Old Faces“ steht er am Sonntag auf der ­Bühne.
Weimar: Theaterplatz | Zur großen Kaffeetafel wird Karl-August Beese seine Gäste nicht bitten, wenn er am Sonntag seinen 70. Geburtstag feiert. Der leidenschaftliche Musiker hat anderes vor.
Beese war insgesamt 40 Jahre Mitglied der Staatskapelle Weimar, spielte hier die Schlaginstrumente. Ein intensives Arbeitsleben, das nicht enden sollte mit der ersten Rentenzahlung auf dem Konto. Seit 2008 sitzt er nun für die Weimarer Band „New Old Faces“ am Schlagzeug. Er sei erst etwas skeptisch gewesen, erinnert sich Beese. „Ich war Profimusiker und nun wechselte ich zu einer Amateurband.“
Doch seine Entscheidung hat er nicht bereut. Beese fühlt sich wohl. Er steht gern gemeinsam mit den fünf anderen Bandmitgliedern auf der Bühne. Auch wenn der Umstieg ins Unterhaltungsfach mit viel Fleißarbeit verbunden war. Jeden Titel, den die Band spielt, musste er lernen. „New Old Faces“ sind bekannt für ihr breites Repertoire an Oldies aus den 60er- bis 80er-Jahren. Die Beatles und Rolling Stones stehen ganz oben in der Gunst der Band. Beese muss aber gestehen: „Solche Musik habe ich früher kaum gehört.“ Neben klassischer Musik schlägt sein Herz eigentlich für den Jazz.Das hält den Vollblutmusiker aber nicht ab, gemeinsam mit der Band zu seinem runden Geburtstag auf die Bühne zu steigen. Am 14. Oktober sind „New Old Faces“ ab 16 Uhr auf der Bühne am Theaterplatz zu erleben. Zwei Stunden lang spielen sie für die Besucher des Weimarer Zwiebelmarktes Rock und Beat. Beeses Familie muss den Jubilar dennoch nicht missen. Er feiert mit seiner Verwandtschaft und Freunden am Sonnabend in den Geburtstag hinein. So werden viele seiner Gäste vor der Bühne stehen können, wenn der Jubilar an seinem Ehrentag die Trommelstöcke schlägt.

„Wir freuen uns unheimlich, dass er der Band zuliebe auf eine große Feier direkt am Sonntag verzichtet“, freut sich Musikerkollege Wolfgang Lorenz, der bei den „New Old Faces“ die Gitarre spielt und singt. Ganz aufs Feiern wird der Schlagzeuger am Sonntag aber doch nicht verzichten müssen. „Nach unserem Auftritt geht es weiter.“

Beese wird auf der Theaterplatz-Bühne nicht das einzige Geburtstagskind sein. Mit dem Auftritt von „New Old Faces“ startet der Kasseturm seinen Veranstaltungsreigen zum eigenen 50. Geburtstag. In jenem Studentenclub am Goetheplatz engagierte sich einst auch Karl-August Beese in der Clubleitung. „Als Student war ich fast jeden Abend im Kasseturm.“ Die Verbindung zum Club sei nie richtig abgebrochen. Kein Wunder, dass es ihm zum Zwiebelmarkt auf die Bühne zieht, statt daheim die Geburtstagstorte anzuschneiden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige