Glück und Glas

Hans Peter Senn ist Glasgestalter. Seine Kunstwerke entstehen in seiner Werkstatt in Possendorf. Dort ist er mittlerweile heimisch geworden. Fotos: Simone Schulter
Weimar: Dorfring | Hans Peter Senn hält eine kleine Glasfigur gegen das Licht. Das Rot wirkt gleich viel kräftiger, das Gelb eine Spur wärmer. Es ist ein kleiner Engel, dem durch das Licht Leben eingehaucht wird. Eben noch hat er auf dem großen Holztisch gelegen und dabei eher unscheinbar gewirkt.

Es ist das Zusammenspiel von Glas und Licht, das Hans Peter Senn fasziniert und ihn immer wieder zu neuen Kreationen anregt. Seit Ende der 1980er Jahre beschäftigt er sich mit Glasgestaltung. Als Autodidakt hat er den Umgang mit dem zerbrechlichen Material gelernt.

In seiner Werkstatt entstehen nicht nur kleine Figuren, die gern als Fensterschmuck verwendet werden. Auch Raumteiler und Spiegeleinfassungen fertigt er an, zudem Glasobjekte zur Dekoration und gläserne Hausnummern. Die Bleiverglasung beherrscht er ebenso wie die Tiffany-Technik. Auf Kunsthandwerkermärkten vertreibt er Glasperlen in den unterschiedlichsten Größen und Farben.

Ausgangspunkt für alle seine Produkte sind große Glasplatten. „Sie gibt es in tausenden Farben“, erklärt Senn. Bis sie in seiner Werkstatt in Possendorf ankommen, haben sie einen weiten Weg hinter sich. Aus den USA bezieht der Kunsthandwerker sein Material.

Auch Senn selbst stammt nicht aus der Region. Ursprünglich in Bochum zu Hause lebt er seit fast zehn Jahren auf einem Hof in Possendorf. Der Liebe wegen kam er nach Thüringen. „Hier kann ich unter einem Dach arbeiten und wohnen“, hebt er die Vorzüge seines Zuhauses hervor. „Es ist ein schöner Ort und die Leute sind sehr zugänglich.“ Gleichzeitig freut er sich über die kurzen Wege nach Weimar. Er fühlt sich sichtlich wohl hier. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass er Bleibendes schafft, nicht nur für die Käufer seiner Kunst, sondern auch für die Allgemeinheit. Im Freilichtmuseum Hohenfelden steht ein Umgebindehaus. Für dieses hat Senn Butzenscheibenfenster nach historischem Vorbild angefertigt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige