Gift im Pudding und andere versehentliche Morde - Heike Köhler-Oswald bietet gute Krimi-Unterhaltung

Heike Köhler-Oswald teilt ihr Leben mit allerlei putzigem Getier.
 
Dieses hübsche Tier gehört zur Pferdepension, die Heike Köhler-Oswald in Göttern betreibt.
Magdala: ... |

Wer Krimiautorin Heike Köhler-Oswald auf ihrem Vierseithof in Göttern bei Magdala besucht, dem kann es passieren, dass er vergisst, weshalb er eigentlich hergekommen ist.

Es gibt ja so viel zu sehen. In einer liebevoll angelegten Naturbox dreht ein Reitpferd seine Runden und mustert den Besucher abwartend. Von weitem äugt eine Katze misstrauisch durchs Gatter, dafür weicht Hündin Emma nicht von der Seite. Bunte Hühner picken Regenwürmer aus dem Boden und plötzlich ist man von einer Miniherde schwarzbrauner Barbadosschafe umringt, die in den Taschen Fressbares vermuten.
Bevor der Kamerarucksack eingespeichelt wird, schlägt die Gastgeberin den Rückzug in die gemütliche Sitzecke im Grünen vor. Lange Zeit lebte die Erfurterin im städtischen Trubel, bevor sie sich vor sechszehn Jahren fürs Land entschied. Mit ihrem Mann war sie sich schnell einig. "Ich wollte Pferde, er einen Traktor", erzählt sie und lacht. 2014 gab die heute 50-Jährige ihren Verwaltungsjob bei der Bauhaus-Uni in Weimar auf, um sich uneingeschränkt ihrer Pferdepension und dem Hof zu widmen. Nun, vielleicht nicht ganz uneingeschränkt. Auf geistige Arbeit konnte und wollte sie nicht verzichten und so versuchte sie sich als Schriftstellerin. "Ideen hatte ich schon lange, habe sie aber immer wieder verworfen. Eines Tages nahm ich allen Mut zusammen und sandte das Manuskript an einen Verleger, aber es fand nicht den Anklang, den ich mir erhofft hatte."

Mein Manuskript hat dem Verleger nicht gefallen - doch dann passierten die Armbrustmorde

Doch dann passierten im Weimarer Land die sogenannten Armbrustmorde - jemand schoss mit Armbrüsten auf Pferde. Hinzu kamen diverse Holzdiebstähle im Raum Jena. Für Heike Köhler-Oswald Inspiration für einen neuen Versuch, der klappte. 2016 erschien ihr Debütkrimi "Mörder, lauf Galopp".
"Ich hatte erkannt, dass ich ein Thema wählen muss, von dem ich etwas verstehe. Deshalb handelt das Buch vom Schicksal einer Pferdewirtin", erläutert Köhler-Oswald.
Im März erschien ihr zweites Buch, "Graue Witwen". Da geht es weniger um Spinnen als um drei mordlustige alte Damen. "Von Mordlust kann keine Rede sein", widerspricht die Autorin energisch. "Ihren Mitbewohner, dieses Ekel, bringen sie versehentlich um. Was muss er sich auch an dem Pudding in ihrem Kühlschrank vergreifen?"

"Graue Witwen" ist kein Gruselschocker - aber gute Unterhaltung

Beim Lesen der "Grauen Witwen" stockt dem Leser nicht der Atem, er fühlt sich unterhalten. Das Buch ist kein Gruselschocker á la Wallander, auch wenn es den Protagonistinnen derb an den Kragen geht. Vielmehr ist es eine Krimikomödie nach Art des Münsteraner "Tatort"-Krimis. Köhler-Oswald sorgt mit ihrem Ermittlerduo - junger Kommissar und Kollegin in den Wechseljahren - ebenfalls für Amüsement.
Ganz unbeleckt hat die Thüringerin ihre Schriftstellerkarriere nicht begonnen. Sie absolvierte mehrere Schreibkurse und zu Zwecken der Recherche besuchte sie Vorlesungen über Tötungsarten im rechtsmedizinischen Institut Jena.
All jenen, die sich gleichwohl mit dem Gedanken tragen, ihrer Fantasie Schriftform zu verleihen, kann Heike Köhler-Oswald nur empfehlen: "Schreiben soll man, weil man Spaß daran hat. Nicht mit dem Ziel, einen Bestseller auf den Markt zu bringen."


Zur Sache:
Die Thüringer Autorin Heike Köhler-Oswald liest regelmäßig in der Median-Klinik Bad Berka und im Kunst- und Ateliercafé "Mamuth" in Weimar.
Termin: 28. September, 16 und 18 Uhr, Lesefest Weimar innerhalb der Interkulturellen Woche.
Auf ihrem Hof richtet Köhler-Oswald auf Wunsch Kindergeburtstage aus.
heike-koehler-oswald.jimdo.com/kindergeburtstag/
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3 1
1
3 1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
110
Bruni Rentzing aus Sondershausen | 22.06.2017 | 15:26  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 22.06.2017 | 15:48  
110
Bruni Rentzing aus Sondershausen | 22.06.2017 | 15:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige